Ernährungspläne?

Diskutiere Ernährungspläne? im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Weiss jmd. ein paar links zu Ernährungsplänen? Mich würden Beispiele interessieren für typische Pläne die jmd. der Masse aufbauen will verwendet,...

  1. #1 3sc0b4r, 24.09.2002
    3sc0b4r

    3sc0b4r Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Weiss jmd. ein paar links zu Ernährungsplänen? Mich würden Beispiele interessieren für typische Pläne die jmd. der Masse aufbauen will verwendet, bzw. jmd. verwendet um seinen Körperfettanteil zu verringern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Valdyren, 24.09.2002
    Valdyren

    Valdyren Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.09.2002
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Da moecht ich mich mal - speziell beim Masse/Gewichts-AUFBAU anschließen

    Ich hab bisher nur Plaene gesehen (hab die Links nicht mehr), bei denen man jaaa nicht zu viel isst...

    Ich braeuchte jedoch mal ein paar Beispiele von Plaenen, bei denen die Leute vor haben 20 Kilo zuzunehmen. (Klar.. nich unbedingt Fett, aber ganz laesst sich das nich vermeiden.)
     
  4. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Ernährungspläne sind sehr individuell. Sie hängen vom Kalorienbedarf ab (Berechnung siehe FAQ). Man sollte seinen Kalorienbedarf mit 1,5 g - 2 g Eiweiß pro Tag und kg Körpergewicht decken. Dazu kommen noch etwa 0,5 - 1 g (möglichst hochwertiges) Fett pro kg Körpergewicht. Der Rest des Kalorienbedarfs wird aus Kohlenhydraten gedeckt.

    Eiweißreiche Lebensmittel: Geflügel, Thunfisch, Rindfleisch...

    Kohlenhydratreiche Lebensmittel: Reis, Nudeln, Kartoffeln...

    hochwertige Fette: Fisch, Erdnüsse, hochwertige Öle (Olivenöl, Walnußöl)...

    Gruß,
    SETH
     
  5. Xtale

    Xtale Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2002
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Achtung! Nur ein Beispielplan für Masseaufbau, bei richtigen Ernährungsplänen müsst ihr eh jemanden um Rat fragen, der sich wirklich auskennt, sprich einen Ernährungswissenschaftler.

    Generell gilt für den Masseaufaubau, Ernährung muss:

    - kohlenhydratbetont und fettkontrolliert
    - eiweißhochwertig, vitamin- und mineralstoffreich sein
    - und vor allem.. VIEL trinken

    Beispiel für einen Plan zum Muskelaufbau

    7.00 Uhr: Frühstück mit Ei

    9.00 Uhr: Shake

    11.00 Uhr: Brötchen mit Wurst

    13.00 Uhr: Süß-scharfes Hähnchen Curry

    15.00 Uhr: Quark Speise

    17.00 Uhr: Nudeln mit Backobst

    20.00 Uhr: Muskelaufbau Drink

    Genauen Nährwerte schreibe ich nicht dahinter, kannst du aus der Kalorientabelle in der FAQ ungefähr ablesen. Ausgegangen wird hier von einem Sportler mit einer Energiebilanz von 3000 kcal, mit diesem Plan führt der Sportler rund 3700kcal zu. Wichtige Sache bei solchen Aktionen, trainieren nicht vergessen ;)

    Anhand der Kalorientabellen hast du schon gute Anhaltspunkte, rechne dir einfach deine persönliche Energiebilanz auf und achte darauf +500kcal zuzuführen. Aber vorsicht, mit einem Gang zu MC.D. ist es nicht getan. Führe sehr wenig Fett, hochwertige KHs und viel Eiweiß zu dir. Achte auch auf eine ausreichende Zufuhr an Mikronährstoffen (3x Menge der empfohlenen Tagesdosis)

    Grüsse
    X
     
  6. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Davon ist man inzwischen abgekommen. Fett spielt in der Ernährung eine wichtige Rolle. man sollte in der Massephase etwa 20 % seiner Kalorienzufuhr durch Fett decken. Ich werde in den nächsten Tagen noch einen FAQ-Eintrag über Nährstoffverteilung schreiben. Natürlich sollte man weitestgehend hochwertige Fette (siehe meinen Post oben) verzehren.

