abnehmen?

Diskutiere abnehmen? im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; hallo erstmal, das hier ist mein erster beitrag im forum .. folgende frage: mitte des jahres habe ich ungefähr 7kg abgenommen, von 66kg auf...

  1. #1 luemmel, 23.11.2005
    luemmel

    luemmel Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo erstmal, das hier ist mein erster beitrag im forum ..

    folgende frage: mitte des jahres habe ich ungefähr 7kg abgenommen, von 66kg auf jetzt 59kg bei einer größer von 177cm.. nun ist 59kg bei meiner größe ja nicht unbedingt viel, dennoch habe ich immer noch fettpolster und etwas schlaffe haut. und irgendwie scheinen die polster mit meinem bisherigen ernährungsmuster/diät einfach nicht zu verschwinden! d.h., ich komme mit meinem gewicht einfach nicht unter 59kg, was ich aber auch nicht sollte, da das sowieso schon nicht besonders viel ist.

    was kann ich also tun, um die restlichen störenden polster an bauch und brust endgültig zu verlieren? ich mein, mit sport und etwas krafttraining habe ich schon angefangen, gehe emhrmals die woche joggen.

    reicht das, um irgendwann endlich mal ne sportliche figur zu haben?
    ich meine: gibt sich das mit der zeit, also rest-polster und schlaffe haut?

    bin manchmal am verzweifeln, weil ich den eindruck habe, ich kriege den restlichen überschüssigen teil an fett auf gesunde weise, sprich ohne zu hungern nicht weg.

    woran kann das eigentlich liegen, dass selbst mit gesunder ernährung/diät wenn man es so nennen will, das fett nicht verschwindet?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: abnehmen?. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. BIGZAF

    BIGZAF Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    Hallo

    1. Kaloriendefizit du sollst viel mehr Kalorien verbrauchen(Sport) als du zu dir nimmst.

    Und häng einfach die Ausdauer nach dem Krafttraning an und du sollst min. 40 min Ausdauer machen, denn erst da werden die Fettreserven abgebaut. Puls sollte bei 130-140 liegen.

    Tranier einfach weiter so und mit der Zeit wird sich das ergeben und jetzt ist sowieso noch Winter und da kümmerts niemand ob die ein Fettpolster hast :]

    Erst später kannst du dir sorgen machen.

    Viele Grüsse :wink :D
     
  4. #3 Del Piero, 09.01.2006
    Del Piero

    Del Piero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.228
    Zustimmungen:
    0
    Nur mal nebenbei:

    Es gibt keinen Fettverbrennungspuls!
     
  5. BIGZAF

    BIGZAF Benutzer

    Dabei seit:
    28.04.2005
    Beiträge:
    81
    Zustimmungen:
    0
    :wink ::XXDas schon es wird einfach gerraten den Puls nicht zu übersteigen ansonsten werden es von den Glykosenspeicher genommen und nicht vom Fett :xx.
    Also so hab ich es mal gelesen. :bäh


    Gruss :sing :D :] :ooh =)
     
  6. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du mal die Smilies weglassen würdest, könnte man deinen Beitrag sogar lesen...
     
  7. #6 Del Piero, 10.01.2006
    Del Piero

    Del Piero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.228
    Zustimmungen:
    0
    Nein,lediglich die prozentuale Energiegwinnung aus den Fettreserven verschiebt sich bei langsamerer Intensität.

    Siehe Cardiobeitrag unter Training.
     
  8. #7 Lifestyle, 10.01.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin der Meinung, dass man bei dem Ziel Fettverbrennung(abnehmen), lieber ein etwas längeres Training mit niedrigerer Intensität, dem Training mit höherer Intensität (prozentualer Fettanteil geringer), dafür kürzerer Dauer vorziehen sollte (bei gleichem Kalorienverbrauch). Ich denke, dass man bei der Verbrennung von mehr Kohlenhydraten (wg. Unterzuckerung), nach dem Training verstärkt zum Hunger neigt(-> Folge: verstärkte Kalorienwiederaufnahme) . Bei Verbrennung von Fettreserven wird der Hunger wahrscheinlich geringer ausfallen, da noch mehr Blutzucker im Blut.
    Habe mal ein bißchen weiter gedacht und denke auch, dass ich damit recht habe. :]

    Was haltet ihr von der Überlegung? Gegenargumente??
     
