[Eiweiss-Bedarf]

Diskutiere [Eiweiss-Bedarf] im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Ich weiss, Anfänger fragen dauernd das gleiche, ich tu's aber wirklich nur, weil ich mich ein bisschen "überfordert" fühle und auch mit googlen...

  1. #1 j@nni0815, 04.07.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiss, Anfänger fragen dauernd das gleiche, ich tu's aber wirklich nur, weil ich mich ein bisschen "überfordert" fühle und auch mit googlen etc. nicht wirklich weiterkomme.

    Ich habe meinen Kalorien-/Protein-/KH- und Fettbedarf ausgerechnet, nach der Methode, die hier gezeigt wird. Mir ist auch klar, dass das nur ein Richtwert ist, der sehr schwanken kann.

    Ich gehe dreimal die Woche ins Studio und mache meinen GK-Plan, dazu ein bis zweimal Cardio die Woche, das ganze jetzt in der dritten Woche. Ich habe auch meine Ernährung umgestellt, um in etwa auf die besagten Werte zu kommen.

    Ich komme aber beim besten Willen nicht auf den Kalorienbedarf von ca. 1900kcal, das ist mir definitiv zu viel und das würde ich gar nicht schaffen. Und den Eiweiss-Bedarf kann ich auch nur zur Hälfte decken, also ich kriege ca. 60g am Tag zusammen, wenn ich richtig gerechnet habe. Habe ich so jetzt überhaupt reelle Chancen, Muskeln aufzubauen. Ich will keine Riesenmuskeln, nur schön definierte. Lohnt es sich, zu einem Ernährungsberater zu gehen? Ich bin einfach verunsichert, weil ich nichts falsch machen möchte und meinen Körper gesund halten will, das ist das wichtigste für mich, aber richtige Ernährung ist für mich 'nen Buch mit 7 Siegeln. ?(

    Funktioniert Muskelaufbau wirklich nur, wenn man so viel isst und zweimal so viel Eiweiss zu sich nimmt, als man wiegt? *püh*

    Hoffe, ich nerve Euch nicht mit meinen Fragen, das war jetzt auch erstmal die letzte. ;)

    J@nni
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: [Eiweiss-Bedarf]. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Parson

    Parson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich kann dir leider nur aus eigener Erfahrung sagen, dass 60g leider nicht ausreichen um "mehr" Muskeln zu bekommen. Es gehört zwar ein wenig mehr dazu um Muskelaufbau zu betreiben aber für den Anfang reicht es über einen ausreichenden Eiweisbedarf nachzudenken.
    Ich hatte genau wie du begonnen etwas zu tun und habe schnell festgestellt das ich bedingt durch die hohe Belastung zwar etwas kräftiger geworden bin aber im Gegenzug aber auch abgenommen habe.
    Erst durch die Einnahme von Eiweiß habe ich sichtbare Erfolge erziehlt die sich aber nicht von heute auf morgen einstellten. Mir hat es zumindestens gezeigt, dass nur ein Körper der nicht an eigenen Reserven nagt auch wachsen kann. :]
     
  4. #3 j@nni0815, 05.07.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank Parson!

    Gut, dann komme ich wohl in der Tat nicht drum herum, viel Quark, Eier und Fisch z.B. zu essen. Gestern hab' ich zumindest fast 80g geschafft. ;)

    Und ja, ich nehme auch ab, obwohl ich schon mehr als früher esse. Ich danke Dir sehr für Deine Antwort, ich muss da 'nen Kompromiss finden, ich seh's ein.

    Einen schönen Tag.

    J@nni

    Darf ich mal fragen, wie Du Deinen Eiweiss-Bedarf gedeckt hast? Ich weiss, dass in Quark, Eiern und Fisch z.B. sehr viel drin ist.
     
  5. #4 A|\|ubis, 05.07.2006
    A|\|ubis

    A|\|ubis Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    581
    Zustimmungen:
    0
    Mit milch kannst du auch gut zu dir nehmen,
    1L milch hat 35g Eiweiß, wenn du dann 2L milch am Tag trinkst
    kannst du schon 70g zu dir nehmen.
    Bei deinem Gewicht brauchst du auch nur 120g eiweiß am tag,
    2g Eiweiß pro kg/körpergewicht.