    Gruß,
    SETH
     
  7. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    in der masse phase ja, allerdings reichen in der definitionsphae auch 10-20g um alle wichtigen stoffwechsel und sonstigen körperfunktionen aufrecht zu erhalten.
    alles was darüber hinausgeht ist für den körper eine energiereserve, bzw. ein lieferant...
    hatte da dohc mal ne studie... ich such danach, mir hats nur vor 2 wochen den rechner zerrissen und alle links sind weg... (backupdateien sind ebenfalls hinüber... ;( )
     
  8. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Wenn du in der Defi auch 20% nimmst wird es ja automatisch weniger. Mal eine Beispielrechnung:

    Dein Kalorienbedarf liegt bei 3000 kcal. und du wiegst 80 kg.

    Massephase: Zu den 3000 kcal kommen noch 500 kcal zum Aufbau (=3500).
    Du brauchst ca. 160 g Eiweiß pro Tag, 1 g Eiweiß hat ca. 4 kcal. 160 * 4 kcal = 640 kcal.
    20 % sollen aus Fett gedeckt werden: 3500 * 0,2 = 700 kcal. 1 g Fett enthält 9 kcal. 700 / 9 = 78 g Fett
    Bleiben noch 3500 kcal - 700 - 640 = 2160 kcal übrig. Diese werden aus Kohlenhydraten gedeckt, also 2160 / 4 = 540 g Kohlenhydrate.

    Macht insgesamt:
    160 g Eiweiß
    540 g Kohlenhydrate
    78 g Fett

    Definintionsphase: Von den 3000 kcal werden 500 kcal abgezogen (=2500). 160 g Eiweiß pro Tag bleiben bestehen.
    20 % Fett: 2500 kcal * 0,2 = 500 kcal. 500 / 9 = 56 g Fett.
    2500 kcal - 640 - 500 = 1360 kcal. 1360 / 4 = 340 g Kohlenhydrate.

    Insgesamt:
    160 g Eiweiß
    340 g Kohlenhydrate
    56 g Fett

    Natürlich sind das nur Richtwerte, kleinere Abweichung nach oben oder unten sollten kein Problem darstellen.

    Gruß,
    SETH
     
  9. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    hast du auch vollkommen recht.
    gibt natürlich viele wege das hand zu haben und da es bei jedem ein bischen anders ist, gibts auch keinen richtigen weg.

    hängt auch ein bischen davon ab ob man ekto-, meso, oder endomorph ist.

    der vorteil von kohlehydraten ist, das man aus 5 gramm kohlehydrate "nur" 4 gramm körperfett aufbaut, da man 1 kcal brauch um aus 1 g kh 1 g körperfett zu machen.
    fette können leichter eingelagert werden, vor allem wenn sie gesättigt sind (das für die allgemeinheit).

    ich habe gelesen (dr. ulrich strunz) das man ungesättigte bzw. mehrfach ungesättige fettsäuren nur sehr schwer in körperfett umwandeln kann. leider habe ich bisher keine andere studie, bzw. unterlage dazu gefunden!
     
  10. Xtale

    Xtale Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    11.08.2002
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    Das verstehe ich ja gerade unter wenig :D Man sollte keinesfalls mehr als 30% der täglichen Kalorien in Form von Fett zu sich nehmen.

    Die mehrfach ungesättigten Fettsäuren haben vitaminähnliche, regelnde und schützende Aufgaben im Stoffwechsel. Und soweit ich weiss, hast du Recht, diese werden nicht in Körperfett angelagert.
     
  11. d_one

    d_one Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.08.2002
    Beiträge:
    496
    Zustimmungen:
    0
    Low carb diäten sind im Bodybuilding doch gängige praxis und dort wird weitaus mehr als 30% des benötigten kcal durch fett gedekt.
     
  12. #11 3sc0b4r, 01.10.2002
    3sc0b4r

    3sc0b4r Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    Hat jemand einen link wo ich genau nachlesen kann welche Nahrungsmittel bzw. Stoffe leichter in Körperfett angelegt werden und welche garnicht?
     
  13. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    link leider nein, aber die reihenfolge ist ungefähr so:

    gesättigte fettsäuren
    ungesättigte fs
    mehrfach ungesättigte fs

    einfache kh (fructose, dextrose)
    zweifache kh (saccharose)
    mehrfachzucker (stärke)

    eiweis (proteine)


    so ungefähr ist die reihenfolge. bei den kh ist zu beachten, das kh aus polierten nahrungsmittel ebenfalls schnell zu mehr fettpolstern führt, da der körper sie sehr schnell verwerten kann.
    je natürlicher die kh desto besser.
     
  14. #13 3sc0b4r, 01.10.2002
    3sc0b4r

    3sc0b4r Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    wenn ich Deine Rheinfolge verstehe kann der Körper aus Proteinen überhaupt kein Körperfett bauen?
     
  15. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    doch kann er!
    allerdings baut der körper proteine als letztes in körperfett um, genauso wie er sie als letztes als energiereserve heranzieht.
    den proteine haben für den körper einen besonderen wert:
    er braucht sie für den hormonhaushalt, zellreparatur uvm.

    wenn er sie in fett um baut, dann haben sie ihre protein eigenschaft unwiderruflich verloren.
    denn protein molekühle unterscheiden sich von kh und fetten darin, das sie zu kohlenstoff, wasserstoff und was sonst noch alles eben auch stickstoff haben. diesen verlieren sie bei umwandlung in fett.
    darum kann man aus fett auch keine muskeln aufbaun, wie man so schön sagt.
     
  16. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 3sc0b4r, 04.10.2002
    3sc0b4r

    3sc0b4r Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.09.2002
    Beiträge:
    171
    Zustimmungen:
    0
    wäre meine nächste Frage gewesen, ich habe gehört das einige Leute sich "Fett" anessen, um das für die Massephase zu verwendnen.

    Was aber wohl richtig zu sein scheint, ist das bei zunehmender Muskelmasse, Fett im Körper leichter verbrannt wird durch den erhöhten Kalorienbedarf.
     
  18. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    es ist so, das du für masse aufbau einfach mehr kcal zu dir nehmen mußt, als du eigentlich verbrauchst, damit dein körper auch ausreichend energie zur verfügung hat.
    natürlich steigt mit zunehmendem gewicht und muskelmasse auch der grundumsatz!
     
Thema: Ernährungspläne?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2500 kalorien ernährungsplan

    ,
  2. ernährungsplan 2500 kalorien

    ,
  3. ernährungsplan vorlage

    ,
  4. ernährungsplan 3500 kcal,
  5. ernährungsplan 2500 kcal,
  6. ernährungsplan 3000 kcal,
  7. Essplan Vorlage,
  8. massephase ernährungsplan 3000 kcal,
  9. bodybuilding ernährungsplan 3000 kcal,
  10. musterernährungsplan,
  11. ernährungsplan 3500kcal,
  12. bodybuilding ernährungsplan 3500 kcal,
  13. 2500 kcal ernährungsplan,
  14. ernährungsplan mit 2500 kcal,
  15. ernährungsplan 3500 kalorien,
  16. 3500 kcal ernährungsplan,
  17. low carb ernährungsplan 3000 kcal,
  18. ernährungsplan 2500 kcal pro tag,
  19. bodybuilding ernährungsplan 2500 kcal,
  20. Muster Ernährungsplan Bodybuilding,
  21. 3500 kcal am tag ernährungsplan,
  22. essensplan für 2500 kalorien,
  23. ernährungsplan bei 2500 kalorien,
  24. ernährungsplan mit 2500 kalorien,
  25. vorlage ernährungsplan
Die Seite wird geladen...

Ernährungspläne? - Ähnliche Themen

  1. Ernährungspläne

    Ernährungspläne: Hallo zusammen :) Ab Montag möchte ich mit einem strikten Trainingsplan anfangen und möchte natürlich auch meine Ernährung darauf abstimmen....
  2. Vor dem Posten lesen! Trainings- und Ernährungspläne / Spezielle Fragen

    Vor dem Posten lesen! Trainings- und Ernährungspläne / Spezielle Fragen: Vor dem Posten lesen! Trainings- und Ernährungspläne / Spezielle Fragen Da es gehäuft vorkommt, dass einige User (egal ob registriert oder...
  3. Vor dem Posten lesen! Trainings- und Ernährungspläne / Spezielle Fragen

    Vor dem Posten lesen! Trainings- und Ernährungspläne / Spezielle Fragen: Vor dem Posten lesen! Trainings- und Ernährungspläne / Spezielle Fragen Da es gehäuft vorkommt, dass einige User (egal ob registriert oder...
  4. Was taugen die Trainings- und Ernährungspläne?

    Was taugen die Trainings- und Ernährungspläne?: Moin Leute! Ich kann mich mit meinen 37 Jahren, fast 100kg und 182cm nur ganz schlecht bis gar nicht motivieren ins Fitnessstudio zu gehen....
  5. Bewertung meines "Ernährungsplanes"

    Bewertung meines "Ernährungsplanes": Moin moin, ich würde mich freuen, wenn ihr euer Statement zu meinem "ernährungsplan" abgeben könntet (wenn man es so nennen kann ;) ) Also ich...