  9. #8 Lifestyle, 10.01.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Noch was zu dir luemmel:
    Da du noch mehr Fett verbrennen willst (wirst), wird deine Haut sicherlich noch schlaffer werden. Also auf jeden Fall Kraft(-ausdauer) trainieren, um die abtrainierte Fettschicht unter der Haut auszugleichen. Außerdem würdest du ohne das Krafttraining sicherlich sehr "schlaff" und ausgehungert aussehen. Ein wenig Muskelaufbau würde dir also auf jeden Fall gut tun!
    Das eine Fettschicht nicht verschwindet liegt daran das der Kalorienverbrauch niedriger ist als die Kalorienaufnahme.
    Aktivität, Alter, ein bestimmter Körpertyp (mit geringer Stoffwechselaktivität) und wahrscheinlich noch einige Dinge mehr beeinflussen den Kalorienverbrauch.
    Und nicht das Körpergewicht entscheidet, sondern Körperfettanteil und Körpermaße!!!
     
  10. #9 Del Piero, 10.01.2006
    Del Piero

    Del Piero Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.228
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe dir Recht,dass Training mit nierdrigerer Intensität ökonomischer ist,allerdings wäre für mich die absoluten Anzahl der Fettvebrennung entscheidend,aber das muss jeder selbst wissen.
     
  11. #10 Lifestyle, 10.01.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Klar ist die absolute Fettverbrennung entscheidend! Aber eine gute Fettverbrennung erreicht man nur durch niedrigere Intensitäten. Sobald mehr als 2mmol Laktat pro Liter Blut im Blut ist, nimmt die Fettverwertung ständig ab. Ab 6mmol gilt die Fettverbrennung als gestoppt. Aber durch meine Argumentation von eben wollte ich mehr auf die Unterzuckerung und dem entsprechenden Hunger nach dem Training eingehen und nicht auf das hier schon oft angesprochene Thema Fettverbrennung beim Training.
     
  12. #11 alex1979, 17.01.2006
    alex1979

    alex1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Luemmel:
    Für eine Frau wäre Dein Gewicht ja noch gerade ok, aber bei einem Mann weiß ich nicht ob das noch gesund ist. Fettverbrennung ohne abnehmen ist nur bei gleichzeitigem Muskelaufbau möglich. Also, Kraftraining machen und fettarm, aber eiweißreich ernähren,
     
  13. #12 alex1979, 17.01.2006
    alex1979

    alex1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Also, ich habe bisher immer mit der Brachialmethode abgenommen.
    Das heißt: Habe viel getrunken, aber nur Zitronensprudel.
    Einmal am Tag gegessen, Riesenportion Nudeln (Kohlenhydratreich aber Kalorienarm). Alle 2 Tage laufen. Habe mit 5km angefangen (meist Februar/März, diesmal Januar) und war 2 Monate später bei 25-30km, Puls anfangs 170-180 (nicht erschrecken, mein Ruhepuls liegt schon bei 90-100) später 155-170.
    Wenn man wirklich rein auf Abnehmen und Leistungssteigerung trainieren will, ist diese Methode nahe am Optimum. Schneller kann man ohne Medikamente weder abnehmen noch seine Zeiten verbessern.
    Allerdings äußern viele gesundheitliche Bedenken bei dieser Methode. Und das zurecht. Wer zu Gallensteinen neigt, sollte von dieser Methode absehen. Deshalb habe ich nämlich im zarten Alter von 26 Koliken bekommen und mußte die Gallenblase rausoperieren lassen. Sobald irgendwann die Selbstdisziplin nachlässt, ist man bei dieser Abnehmmethode ein Jojo-Kandidat erster Güte. 4 Wochen kann man sein Gewicht auch ohne Sport halten. Danach geht man auseinander wie ein Teig.
    Mein Rekord mit dieser Methode waren von 92,5kg auf 70kg in 6 Wochen. Größe ist 1,80m. Zeitgewinn 3000m: 18:24 auf 10:54; Zeitgewinn 10000m: 1:09:44 auf 47:24
     
  14. Neo123

    Neo123 Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    respekt. ich würde ja gerne auch abnehmen nur lange durchhalten kann ich nicht da ich starker raucher bin. Könnt ihr mit ein paar tipps geben?
     
  15. #14 Lifestyle, 17.01.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Na ja, wer drauf steht... :crazy: Auf vernünftige Weise lassen sich sicherlich ähnliche Erfolge erzielen. Aber wie du sagst, ist bei dieser unglaublich "schwachsinnigen", wie ich finde, Methode ein Jojo Effekt fast schon versprochen und die Gesundheit stark hinten angestellt. Da sollte man sich überlegen, wofür man eigentlich abnimmt??? Außerdem zweifel ich sehr stark daran, ob die Methode so überhaupt durchführbar ist. Was macht eigentlich die überschüssige Haut bei dir, bei solch extremen Gewichtsverlusten in kurzer Zeit?
    Außerdem hatte das nicht wirklich was mit meiner "These" zu tun.