    Wenn du halt nich so viel Milch trinken möchtest,
    hab ich hier mal ein beispiel für dich;

    1.Mahlzeit
    200g Haferflocken
    0,5L Milch 0,3%F
    100g Trauben
    0,2L Orangensaft

    Eiweiß; 38g Kcal;1050

    2.Mahlzeit
    200g Volkornbrot
    100g Käse 12% F
    0,5L Buttermilch
    1 Apfel ca 120g

    Eiweiß; 54g Kcal; 860

    3.Mahlzeit
    200g Volkornreis
    100g Thunfisch i. Wasser
    150g Gemüse

    Eiweiß; 40g Kcal; 800

    4.Mahlzeit
    150g Volkornnudeln
    200g Putenfleisch
    Gemischter Salat

    Eiweiß; 62g Kcal; 760

    5.Mahlzeit
    4 Eier
    200g Volkornbrot
    1 Banane

    Eiweiß; 37g Kcal; 870


    Gesamt; Eiweiß: 231g Kcal: 4340


    Is zwar ein bisschen mehr als du brauchst aber nur ein beispiel :wink
     
  6. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Ich kann den Vorschlägen von Anubis nur zustimmen, die sind gut.

    Wenn du es wirklich nicht packst, auf deinen erwünschten Eiweissbedarf zu kommen, sei es weil es dir nicht schmeckt, es zu viel wird etc. und du nicht darauf verzichten willst, wäre meiner Meinung nach ein Eiweiss-shake die einfachste Methode um das noch "fehlende" Eiweiss zu erreichen.
     
  7. Anzeige

  8. Parson

    Parson Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.07.2006
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Ich muss gestehen, dass ich auf Eiweiss-Shakes zurückgegriffen habe weil ich meine Ernährung nicht auf Haferflocken und Thunfisch umstellen wollte. Für den Fall, dass du deine Ernährung umstellen solltest, solltest du darauf achten, dass dein Körper nur maximal 30g Eiweiss pro Mahlzeit verwerten kann und der Rest wieder ausgeschieden wird.
    Faustregel für Eiweissaufnahme: Körpergewicht/ 2.5 in Gramm
    Viele erzählen, dass der Körper mehr vertragen kann aber dieses ist aus Gründen des menschilichen Stoffwechsels nur rausgeschmissenes Geld.
    Solltest du wie im obrigen Posting beschrieben auf mehr Milch zurückgreifen, sei gesagt, dass wenn Milch verteilt auf den ganzen Tag zusich genommen wird, das Calcium die Aufnahme von Magnesium erheblich stört. (ich weis und manche werden schreien: "Es gibt aber Calcium-Magnesium Tabletten". Tatsache ist, dass Magnesium in Bestandteilen der Tablette gebunden ist die sich besser oder schlechter auflösen als die vom Calcium und dadurch eine zeitverzetzte Aufnahme gewährleistet wird aber das ist nur Theorie und für mich sehr fragwürdig)
    So ich hoffe, ich konnte weiterhelfen.
    Zum Schluss sein noch zu sagen das ein Erfolg bei Erhöhung des Proteins sich erst zeitversetzt einstellt da der Körper ein wenig Zeit benötigt um sich darauf einzustellen. (bei dem einen kürzer, bei dem anderen länger)
    MFG
     
  9. #7 j@nni0815, 05.07.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ich danke Euch SEHR, Ihr seid wirklich super hilfreich und sehr nett! :)

    Ich werde das beherzigen und schauen, dass ich die Eiweiss-Menge und auch die Kalorien zu mir nehmen kann. Habe anhand des Plans und der Idee mit der Milch etc. gesehen, dass das doch gar nicht soo schwer sein sollte.

    Vielen vielen Dank, Ihr habt mir ein grosses Stück weitergeholfen.

    Das mit den Eiweiss-Shakes habe ich auch gemacht, allerdings keine gekauften, sondern selbstgemacht. Viel Quark, Milch (kann man ja auch evtl. mal ersetzen, wenn das nicht so gut ist mit der Milch), Banane und Traubenzucker rein, davon trinke ich dann einfach drei über den Tag verteilt, das gibt ja auch 'ne Menge Protein, schmeckt super lecker und ist nicht so teuer. Und danke für den Tip mit der Menge Eiweiss, die der Körper aufnehmen kann!

    J@nni :]
     
Thema: [Eiweiss-Bedarf]
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bedarf von eiweiß

    ,
  2. bedarf eiweiß

    ,
  3. eiweisbedarf 200g

    ,
  4. wie weiß ich ob ich auf meinen eiweisbedarf komme,
  5. parson kalorienbedarf,
  6. eiweissbedarf so viel,
  7. eiwweiß bedarf,
  8. wird eiweissschake mit milch sclechter verwertet
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden