Brauche Ernährungshilfe!

Diskutiere Brauche Ernährungshilfe! im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Zurzeit ernähre ich mich in etwa so: Morgens: Magerquark(Mit Obst) Mittags: Meistens garnichts oder Gemüse Abends: Magerquark(Mit Obst)...

  1. Kirito

    Kirito Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Zurzeit ernähre ich mich in etwa so:


    Morgens: Magerquark(Mit Obst)

    Mittags: Meistens garnichts oder Gemüse

    Abends: Magerquark(Mit Obst)


    Mache seitdem ich 17 bin Fitness, war immer auf Masse und deswegen hat mich der Bauch wirklich nie gekümmert. Natürlich habe ich ihn Trainiert, aber man hat halt nichts gesehen^^

    Bin jetzt seit Dezember auf Defi-Phase, ziehe diese Ernährung aber erst seit Januar durch, mein V unten(ich weis jetzt nicht wie man den genau nennt :))
    ist schon extrem ausgeprägt, problem ist mein Fett am Bauch.

    Es kommt und geht, es nervt. Ich kriege meine scheiß Wampe an den unteren Bauchmuskel nicht weg. Wenn ich mich hinsetze dann bekomm ich unten richtig so ne Wurst, beim stehen und liegen ist das relativ wenig.

    Komisch ist auch das ich an manchen Tagen weniger Fett dort sehe als an anderen Tagen.
    Kann es sein das ich zuwenig esse und mein Körper Fett anspeichert?
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Brauche Ernährungshilfe!. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Kirito

    Kirito Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Magerquark jeweils 500g!
     
  4. #3 MikeG82, 03.02.2017
    MikeG82

    MikeG82 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    1
    Das wäre mir neu, dass das geht. Wenn man zu wenig isst, heißt es ja du verbrauchst mehr Kalorien als du aufnimmst. Dann würde der Körper keine Fettreserven anlegen. Und das ist denke ich auch der Schlüssel zum möglichen Problem. Schau dir deine Ernährung nochmal genauer an.

    Wenn es so ist, dass du durch deine Aktivitäten mehr Kalorien verbrauchst als du über deine Nahrung aufnimmst, dann wird das Bauchpolster über kurz oder lang weggehen.

    Eventuell solltest du auch mal über Ausdauersport nachdenken. Ist meiner Meinung nach sinnvoller als Fitness/Kraft, wenn du wirklich das Ziel hast, den Bauch wegzubekommen.
     
  5. #4 Patti90, 03.02.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    147
    Versuche doch mal dein Essen zu Tracken um Festzustellen ob du wirklich negativ bist weil ich kann mich nicht vorstellen das sich ein Erwachsener Mann von 1 kg Quark und etwas Obst am Tag ernähren kann.
    Wie ist den dein KFA?
     
  6. Nik97

    Nik97 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2015
    Beiträge:
    743
    Zustimmungen:
    60
    Genau, wenn du Muskelmasse verlieren möchtest (und wer will das denn nicht? Muskeln sind so hässlich....) dann kannst du den Kraftsport durch Ausdauersport ersetzen.
     
  7. Kirito

    Kirito Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    KFA?
     
  8. #7 Geextah, 04.02.2017
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.932
    Zustimmungen:
    229
    Körperfett Anteil
     
  9. #8 Line-88, 05.02.2017
    Line-88

    Line-88 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.02.2017
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Mach doch eine Kombi aus Ausdauer- und Krafttrining? So habe ich das auch gemacht und habe meinen Bauch losgeworden. Du musst viele und verschiedene Bauchübungen machen. Morgens vor dem Essen, und Abends, vorm Schlafengehen.
     
  10. #9 Patti90, 05.02.2017
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    604
    Zustimmungen:
    147
    Das stimmt aber jetzt nicht, der Bauch geht weg durch Körperfett reduktion. Egal ob durch Training oder Diät, entscheidend ist die negative kcal Bilanz. Die Lösung für Bauchmuskeln liegt sicher nicht in vielen verschiedenen Übungen, sondern an niedrigem KFA und wenige Übungen dafür Sinnvoll und Sauber ausgeführt.
     
    Vlaad gefällt das.
  11. #10 Kirito, 10.02.2017
    Zuletzt bearbeitet: 10.02.2017
    Kirito

    Kirito Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kann mir jemand eine gute Ernährung empfehlen um mich endlich Muskeldefinierter zu machen? Und wie ich mein KFA reduziere..

    Leider sehe ich hier nur Diskussionen und keine Lösung.
    Soll ich mir so Ernährungsempfehlungen aus dem Internet rausnehmen? Die sehen mir immer Stark nach "Fake" aus..
    Soll ich mir so eine APP herunterladen mit der ich mein KCAL aufschreibe und wiege und berechne und so in der Toleranz zu bleiben?


    Laufen tu ich jeden tag 40min und 20min rudern.

    Ich weis einfach nicht was ich essen darf und was nicht :D, klar Schockolade und Bonbons sind Tabu, aber was ist mal mit Kartoffeln? Oder Fleisch?
    Nachdem Training esse ich jetzt immer Magerquark 500g-1000g
    zwischendurch manchmal Gemüse, aber werde immer schneller rückfällig auf Brot(kein weizenbrot),
    da ich einfach immernoch Hungrig bin.

    Hilfe :D
    Ansonsten lad ich mir so ne APP -_- oder bezahle für eine, die mir sagt wie ich mich ernähren darf.
     
  12. #11 NiklasNike, 10.02.2017
    NiklasNike

    NiklasNike Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2015
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    13
    Apps - ja! Kann da myfitnesspal oder fddb (kostenlos) empfehlen...
    Wenn du Erfolge willst, wirst du nicht dran vorbei kommen, mal paar Tage dein Essen zu tracken (um über den Verbrauch bescheid zu wissen) und dann Ergebnisse zu vergleichen.

    Thema Kartoffeln etc.: Absteigende Relevanz der Nahrung nach
    1.) Kilokalorien Bilanz
    2.) Makros Verteilung (also z. b. 70 % Carbs, 10 % Fette, Rest proteine)
    3.) Mikro Verteilung
    4.) Timing (Empfehle hierbei Intermittent Fasting, also beispielsweise 12 - 20 Uhr Nahrungsaufnahme)
    5.) Supplement (Finde ich aber eher unwichtig)

    Sprich: Du kannst gern kartoffeln oder auch Nudeln essen, solange es die ersten 2 Punkte einschließt und du im Kaloriendefizit bleibst (Heißt: Angenommen du isst für 1.800 kcal und du hast abends noch 500 kcal und 100 g Carbs übrig: Dann kannst du für 500 kcal Kartoffeln essen, denn es passt 1. von der Kcal Anzahl und 2. von den Makros, da Kartoffeln viele Carbs enthalten).

    Hoffe das hilft etwas, sonst gern Fragen :)
     
    Kirito gefällt das.
  13. Kirito

    Kirito Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Das läuft ja alles auf dem Prinzip "Kcal abrechnen" oder :D?
    Dafür brauche ich die APP "myfitnesspal"?
    Und ab 20 Uhr nichts mehr essen?

    Hab ich das alles richtig verstanden?
    Und was wäre denn mein perfekter Kaloriendefizit, damit ich definierter werde?
    Soll ich den ganzen Tag für 1,8kcal essen? :D
     
  14. Anzeige

  15. #13 NiklasNike, 11.02.2017
    NiklasNike

    NiklasNike Benutzer

    Dabei seit:
    06.06.2015
    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    13
    Genau, du musst wissen, wie viele Kalorien du durch dein Essen aufnimmst.
    Beispiel: Wenn du eine Banane isst: Wiegen (1 Banane hat ca. 170 g). Dementsprechend gibst du bei myfitnesspal "Banane" an udn gibst dann die Portionsgröße, er gibt dir dann die verbrauchten Kalorien.

    Genau, ab 20 Uhr isst du nichts mehr, in dieser Zeit hat der Mage Zeit zu verdauen!

    Um dein Defizit etc zu bestimmen, empfehle ich dir, mal einen Bedarf zu ermitteln, beispielsweise bei:
    GRATIS Kalorienrechner von Mic's Body Shop

    Ich empfehle ein Defizit von 500 - 800kcal täglich!

    (Z.B. hast du Verbrauch von 2.500 kcal, dann isst du täglich für maximal 2.000 kcal ;) )
     
    Kirito gefällt das.
  16. #14 Geextah, 11.02.2017
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.932
    Zustimmungen:
    229
    Das mit den 20 Uhr bezieht sich aber auch nur auf das Beispiel vom Intermittent Fasting (mit der Beispielzeit) und ist nicht generell zu sehen. Nur noch mal als Hinweis
     
    Kirito gefällt das.
Thema:

Brauche Ernährungshilfe!

Die Seite wird geladen...

Brauche Ernährungshilfe! - Ähnliche Themen

  1. Wie sind eure Steigerungswerte? Ich brauche einen Vergleich

    Wie sind eure Steigerungswerte? Ich brauche einen Vergleich: Hallo, mein Name ist Frank, bin 44 Jahre alt. Bin 1,92 cm gross und wiege aktuell 84kg mit einem kleinem Bäuchlein.^^ Mein Training ist auf 3x...
  2. Brauche einen guten Rat!

    Brauche einen guten Rat!: Hallo liebe Freunde da draußen. Ich hätte eine frage. Unzwar habe ich ein problem meinen kleinen bauch weg zu bekommen. Wiege 63kg (21) 173cm...
  3. Brauche Rat in der Diät

    Brauche Rat in der Diät: Hey Leute Ich bin neu hier im Forum lese aber schon seit einiger Zeit mit. Ich bin 1.90m groß und wiege derzeit 104kg, habe bis vor zwei Jahren...
  4. Ist mein Training zu viel? Brauche Hilfe im Trainingsplan.

    Ist mein Training zu viel? Brauche Hilfe im Trainingsplan.: Hey erstmal, mein Name ist Dominic und ich bin 15 Jahre alt. Ich weiß noch nicht so ganz wie ich das hier schreiben soll aber mal gucken ob ich...
  5. Fahrrad-Anhängerkuppel brauche Tipps

    Fahrrad-Anhängerkuppel brauche Tipps: Hey, ich bin auf der Suche nach einer Fahrrad-Anhängerkuppel. Ich fahre so gut wie immer mit dem Rad, auch total gerne zum Einkaufen. Jedoch...