    Gruß Lifestyle
     
  16. #15 Lifestyle, 17.01.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Neo123, dann hör doch erstmal mit dem Rauchen auf :D
     
  17. Neo123

    Neo123 Benutzer

    Dabei seit:
    08.01.2006
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    ja wenn das so einfach wäre ;)
     
  18. #17 alex1979, 18.01.2006
    alex1979

    alex1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Mit Deiner These hat es insofern zu tun, daß sie besagt, daß eine niedrige Intensität zum Abnehmen sinnvoll wäre. Ich glaube aber, daß es hauptsächlich darum geht, ein möglichst großes Kaloriendefizit zu haben. Deine These erinnert ein wenig an den Mythos vom "Fettverbrennungspuls", wo zwar der prozentuale Anteil an Fettverbrennung höher ist als bei hoher Intensität, das absolut verbrannte Fett aber eben nicht. Und über starkes Hungergefühl danach konnte ich eigentlich nicht klagen, sonst hätte ich diese Diät niemals durchgehalten.
    Probleme mit überschüssiger Haut hatte ich nicht. War bis zum 22. Lebensjahr immer recht sportlich gebaut, dann kam ein längerer Krankenhausaufenthalt bei dem ich recht viel zugelegt habe. Um es so zu formulieren: Meine Haut war noch nicht ans dick sein "gewöhnt".
    JoJo-Effekt: tritt wie gesagt nur dann ein, wenn man c.a. vier Wochen nichts macht. Habe auch nie behauptet, daß die Methode gesund ist, aber sie ist erfolgsversprechend, "schwachsinnig" würde ich sie nicht nennen, "unausbalanciert", weil sie dem Ziel des Abnehmens und des Leistungsaufbaus wirklich alles unterordnet.
     
  19. #18 Lifestyle, 18.01.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Mein schwachsinnig bezog sich auf den Gesundheitaspekt!
    Zum Thema Fettverbrennungpuls: Es gibt einen Pulsbereich in dem der Fettverbrennungsanteil größer ist (ich sag mal bis etwa 160-LA). In diesem Bereich sollte man beim Ziel "Abnehmen" möglichst lange trainieren. So erreicht man in der Regel einen größeren Kalorienverbrauch! Wenn man allerdings z.B. nur 30min Zeit hat, sollte man natürlich, wenn möglich, schneller laufen, um möglichst viele Kalorien in dieser Zeit zu verbrennen.
    Zu deiner Abnehmmethode: Ich denke, dass sie für einen Nie-Sportler erstmal erhebliche Auswirkungen auf die Gesund hätte. Des Weiteren ist die Methode sicherlich für Langzeit-Übergewichtige so gar nicht durchführbar. Diese müssen mit niedrigen Intensitäten trainieren. Ausnahmen gibt es immer.
    Meine Meinung zu diesen Themen
     
  20. Anzeige

  21. #19 alex1979, 19.01.2006
    alex1979

    alex1979 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.01.2006
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Klar gibt es einen Bereich, in dem der prozentuale Anteil an der Fettverbrennung höher ist. Aber der absolute Anteil an der Fettverbrennung ist umso höher, desto größer die Belastung ist. Und beim Abnehmen kommt es nun einmal auf die absolute Verbrennung an.
    Man darf auch nicht vergessen, daß das meiste Fett nicht während der Belastung verbrannt wird, sondern während der Regeneration. In der Nacht nach einem 15km-Lauf verbrennt der Körper deutlich mehr Fett als während des Laufs selbst. Um einen Kilo Körperfett zu verlieren, muß man c.a. 9000 Kalorien an Fett verbrennen.
    Ein Puls, in dem der Fettverbrennungsanteil höher, also das, was viele den "Fettverbrennungspuls" nennen hat auch einen weiteren Nachteil. Die Leistungssteigerung hält sich in Grenzen. Durch den niedrigen Anteil der kohlenhydratverbrennung wachsen meine Glykogenspeicher nicht so schnell, man nutzt das Potential des Superkompensationseffekts nicht aus.
    Natürlich lassen sich auch Fälle konstruieren, in denen man bei niedriger Intensität mehr Kalorien verbrennt, man muß aber eine deutlich längere Strecke laufen. Das ist ein mathematisches Optimierungsproblem :).
     
