Erfahrungsbericht mit Yohimbe

Diskutiere Erfahrungsbericht mit Yohimbe im Nahrungsergänzungen Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Auf die Idee bin ich durch eine Diskusion mit Tenshi gekommen. Um eines vorweg zu nehmen : Dieser Bericht enthält rein subjektive Äusserungen und...

  1. #1 Leviani, 07.06.2006
    Leviani

    Leviani Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Auf die Idee bin ich durch eine Diskusion mit Tenshi gekommen.

    Um eines vorweg zu nehmen :
    Dieser Bericht enthält rein subjektive Äusserungen und Erfahrungen.
    Ich erhebe keinerlei Anspruch auf medizinische oder biologische Korrektheit meiner Aussagen.
    Dieser Bericht spiegelt meine persönlichen Erfahrungen und Eindrücke wieder.

    So nu aber zum Wesentlichen.
    Das in dem Thread beschriebene Mittel enthielt :
    - Yohimbe extract (8% Yohimbine) 100mg
    - Wovon Yohimbine 8 mg
    - Zink 15 mg
    - Calciumascorbat 400mg

    Im Internet wird auf einigen Quellen darauf hingewiesen, das man ca. 0,2 mg/Kg Körpergewicht zu sich nehmen soll.
    Zu Beginn der "Kur" betrug mein Gewicht 74 Kilo, was 14,8 mg entspricht.

    Ich hab Morgens eine genommen (8mg) und jeden zweiten Tag zum Training noch ein anderes Präperat, das ebenfalls Yohimbe enthielt :

    - Tribulus (standardisiert 40%) 250 mg
    - Wild Yam 100 mg
    - Guaranaextrakt (22%) 75 mg
    - Citrus Aurantium (6%) 75 mg
    - Yohimbrinde 40 mg
    - Niacinamide 5 mg
    - Vanadyl Sulfate 2 mg
    - Chromium 0,1 mg

    Von denen hab ich immer 3 vor dem Training genommen.(Laut Hersteller1-3)

    Also schwankte meine Einnahme zwischen 8 und 17 mg. (Im 2 Tage-Rythmus)

    Geplant war eine Einnahme von 30 Tagen (Ich hatte halt 30 Stück:p)
    Leider musste ich das "Experiment" nach 20 Tagen einstellen.

    Wirkung :
    Eigentlich ist Yohimbe auch oder eher gerade wegen seiner Behandlungsmöglichkeit einer erektilen disfunktion bekannt. (Potenzstörungen)
    Und trotz einiger Warnungen diesbezüglich ;) hab ich davon nicht wirklich etwas gespürt. Es ist wohl das gleiche wie mit Viagra. Bei Menschen, bei denen alles so funktioniert wie es sollte, ist es nur eine gute Möglichkeit Geld zu verschwenden ;)


    In den ersten 3-4 Tagen hab ich direkt nach der Einnahme ein leichtes Kribbeln auf der Kopfhaut gespürt, was durchaus auch ein rein psychischer Effekt sein könnte.
    Mein Training selbst habe ich nicht umgestellt und bin bei 3 Terminen die Woche mit reinem Krafttraining geblieben.
    Des weiteren hab ich erst mal nichts gespürt.



    Nebenwirkungen:
    Da Yohimbe auch als MAO-Hemmer bekannt ist, habe ich bis auf einmal voll und ganz auf Alkohol und ähnliches verzichtet.
    Einmal hab ich den Fehler gemacht und auf einer Party 2 Bier getrunken und natürlich passiv-geraucht, was unumgänglich war.
    Man merkt schon, dass es den Körper etwas mehr belastet als sonst.
    Das hat sich bei mir am nächsten Morgen in Kopfschmerzen und Müdigkeit geäussert (nach 2 Bier wohl gemerkt).
    Ich hab in keiner der Beschreibungen eine Nebenwirkung betreffend "Unkonzentriertheit" oder "Stimmungsschwankungen" entdeckt, hatte aber so einen Verdacht.
    Das war auch der Grund des frühzeitigen Stops, da ich in meiner momentanen Klausurphase nicht alles so hinbekomme, wie ich es gerne hätte.
    Ist wie gesagt nur ein Verdacht, aber das sind mir meine Klausuren einfach nicht wert.

    Ergebniss:
    Ich hab in den 20 Tagen ohne auch nur ein Mindestmaß an Änderungen an meiner Ernährung und/oder an meinem Plan vor zu nehmen kaum einen Effekt feststellen können.
    Die Körperfettmessung folgt noch aber rein optisch hat sich nicht viel geändert.
    Mein Gewicht beträgt jetzt 72,5 Kilo (also 1,5 Kilo weniger) was aber auch noch im Bereich kalkulierbarer Schwankungen liegen könnte.


    Fazit:
    Yohimbe hat mit Sicherheit eine Wirkung auf den Körper und ist durchaus als eine kleine "Hilfe" beim Fett-Abbau einzusetzen.
    Man darf aber auch hier keine Wunder erwarten und muss einiges mehr tun, als nur normal weiter zu trainieren.
    Ich werde deffinitiv einen 2. Ansatz wagen, wenn ich mit meinen Klausuren durch bin und wieder etwas Zeit habe.
    Dann kommt eine Kohlenhydrat Reduzierung, zu den 3 wöchentlichen Terminen noch mal 2 Cardio Termine dazu und wohlmöglich eine höhere Konzentration die ich konstant halten werde.

    Wer selber Erfahrungen sammeln will, dem wünsche ich viel Erfolg damit.
    Wie sagt man so schön ...es ist nicht alles Gold was glänzt, aber ich denke Yohimbe ist ein ganz passables Mittelchen, wenn man damit um zu gehen weiss.

    P.S. Für Fragen bin ich immer gern zu haben
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Erfahrungsbericht mit Yohimbe. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 baby_phat, 07.06.2006
    baby_phat

    baby_phat Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    Dein Bericht ist wirklich interessant. Also du hast kapseln genommen oder was genau?
    Ich wollte den Tee ausprobieren, hab es aber dann doch gelassen weil er sehr teuer war. Kannst du mir Yohimbe empfehlen oder eher nicht, mein ziel ist bis zum Sommer 5 kg abzunehmen. Treibe regelmäßig Sport und ernähre mich einigermaßen gesund.

    Lg
     
  4. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, wenn ich das so direkt sage, aber: Hast du seinen Text überhaupt gelesen?? (Wobei ich allerdings sagen muss, dass "Ergebnis" und "Fazit" nicht so wirklich zusammen passen...)
     
  5. #4 Leviani, 07.06.2006
    Leviani

    Leviani Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    @Seth
    Das es nicht so recht zusammen passt, zeigt eher, dass ich was anderes erwartet habe und leider nicht alles so machen konnte wie ich wollte.
    Es gab schon ein Veränderung, aber für den "Einsatz" von solchen Mitteln hatte ich mir mehr erhofft.
    Das Fazit zeigt nur, dass ich es einfach noch mal machen muss.
    Ich wollte den Bericht nur erst mal abliefern um nicht gleich wieder die Hälfte zu vergessen und um dann irgendwann später zu Ergänzen, wenn ich das ein 2. Mal richtig durchziehe.

    @baby_phat
    Da ich nichts negatives zu dem Mittel sagen kann, kannst Du es von mir aus gerne mal selber versuchen.
    Ich hab mir Tabletten gekauft (siehe verlinkten Thread) weil da die Dosierung einfacher und vor allem konstanter ist als mit Tee.
    Kosten für das Ganze waren unter 30 € also nicht wirklich hoch.
    Wie im Bericht schon geschrieben, ich glaube mit zusätzlichen Änderungen im Trainingsplan und/oder Ernährung kann man durchaus was von Yohimbe erwarten

    Und ich erwähne noch mal, das ist alles rein subjektiv und ohne jegliche ärtzliche Überwachung geschehen ;)
     
  6. #5 baby_phat, 07.06.2006
    baby_phat

    baby_phat Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    50
    Zustimmungen:
    0
    @ Seth
    ja ich hab den Text gelesen, am man kann ja nochmal nach fragen ob er zu empfehlen ist oder nicht.

    @ Leviani
    Ok, danke! Ich werden mir des dann mal überlegen aber die Tabletten sind warscheinlich schon besser.

    Lg


    P.S: Ich schätze die freundlichen antworten hier sehr.
     
Thema: Erfahrungsbericht mit Yohimbe
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. yohimbin erfahrungen

    ,
  2. yohimbe erfahrungen

    ,
  3. yohimbine erfahrung

    ,
  4. yohimbin nebenwirkungen,
  5. yohimbin erfahrung,
  6. yohimbe erfahrung,
  7. yohimbe nebenwirkungen,
  8. yohimbin erfahrungsbericht,
  9. yohimbe,
  10. yohimbe erfahrungsberichte,
  11. yohimbine nebenwirkungen,
  12. meine erfahrung yohimbin nebenwirkungen,
  13. erfahrungen mit yohimbin,
  14. was ist yohimbe,
  15. yohimbe erfahrungsbericht,
  16. nebenwirkungen yohimbin,
  17. yohimbin erfahrungen bodybuilding ,
  18. nebenwirkungen yohimbe,
  19. Erfahrungen mit Yohimbe,
  20. Yohimbin training,
  21. yohimbin nebenwirkung,
  22. yohimbin gewichtsverlust,
  23. erfahrungen yohimbin,
  24. yohimbine einnahme,
  25. Erfahrung yohimbe
Die Seite wird geladen...

Erfahrungsbericht mit Yohimbe - Ähnliche Themen

  1. Erfahrungsbericht

    Erfahrungsbericht: Keine Ahnung, ob ichs auch wo anders hätte posten können. Vielleicht können die Admins ja zur Not verschieben ;-) __________________________ Moin,...
  2. Rudermaschine Erfahrungsberichte

    Rudermaschine Erfahrungsberichte: Hey ihr da draußen[IMG] Im Internet habe ich mal etwas von Rudergeräten gelesen und bin davon völlig begeistert und habe vor mir wahrscheinlich...
  3. Shirataki Nudeln_Erfahrungsbericht

    Shirataki Nudeln_Erfahrungsbericht: Hi, also da schon mehrmals im Forum die Frage nach diesen Kalorienfreien Nudeln aufgetaucht ist und ich mir welche geholt habe möchte ich hier mal...
  4. Erfahrungsberichte Tour de France

    Erfahrungsberichte Tour de France: Hallo Leute Und zwar wollte ich einen Aufruf starten um an Tourismus-Infos bezüglich der Tour de France zu gelangen. Mich interessieren...
  5. Billig Eiweiss - Nie wieder - kleiner Erfahrungsbericht mit Bildern

    Billig Eiweiss - Nie wieder - kleiner Erfahrungsbericht mit Bildern: Heute war wohl einer meiner "krassetsten" Tage im Leben. Vor 3-4 Tagen habe ich für nen Bekannten hochwertiges Eiweiss bestellt und da hat mir...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden