Ahoi aus Berlin, wäre megadankbar für Tips bzgl.Trainer/Ausbildung

Diskutiere Ahoi aus Berlin, wäre megadankbar für Tips bzgl.Trainer/Ausbildung im Vorstellungen Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Hey, hey Cloud hier aus der Hauptstadt, ich wollte mich gerne vorstellen und gleich ein paar Fragen stellen. :thanks:Ich komme aus einem völlig...

  1. #1 Cloud, 10.01.2018 um 15:13 Uhr
    Zuletzt bearbeitet: 10.01.2018 um 15:28 Uhr
    Cloud

    Cloud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey, hey Cloud hier aus der Hauptstadt, ich wollte mich gerne vorstellen und gleich ein paar Fragen stellen. :thanks:Ich komme aus einem völlig anderen Bereich, sprich dem professionellen Tanz, Yoga, Pilates und Gesundheitstraining, in dem ich nun schon seit über 25 Jahren selbstständig arbeite.
    Meinen ersten Trainerschein habe ich übrigens mit 18 absolviert.
    Ich bin zusätzlich Pädagogin und besuche seit 1 Jahr ziemllich zeitintensiv ein Fitnessstudio und mache dort Krafttraining und CardioKurse.
    Da mich die Resultate und auch das Training total begeistern möchte ich mein Repertoire erweitern, eine Fitnesstrainer Ausbildung machen und auch im Fitnessstudio arbeiten.
    Das Angebot an Ausbildungen ist großartigerweise, unüberschaubar vielfältig aber eben auch verwirrend.
    Ich bin natürlich an einer qualitativ hochwertigen Ausbildung mit viel theoretischem und unbedingt auch großem praktischem Anteil interessiert, da ich aus Erfahrung weiß wieviel Verantwortung man als Trainer für seine Schüler trägt und eine gute Ausbildung das A und O ist. Die 1 Wochen Ausbildungen falllen natürlich somit flach.

    Mein Ziel ist in 6 Monaten fähig zu sein kompetent auf der Trainingsfläche zu agieren, im Bereich Training mit Menschen an Geräten, Functional, Freihantel und Cardio.
    Ich habe nach langen Recherchen gefunden:

    Fitnesstrainer B und A Lizenz bei der Fitnessfirst Academy

    Geprüfter Fitnesscoach (SGD) inkl. Fitnesstrainer-A/B-Lizenz und Personal-Trainer-Lizenz (Medical Fitness)
    bei diversen online Studien Anbietern

    sowie bei der BSA-Akademie: Fitnesstrainer-B-Lizenz und Trainer für Cardio Fitness und Trainer für Gerätegestütztes Krafttraining

    Die Kosten variieren von 1800 bis 2500€ und die Dauer ist bei allen ca. 6 Monate.

    Der größte Praxis Anteil ist bei der BSA, ist aber die teuerste Ausbildung wobei der Abschluss dort am niedrigsten wäre aber die Lehrinhalte mir am anspruchsvollsten erscheinen.

    Die Onlinestudien sind am günstigsten, haben für ihre komplexe Ausbildung nur 4! Präsenztage

    Dazwischen liegt Fitnessfirst mit 7 Präsenztagen, 2320€ die zusätzlich noch ein Praktikum und natürlich die Möglichkeit dort nach der Ausbildung zu arbeiten, anbieten.

    Was haltet ihr davon?

    Bzw. hat jemand eine bessere Idee?

    Ich bin für jeden Tipp dankbar.
    Danke für Eure Aufmerksamkeit und viele Grüße aus Berlin
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nilson2016

    Nilson2016 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    09.11.2016
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Cloud,

    also ich habe so einiges an Erfahrungen in dem Gebiet durch allerhand Trainer-Ausbildungen bei unterschiedlichen Anbietern. Was ich dazu sagen kann: 6 Monate heißt bei allen Anbietern nicht, dass Du tatsächlich über 6 Monate eine Ausbildung machst. Das sind meist die Zeiten, in den Studienmaterial durchgearbeitet werden soll. Die Präsenztage, an denen dann auch praktisch gelernt wird, sind (wie Du ja selbst schon festgestellt hast) meist sehr wenige.

    Außerdem muss man auch der Typ dafür sein, alleine zuhause am Schreibtisch zu lernen. Also ich wollte und konnte das nicht. Deshalb habe ich mich für eine reine Präsenzausbildung entschieden, wie es die Akademie für Sport und Gesundheit anbietet. Die A-Lizenz beinhaltet drei Module und die kannst Du alle unabhängig voneinander machen. Ich fand das damals sehr praktisch, weil auch die Gebühren dann nicht auf einmal fällig waren, sondern immer zum jeweiligen Modul. Ich habe mir für die drei Module fast ein Jahr Zeit gelassen, damit sich auch das ganze Wissen zwischendrin setzen konnte. Ich habe erst die B-Lizenz gemacht und damit dann schon mal im Studio gearbeitet. Das war top - denn so konnte ich alles Gelernte gleich anwenden. Außerdem wollte ich einfach nicht alleine zuhause lernen, sondern in einer Gruppe. Und mit 8 Präsenztagen ist das eben auch sehr viel an Praxis, die stattfand.