  22. #20 Macantise, 03.03.2006
    Macantise

    Macantise Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.03.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Rauchen

    Zum Thema Rauchen.
    Ich bin selber auch starker Raucher und habe mir auch gedacht, das ich es niemals durchhalten würde 15 min durchzulaufen.
    Der Trick dabei ist eigentlich nur ein geeignetes Tempo für einen selber zu finden, d.h. man sollte nicht sofort anfangen loszurennen, wie beim Sprint, vielmehr schön langsam anfangen und dann wenn es geht ein bischen das Tempo steigern.
    Ein gutes Tempo um wirklich längere Zeit durchzulaufen zu können ist ein Tempo, bei dem man sich noch unterhalten kann bzw. könnte.
    Vor dem Laufen (20-30) sollte man keine rauchen, das ist meine Erfahrung, weil man schnell unter sauerstoffarmut leiden wird.

    Zum Thema Abnehmen

    Der Körper braucht für alle Prozesse Energie (selbst beim sitzen, schlafen...), die wir ihm durch die Nahrung zuführen. Alle Kohlenhydrate, die wir dann aufgenommen haben werden dann mittels chemischer Prozesse im Körper zu Zucker umgewandelt. Dieser Zucker wird ständig "verbrannt" wodurch zunächst Puryvate (Milchsäure) und ATPs (Adenintriphosphate) sowie NDAH +H+ Moleküle entstehen, die zur weiteren Verarbeitung im Körper dienen.
    Insgesamt entstehen bei der Dissimilation (Zellatmung) 36 ATPs. Dieser Vorgang passiert ständig.
    Hat der Körper keine Zucker mehr, weil die Glucosespeicher (Glucose=Zucker) (Regel alle .....ose = Zucker) leer sind, ist er gezwungen auf andere Energieträger auszuweichen, in dem gewünschten Fall Fett (Lipide).
    In der Regel beginnt die höchste Fettverbrennung ab ca. 60 min relative intensive Belastung ( d.h. bei einem Puls von ca. 120-130)
    Um zu verhindern, das der Körper nicht den eigenen Muskel als Energieliferanten benutzt, sollte man daher Sport treiben (der Muskel muss dabei weiterhin gereizt werden).
    Ein passender Vergleich ist der des Brennoffens.
    Um Feuer in einem Ofen anzumachen, nimmt man auch nicht zuerst ein Kohlebrikett.
    Kohlenhydrate=Papier/Holzspäne/Feueranzünder Muskel=Holz Fett=Brikett
    Um den "Ofen" aber im Gang zu halten sollte man daher regelmäßig essen.
    Deshalb wird aus diesem Thema so ein "Theater" gemacht.
    Im Prinzip ist Abnehmen einfach:

    1.Auf Ernährung achten (alle 2-3 Stunden etwas essen)
    2.Auf Einfachzucker verzichten / vermeiden (Süßigkeiten, Haushaltszucker....)
    3.Regelmäßig Sport treiben
    und 4. keine Wissenschaft draus machen sondern einfach mal anfangen :]

    (Sorry, das es etwas knapp und ungenau ausgefallen ist! Zeitdruck!)

    Bye
     
Thema: abnehmen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dissimilation zusammenhang kohlenhydratverbrennung fettverbrennung

    ,
  2. zitronensprudel fettverbrennung

    ,
  3. verschwinden irgendwann alle polster normalgewicht

    ,
  4. fettverbrennung kohlebrikett
Die Seite wird geladen...

abnehmen? - Ähnliche Themen

  1. Endlich abnehmen und fit werden

    Endlich abnehmen und fit werden: Hei Leute, Ich bin gerade erst hier angekommen und dieses Jahr nach etlichen Jahren ungesunder Ernährung und Unwohlsein dieses Jahr endlich zu dem...
  2. Abnehmen, Empfehlung für Trainingplan

    Abnehmen, Empfehlung für Trainingplan: Hi zusammen, Ich bin neu hier und wollte euch mal um Unterstützung bitten. Ich bin 32 Jahre alt (Bürojob) und bin aktuell am abnehmen. Gestartet...
  3. Abnehmen am Bauch?

    Abnehmen am Bauch?: Huhu, ich habe ein Problem was wahrscheinlich ein paar Leute haben. Ich bin am ganzen Körper normal bis sportlich vom Körperbau, nur am Bauch...
  4. Zum Abnehmen zusätzlich L-Carnitin kaufen, bringt das was?

    Zum Abnehmen zusätzlich L-Carnitin kaufen, bringt das was?: Hallo Leute, habe in den letzten Monaten etwas zugelegt und den Sport schleifen lassen. Suche jetzt etwas um mehr Fett zu verbrennen, bei mir im...
  5. Ernährung beim Muskelaufbau zum Abnehmen

    Ernährung beim Muskelaufbau zum Abnehmen: Hi ! Ich bin ziemlich übergewichtig und habe mich jetzt entschlossen etwas dagegen zu tun. Da nur wenige Meter von meiner Wohnung ein Fitness...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden