Fettverbrennung ohne Gewichtsabnahme

Diskutiere Fettverbrennung ohne Gewichtsabnahme im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hi, obwohl ich schon sehr lange trainiere, ist mein Anteil an Körperfett immer noch zu hoch. Habe damals mit 23% angefangen und habe lt. einer...

  1. diva78

    diva78 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.01.2017
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    obwohl ich schon sehr lange trainiere, ist mein Anteil an Körperfett immer noch zu hoch. Habe damals mit 23% angefangen und habe lt. einer Formel ausgerechnet, dass er momentan bei 20,7% liegt. Aber das mit dem präzise messen bei dem Körperfett ist ja ziemlich ungenau. Bin mir aber langsam nicht mehr sicher, ob es sich um Fett oder einfach nur überschüssige Haut handelt. Die ist sichtbar zwischen Oberarme und Dekolleté und auf den Hüften.

    Normalerweise müsste das nach 14 Jahren Fitness schon längst weg sein. Momentan mache ich 2mal die Woche fast 2 Stunden nur Krafttraining und an einem Tag der Woche 30 min. Intervall Cardio und freie Übungen. Früher habe ich im Kraft Ausdauer Bereich trainiert und immer zwischen 30 bis 60 min. Cardio. Aber weil ich nicht abnehmen möchte sondern alles straffen und Fett verbrennen setze ich auf Muskelaufbau und habe das Ausdauertraining reduziert.

    Bin ich nun endlich auf dem richtigen Weg?

    LG Nadine
     
  2. Anzeige

  3. #2 Max Mustermännchen, 09.04.2018
    Max Mustermännchen

    Max Mustermännchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Servus! Das kann ja an vielen Faktoren liegen ... Ernährung, Gene, Alter, falsches Training usw.

    Bin ebenfalls 78er Baujahr und bei mir dauert es gerade auch recht lange das Gewicht und Körperfett zu reduzieren.
     
  4. #3 muske_tier, 25.04.2018
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Morgen zusammen,

    Muss mich jetzt auch mal ausko**en...

    Bin Baujahr 79... weiblich, 178 cm lang gewachsen. Hab schon immer viel Sport gemacht und habe keinerlei Gewichtsprobleme.

    Aber: dieses verdammte Bauchfett und der Hüftspeck. Könnte ausflippen.

    Ich trainiere wirklich sehr viel Und achte wirklich echt gut auf meine Ernährung und es tut sich absolut nichts. Normal müssten der Speck nur so schmelzen aber absolut nichts geschieht und ich weiß nicht wie ich noch weiter mein Körperfett senken kann. Hab das Gefühl, dass mein Körper es einfach nicht hergeben möchte.

    Der Trainingsplan sieht so aus: Montag Brust und Schultern + 30 min. Kardio, Dienstag Beine + Bauch, Mittwoch normal frei aber ich mache dann größere Touren mit dem MTB wo richtig was verbrennt... Donnerstag trizeps und Bizeps + kardio, Freitag rücken + Bauch. Samstag ist normal frei wobei ich das durch nochmal Brust und Schultern ersetzen und MTB.

    Sonntag dann Bauch und HIIT.

    Dazu muss man sagen dass ich so gut wie alles mit dem Rad erledige und zum und vom Training damit fahre und auf dem Rückweg meist noch eine knackige Einheit (quick&dirty) dran hänge.

    Joggen geht zurzeit nicht wegen achilles... beim Radeln wird aber auch deutlich mehr verbrannt...

    Ernährung: ich achte drauf morgens langkettige kh (Haferflocken) zu essen und über Tag dann immer weniger (mittags Fisch oder einen Salat mit viel Eiweiß) und abends nach dem Training auch nur noch bissle Eiweiß.

    Beim Hunger zwischendurch gibt es einen Proteinshake.

    Mein Gewicht geht hoch, was ich aber auf den Zuwachs meiner Muskeln zurück führe.

    Aber das ätzende bauchfett bleibt. Es bewegt sich absolut gar nichts. Darunter ist alles fest und ich weiß, dass ich eine super figur habe. Einzig und allein die Hüftrollen und der Bauch passen absolut nicht.

    Selbst wenn ich hungere bringt das nichts, außer, dass ich Muskelmasse verliere.

    Bitte sagt mir was ich falsch mache. Mehr an Training geht doch nicht?!?!

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  5. #4 Patti90, 25.04.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    2-3 x wöchentlich wiegen und KFA Messen, nur dann lässt sich diese Vermutung bestätigen.

    Ansonsten Essen wiegen und tracken, manchmal verbirgt sich irgendwo eine unerwartete Ernährungssünde...
     
  6. #5 muske_tier, 25.04.2018
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ich wiege mich jeden Tag. Hab mir jetzt auch so eine Zange zugelegt. Das Ergebnis gefällt mir gar nicht...

    Okay, Essenssünde. Ja, irgendwas muss es sein.

    Vor 8 Wochen habe ich das Rauchen komplett eingestellt. Möglich, dass das damit zusammen hängt? Alkohol trinke ich ebenfalls so gut wie keinen.