    Die A-Lizenz ist das höchste, dass Du ohne ein Studium in Deutschland erreichen kannst. Ich würde versuchen, diese zu machen. Dann kannst Du später nicht nur in einem "Billig-Studio" arbeiten sondern auch in medizinischen Einrichtungen oder ähnliches. Mich haben sie in dem Gesundheitsstudio erst genommen, als ich auch die A-Lizenz vorweisen konnte. Dafür habe ich jetzt sehr angenehme Kunden und verdiene auch besser, als in den Anfängen bei Clever Fit und Co. Mir war wichtig, dass ich anspruchsvolle Aufgaben übernehmen kann und das kann ich jetzt.

    Da Du zusätzlich Pädagogin bist, kannst Du ja mit manchen Formaten sogar mit den Krankenkassen abrechnen? Soweit ich weiß im Entspannungsbereich? Eine Freundin von mir ist Erzieherin und hat bei der Akademie Progressive Muskelrelaxation und Autogenes Training gemacht und darf jetzt Kurse über Krankenkassen abrechnen. Das ist echt ein Vorteil, den Du da hast. Musst mal auf deren Seite schauen...

    Berichte doch mal, wie Du Dich entschieden hast und wie es war. Würde mich interessieren...

    Liebe Grüße aus München...
     
  4. Cloud

    Cloud Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    Mittwoch
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey, hey vielen Dank für Deine Antwort, ich freu mich total!
    Ja genau die! hatte ich am Anfang auch herausgesucht, bis mir eine schon als Trainerin arbeitende Kollegin sagte, auf keinen FALL diese Kurzausbildungen.
    Ich hab dann nochmal recherchiert und hab SGD (online) gefunden die bieten 4 Präsenztage und eben den Rest als DVD, CD, Unterlagen und online Learning mit bis zu 12 Monaten Betreuung.
    Genau, ich arbeite schon mit Yoga über die Krankenkasse und AT müßte ich noch lizensieren lassen.
    Das mit der A Lizenz ist ein sehr guter Tip denn für ein Billigstudio mit Mindestlohn bin ich mir eh zu schade (; !
    Sprich, Du hast mit den Lizenzen dieser Akademie und Einstellungen im Fitnessstudio gute Erfahrungen gemacht?
    Nach was schaut denn ein Fitnesstudio wenn es jemand einstellt?
    Ist der Anbieter bei dem du gelernt hast, wichtig für den zukünftigen Chef?
    Denn ich könnte auch locker 6000€ anlegen für die Lizenzen, die ich bei der von dir empfohlenen Akademie oder im online Studium für weniger als ein Drittel bekomme.
    Danke für Dein Feedback und deine Aufmerksamkeit und ich hoffe nochmal von Dir zu lesen.
    Beste Grüße Cloud
     
Thema:

Ahoi aus Berlin, wäre megadankbar für Tips bzgl.Trainer/Ausbildung

Die Seite wird geladen...

Ahoi aus Berlin, wäre megadankbar für Tips bzgl.Trainer/Ausbildung - Ähnliche Themen

  1. Ahoi, in die Runde!

    Ahoi, in die Runde!: Hallo, ich bin Mini, 24 Jahre jung und komme aus Österreich. Nachdem ich schon in einigen anderen Foren unterwegs bin, war die Neugierde groß ob...
  2. Ahoi!

    Ahoi!: Ich wollte auf diesem Weg einfach mal MOIN sagen! Ich bin Jasmin, 34 Jahre aus Hamburg. Ich betreibe ein kleines Fitnesstudio und freue mich auf...
  3. Ahoi

    Ahoi: Hey Leute ! Wollt mich kurz vorstellen und nicht nur von euren Erfahrungen profitieren : 1,85 96 kg 20,4 KFa Ziel im Moment :...
  4. ahoi

    ahoi: jo leute, hab mich mal angemeldet, da ich wieder verstärkt mit dem training anfange und hier sicher viele experten rumlaufen, die einem bei dem...
  5. Ahoi

    Ahoi: Hi Ihr da draußen, habe mich gestern im MC Fit in W-Tal angemeldet =) Seit gut 1 1/2 Jahren habe ich nun einen Job im Büro... so geht es ja...