    Keine Softdrinks...

    Die Shakes mixe ich mit Magermilch, meine Haferflocken mach ich ebenfalls mit Magerjoguhrt und magermilch...

    Süßigkeiten esse ich sehr beschränkt. Ich würde behaupten, dass ich im Kaloriendefizit lebe. Mit der radelei verbrenne ich zw. 2.500 - 3.000 Kalorien. An Tagen wie gestern ohne Rad so um die 2.000 - 2.300...

    Glaube nicht, dass ich so viel esse... vor allem hab ich eines: ständig Hunger.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  7. #6 Max Mustermännchen, 25.04.2018
    Max Mustermännchen

    Max Mustermännchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Essen wiegen ist ein guter Hinweis.
    Ich habe vor einem halben Jahr herausgefunden, dass ich idR einfach zu viel Müsli in meine Schale schütte.
    100Gramm reichen mir vollkommen und haben ja immerhin schon 400-450 Kalorien.

    Vorher habe ich einfach mal so nach Gefühl das Müsli gefuttert. War bestimmt das Doppelte ... Was soll mein Körper aber mit so viel Energie auf einmal, wenn ich nach dem Frühstück 8 Stunden im Büro hocke?!
     
  8. #7 muske_tier, 25.04.2018
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Ich kaufe immer die 500gramm Packungen Haferflocken und esse an einer Packung locker 15 Tage. Also viel ist das nicht.

    Dort rein kommt dann immer noch eine Banane, chia, hanfsamen, sonnenblumenkerne und leinsamen. 1 guter EL.



    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  9. #8 muske_tier, 25.04.2018
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Was soll man denn stattdessen essen? Ich sitze auch im Büro und habe aber immer Hunger.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  10. #9 Max Mustermännchen, 25.04.2018
    Max Mustermännchen

    Max Mustermännchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Das ist echt schwierig, weil es ja auch immer drauf ankommt welches Ziel man mit der Ernährung verfolgt.

    Ich möchte ja z.B. gar keinen massiven Muskelaufbau. Mein Ziel ist es ja nur Gewicht reduzieren und Kraftausdauer zu erhöhen.

    Ich esse eigentlich über den ganzen Tag verteilt immer mal wieder was Kleines gut verdaubares.

    Morgens im Büro meist erst mal Obst, wie Äpfel, Birnen, Trauben. Die sind nämlich schnell wieder raus aus dem Magen geben aber Power. Mittagszeit (12/13 Uhr) ist dann mit 100Gramm Müsli und ne Banane. Gut ne Stunde vor dem Sport (16/17Uhr) gibt es noch mal nen kleinen Obstsnack und Abends was Warmes mit Gemüse oder eine VegiBolo mit LowCarb Nudeln. Naja und zwischendurch trinke ich halt Kaffee und auch viel Wasser, was ja den Magen auch füllt.

    Für mich ist das vollkommen OK
     
    Patti90 gefällt das.
  11. #10 Patti90, 25.04.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Glauben ist eben nicht wissen. Versuch mal zu tracken... das ist anfangs etwas aufwändig doch sobald man sich ein gefunden hat klappts ganz gut. (Gibt dafür unzählige kostenlose App´s, ein Smartphone dürfte heutzutage jeder griffbereit haben)
    Dann poste mal die Werte und Ernährungstagebuch dann können wir besser helfen:)

    Sonst kann ich Max Mustermännchen nur zustimmen...
     
  12. #11 muske_tier, 25.04.2018
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Welche App empfiehlst du denn?

    Du hast recht, es geht mir über den Weg...

    Wollte mich eigentlich nach der metabolischen Diät ernähren, das ist aber gar nicht so leicht umzusetzen...



    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  13. #12 Patti90, 25.04.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Ich nutze fddb. Schau am besten im App- oder Playstore was dir an meisten zusagt...
     
  14. #13 muske_tier, 25.04.2018
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Dankeschön!

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  15. #14 Max Mustermännchen, 25.04.2018
    Max Mustermännchen

    Max Mustermännchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2017
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    3
    Ich denke man muss vll auch berücksichtigten, dass in unserem Alter der Stoffwechsel schon nicht mehr so "gut" funktioniert wie das vor 20Jahren der Fall war.

    Ebenso kann man ja auch durch dauerhaft zu wenig Nahrung "dick" werden. Bzw der Körper schaltet dann ja eher in den Energiesparmodus und versucht möglichst viel für schlechte Zeiten zu speichern. Das geht ja am besten in den Fettschichten an Bauch und Hüfte. Ich habe in dem Bereich erst an Umfang verloren, seitdem ich darauf achte genug zu essen und dazu den ganzen ungesunden Kram wegzulassen.
     
    Patti90 gefällt das.
  16. #15 muske_tier, 25.04.2018
    muske_tier

    muske_tier Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.09.2017
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    1
    Die Trainer vermuten eher Letzteres... :-(

    Von den Nahrungsmitteln her bin ich ziemlich optimiert. Essen so gut es eben geht keine verarbeiteten Lebensmittel, koche quasi immer frische Zutaten. Esse keine Teigwaren (auch kein Brot), so gut wie keine Kartoffeln und kein Reis...

    Dafür Fisch und z.b. Hüttenkäse. Gern rohkostsalate mit viel Eiweiß usw.

    Viel mehr gibt es nicht zu optimieren. Höchstens halt noch die Menge.

    Gesendet von meinem SM-G920F mit Tapatalk
     
  17. #16 Patti90, 25.04.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Das ganze ist halt auch sehr theoretisch. Errechnete Kcal-Zufuhr ist aus durchschnittswerten, das trifft zwar auf einen Großteil der Bevölkerung zu, doch davon gibt es immer extreme nach oben und unten. Ich liege z.B. ca. 2000kcal über meinem errechneten Wert...

    Dazu ist es wie Max Mustermännchen gesagt hat, dein Körper ist es evtl. gewohnt auf Sparflamme zu laufen und tut das entsprechend, um Evolutionsbedingt auf erneute Hungerperioden vorbereitet zu sein... dein ständig Hunger deutet auf so einen Hungerstoffwechsel hin. Wenn ich nach einer Massephase in die Diät gehe, habe ich das auch, doch ich reduziere langsam die Kcal und es pendelt sich nach 1-2 Wochen ein. Doch merke ich am Ende einer Diätphase auch die Sparflamme an schnell kalten Händen etc.
     
  18. Anzeige

  19. #17 Snaggletooth, 17.06.2018
    Snaggletooth

    Snaggletooth Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2018
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde dir eine Ketogene Ernährung empfehlen, und diese für 2-3 Monate. Das Problem ist, dass die Insulinausschüttung, die man nun mal beim Essen hat, Lipase völlig blockiert, sprich dein Körper ist garnicht in der Lage seine Fettzellen anzugreifen, weil er damit beschäftig ist, die Glukose in deinem Blut zu regulieren, in den Muskeln aber leider auch als neue Fettzellen zu speichern.

    Das wäre sicher mal eine überlegung wert.

    LG Snag
     
  20. #18 50plussomething, 25.06.2018
    50plussomething

    50plussomething Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.06.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    "Aber: dieses verdammte Bauchfett und der Hüftspeck. Könnte ausflippen.
    Ich trainiere wirklich sehr viel... Hab das Gefühl, dass mein Körper es einfach nicht hergeben möchte..."

    Ja, das kenne ich auch sehr gut!

    Ich denke, Du trainierst einfach viel zu viel! Du musst Deinem Körper ausreichend Gelegenheit geben die Trainingseinheiten zu verarbeiten. Wenn Dein Körper ständig unter Stress steht, schaltet er auf "Notbetrieb". Dann werden keine Muskeln mehr aufgebaut, und Fett geht auch nicht mehr weg.

    Mein Trainingsplan sieht so aus:

    Montag: Brust und Rücken, plus 10 Min. High Intense auf dem Cross Trainer
    Dienstag: Schultern, Nacken, Bauch, plus 10 Min. High Intense auf dem CT
    Mittwoch: Trainingsfrei
    Donnerstag: Rücken isoliert (meine Schwachstelle), plus 10 Min. High Intense auf dem CT
    Freitag: Beine und Arme
    Sa. und So: Frei

    Ausreichend Schlaf und viel Wasser sind ebenfalls nötig. Plus Kaloriendefizit von ca. 500 während der Abnehmphasen.
     
Thema:

Fettverbrennung ohne Gewichtsabnahme

Die Seite wird geladen...

Fettverbrennung ohne Gewichtsabnahme - Ähnliche Themen

  1. Muskelaufbaue und Fettverbrennung

    Muskelaufbaue und Fettverbrennung: Hallo, ich heiße Tim und bin 16 Jahre alt. Ich mache schon eine Zeit lang Sport habe nun über 6 Jahre Handball gespielt und wollte jetzt einfach...
  2. Frage zur Fettverbrennung

    Frage zur Fettverbrennung: Einen schönen guten Abend erstmal ;-) Kann ich auch nur mit Kraftsport und Ernährung Fett verbrennen? Ich bin tgl im Studio für 1 1/2 Std....
  3. Museklaufbau und Ausdauertraining/Fettverbrennung: Wie ist es sinnvoll?

    Museklaufbau und Ausdauertraining/Fettverbrennung: Wie ist es sinnvoll?: Hallo zusammen, nachdem ich dankenswerter Weise eine Rüge in diesem Forum hinsichtlich meiner Essgewohnheiten erhalten habe und mir geraten...
  4. Schwarzkümmelöl zur Unterstützung der Fettverbrennung?

    Schwarzkümmelöl zur Unterstützung der Fettverbrennung?: Guten Morgen zusammen :) Ich habe letztens einen Bericht über Schwarzkümmelöl gelesen. In dem wurden viele verschiedene positive Wirkungen...
  5. Seitenspeck + Fettverbrennung

    Seitenspeck + Fettverbrennung: Hallo liebe Fitnessfreunde! Ich hätte 2 Fragen ich hoffe ihr seid so nett und könnt es mir beantworten ... Ich bin 18 jahre alt und bin 172...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden