Fitnessanfänger direktes Problem nach 5 Wochen

Diskutiere Fitnessanfänger direktes Problem nach 5 Wochen im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo zusammen. Ich hoffe einfach um eine kurze Aufklärung meiner Fragen und versuche mich kurz zu fassen. Das ist mein erster Beitrag hier, also...

  1. #1 TitoXin, 05.12.2014
    TitoXin

    TitoXin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen. Ich hoffe einfach um eine kurze Aufklärung meiner Fragen und versuche mich kurz zu fassen. Das ist mein erster Beitrag hier, also habt bitte Nachsicht, falls ich mich unglücklich ausdrücke oder Informationen fehlen.


    Alter: 32
    Größe: 175
    Gewicht: 94 kg
    (Geschlecht): männlich
    Trainingserfahrung: Anfänger
    Ernährungsplan (ja/nein): nein

    Kalorienbedarf:
    Gesamtumsatz* 3843 kcal / 16079 kJ
    Grundumsatz 2372.41 kcal / 9926 kJ
    Leistungsumsatz 1470.59 kcal / 6153 kJ
    Eiweiß** 141 g
    Fett** 124 g
    Kohlenhydrate** 516 g

    Beginn Training: 01.11.2014 , regelmäßig bis 02.11.2014 5x die Woche
    Trainingsablauf: 10 min Liegefahrrad, alle Übungen wurden mit 5 Sätzen 15 WH gemacht, kg wird auch aufgelistet.

    1. Trizepsmaschine 27,5 kg
    2. Brustpresse 25 kg
    3. Butterfly 27,5 kg
    4. Beinpresse 60 kg
    5. Bizepsmaschine 20 kg
    6. Rudern sitzend 35 kg
    7. Bauchmuskelmaschine 27,5 kg
    8. Rückenstrecker 45 Grad -- 5/15WH
    danach 30 Minuten bis 45 Minuten Liegefahrrad ( Laufband und Crosstrainer bis jetzt vermieden)

    Entwicklung:
    1-2 eher wenige optische Merkmale
    2-5 Woche : Beinregion starke Muskeln (ehemaliger Fußballer), Oberarm Umfang hat sich vergrößert, Definition am Trizeps, Bizeps eher wenig. Hühnerbrust etwas minimiert aber nicht viel.

    Problem:

    Bauchregion:, da ich eh übergewichtig bin für meine Größe, und durch den Sport mein Gewicht von 93 kg auf fast 95 kg anstieg innerhalb von 2 Wochen und sich jetzt wieder auf 92, 5 eingependelt hat, konnte ich leider keine weiteren Erfolge, wenn es auch wenige sind, in der Bauchregion erreichen. Vor allem habe ich versucht meine Ernährung umzustellen.

    morgen: ich weiß falsch aber ich esse da nie was, versuche jetzt wenigsten eine Banane zu essen
    mittags: Kohlenhydrate, Nudeln ab und an Reis, Brot (nicht viel)
    abends: immer salat (bisschen Öl, Balsamico, kein Salz, eher Salatkräuter) mit Putenfleisch

    Cheating Day nur 1x die Woche und wirklich nichts gravierendes, mal kleine Pizza oder Salat vom Pizzamann mit Joghurt.

    Dennoch Bauchbereich ab Bauchnabel zwar minimal reduziert aber echt noch fett. ich merke, dass ich darunter Muskelkater von der Bauchmuskelmaschine habe. Bauch bläht sich auch auf und vor allem unregelmäßiger Toilettengang zu selten.

    Ich weiß es ist zu früh um große Erfolge zu erzielen und ich bin gerade 5 Wochen dabei aber gerade durch die wenigen Kiloverluste bin ich was frustriert.

    Versuche jetzt eine Umstellung der Trainingseinheiten:

    Mo Mi Fr Kraft : Mo Beinbereich Di Oberkörperbereich Fr Rücken und Bauch
    Di und Do Cardio (speziell mehr Crosstrainer)
    und möchte nach 4 Wochen also nach Weihnachten neue Resultate erhalten.

    Kann ich noch Tipps bekommen, was mache ich falsch ?
     
  2. Anzeige

  3. do-m1x

    do-m1x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Guten morgen da draußen!

    Also ich denke in 5 Wochen lässt sich was Gewichtsreduktion betrifft schon etwas sichtbares erreichen!
    Dein Problem ist wohl die Ernährung. Die bestimmt maßgeblich ob und wie viel du ab- bzw. zunimmst.

    Toilettengang zu selten = zu wenig Gemüse / Grünzeug. Hol dir deine Ballaststoffe, dann kannst du auch oft auf den Pott gehen ;)
    Ein Salat sollte täglich eine Mahlzeit ersetzen. Mach ihn ruhig schön groß und dann sparst du eine Menge Kalorien und hast kein Problem mit dem "Geschäft".

    Zu den Kalorien: NIEMALS "brauchst" du das, was da steht. Benutz keine Rechner oder sonstiges.
    Diese ganzen Leute, Geräte etc sind darauf aus dir das zu sagen, was du hören willst, damit du wieder kommst oder weiterempfehlst oder dich ein bisschen besser fühlst. selbst wenn das alles nur Gelaber ist.

    sieh es bitte so: wenn du zu dick bist, isst du zu viel. Punk fertig Ende aus.
    ISS WENIGER. intuitiv würde ich sagen 1500 Kalorien weniger. also um die 2000.


    Ein großer Fehler ist ein "cheating day" bzw cheat day.
    Du hast da sicher was falsch verstanden, aber cheat day ist nicht. Schon gar nicht wenn du unzufrieden bist mit deinem Gewicht.
    iss clean, 7 Tage die Woche!
    Wenn du mehr Erfahrung hast was Ernährung etc betrifft darfst du mal über einen cheat day nachdenken. Ich würde sagen in 1 bis 2 Jahren macht Sinn.

    Ich bin mir nicht sicher ob Werbung hier erlaubt ist oder ob das als Werbung zählt, aber einige deiner Probleme könnte ich mit meiner Signatur lösen :p

    Ich mag gerade nicht allzu viel tippen, aber noch ein paar Tipps zu deiner Ernährung:
    - KEIN Weißes Brot, auch keine Pizza. Pizzaboden ist weiß, weiß ist Zucker. Finger weg.
    - iss VIEL Gemüse, weniger Obst, gar keine Nudeln. Gönn' dir mal Süßkartoffeln oder sowas, dann sparst du dir an Kleinigkeiten wie Soße etc bei einer Mahlzeit.
    - ESSEN WIEGEN. Ja, mit einer (Küchen)Waage. wenn du sagst "Brot, aber nicht viel" dann klingt das für mich nach zu viel.
    Ein Dinkelbrötchen (80g) hat an die 180 Kalorien, give or take. Weißes Brot (wie oben gesagt, Zucker) hat mehr. Ob du es glaubst oder nicht, deine Ernährung hat einige seriöse Probleme die du angehen musst.

    "das Sixpack entsteht in der Küche" ist die Devise. Ernährung macht, würde ich mal grob schätzen, bei Anfängern wie dir an die 80% aus.
    Bis du mit dem Training signifikant dazu beiträgst dein Gewicht zu reduzieren vergeht noch einiges an Zeit.


    Frag mich gerne noch ein paar Sachen, aber für's erste war's das mit meinem Post.
     
  4. #3 Geextah, 05.12.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Irgendwie krieg ich grad am frühen morgen schon die Krise wenn ich so etwas lese...

    Ein seltener Toilettengang muss nicht unbedingt an einer ballaststoffarmen Ernährung liegen. Es KANN ein Zeichen dafür sein, es KANN aber auch ein Zeichen für andere Dinge sein.

    Das mit dem salat pro tag kann man machen, ist meiner meinung nach sogar eine gute Alternative, gerade wenn man unterwegs ist. Anstatt sich dann einen Döner reinzuhauen, kann man sich einen Salat holen.

    Zu den Kalorien: Es gibt verschiedene Rechner bzw. Rechnungen mit denen man sich an seinen Bedarf annähern kann. Niemand behauptet, dass diese Rechnungen zu 100% stimmen, sondern das man sich in seinem Bedarf einpendelt. Dementsprechend kann man dann nach unten oder oben korrigieren. Besonders im falle einer kontrollierten und langsamen Abnahme ist das sehr hilfreich!
    Wenn die jeweilige Person spontan dann mal seinen Bedarf reduziert, so wie du "intuitiv" sagst auf 2000 kcal, dann kann es sein, dass sein Stoffwechsel auf Sparflamme umspringt und das mit dem Abnehmen noch schwieriger wird. Viel hilft nicht viel. Geduld ist die Devise.

    Der Cheating Day hat verschiedene Eigenschaften: Eine davon ist, dass man sich auch mal aus der Reihe etwas gönnen möchte und das sollte erlaubt sein. Man muss nicht 7/24 clean essen. Gerade für die Menschen, die Abnehmen als anstrengend und einengend empfinden kann der Cheating Day sogar förderlich wirken.
    Warum?
    Weil mit dem Belohnungszentrum des Gehirns gearbeitet wird. Dementsprechend bleiben sie motivierter am Ball und der Cheating Day wird potentiell später irgendwann ganz aufgegeben.

    Von 0 auf 100 ist selten gut. Lieber langsam, aber mit Bedacht.
     
  5. do-m1x

    do-m1x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Bekomm du mal deine Krise.

    was ich hier gesagt habe ist nicht alles 100% ausführlich erklärt, aber das ist einem Kritiker ja auch egal :D

    du erzählst mir hier nichts neues. und nebenbei gibst du einer Person, die gerne mal aus der Reihe tanzt, eine Ausrede um sich irgend einen Mist reinzufahren während diese eigentlich abnehmen will.

    schön, dass dir meine Salat Idee wenigstens zusagt :D

    für mich ist es entscheiden dieser Person die Informationen zu geben die JETZT relevant sind. und das ist:
    - wesentlich weniger intake (ja, reduziert man Schritt für Schritt)
    - saubere Ernährung konsequent durchziehen!

    und nur weil ich nicht alle Details ausführlich erkläre heißt es nicht, dass ich nicht bescheid weiß.
    Das mit den Ballaststoffen ist lächerlich, suchst du Streit mit mir oder magst du wirklich jemandem helfen?!

    reiß dich zusammen. du magst viel Erfahrung haben und auch ein super Mod sein, aber hier geht es nicht um dich oder mich, sondern um wen anders. Ich würde mir schon ziemlich dumm vorkommen einer anderen Person zu etwas zu raten, was ich nicht auch mir selbst antun würde.

    Ich spreche hier aus Erfahrung. Und ich hab so viele verschiedene Sachen ausprobiert, dass ich mit 100%er Überzeugung sagen kann, dass meine Tipps in keinster Weise Unfug darstellen, egal wie oft du das sagen magst.


    Übrigens ist die Story mit dem Belohnungszentrum und cheat day völlig aus der Luft gegriffen.
    Schrott fressen ist die völlig falsche Stimulation für den Körper. Vor allem vor dem Hintergrund, dass Zucker, Salz, Milch, Weizen und andere gerne von der Lebensmittelindustrie verwendete Zutaten süchtig machen.

    Die Belohnung, die man aus dem Training bekommt wird bei der Anstrengung ausgeschüttet (Endorphin, Serotonin, Dopamin) und das ist alles, was man als "Motivation" braucht.

    und "Bedacht" ist das falsche Wort, finde ich.
    "Nachdenken" oder "Hirn" würde zutreffen.
     
  6. #5 Geextah, 05.12.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Ich kritisiere nur das, was ich lese, wenn das nicht deine 100%ige Erklärung war, dann hast du dir das selbst zuzuschreiben.

    Schon lustig zu lesen, dass du in einem anderen Thread von "be water" schreibst, aber keinen Individualismus bei anderen zulässt. Ich würde sagen, dass Bruce lee sich jetzt im Grabe umdrehen würde...

    Du hast recht, um mich geht es nicht, aber wie du schon im anderen Thread erwähntest "Ich mache das aus purem Egoismus. Ich will gesund und fit sein." Es sieht ganz danach aus, als müsstest du unbedingt recht haben und dein Weg muss auch der Weg von allen anderen sein.

    Es spricht nichts dagegen, wenn dein Egoismus dich fit und gesund halten will, das sollte an sich natürlich sein und ist auch nicht verwerflich, denn das ist das Ziel vieler (Fitness-)Sportler.

    ABER dein Weg muss nicht unbedingt der aller anderer sein, sondern es ist dein Weg; ob den jemand mitgehen will ist jedem selbst überlassen.

    Dennoch musst du verstehen lernen, dass die Erfahrung, die du mit dir selbst gemacht hast, nicht auf alle anderen übertragbar ist.

    Nehmen wir mal ein Theoretisches Beispiel, wo wir grade beim Thema Ballaststoffe sind:

    Person A und Person B nehmen beide die gleiche Menge an Ballaststoffen zu sich. Person A geht täglich auf die Toilette, Person B hingegen nur alle 4 Tage. Nun haben beide unterschiedliche Erfahrungen gemacht. Wer hat also "Recht"?

    Die Story mit dem Belohnungszentrum ist aus der Luft gegriffen? Du weißt aber schon wie die menschliche Psyche funktioniert ja? Und das nicht alles gleich bei den Menschen ist?

    Außerdem ist es die Nahrungsmittelindustrie nicht die Lebensmittelindustrie.
    Das Weizen süchtig macht ist mir aber auch neu. Quelle?
     
  7. do-m1x

    do-m1x Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.12.2014
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
  8. #7 Geextah, 05.12.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Werde ich mich mal etwas einlesen und schauen ob es neuere Studien als die von '79 gibt; auch im Bezug zum Menschen selbst.
     
  9. #8 sternocleidomastoideus, 05.12.2014
    sternocleidomastoideus

    sternocleidomastoideus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    ...wohl kaum.......:D:cool::D
     
  10. #9 Geextah, 05.12.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Und genau das ist auch meine Vermutung.
    Aber sollte ich eine Studie finden, die sich mit dem Verhältnis Weizen/Opiate/Mensch beschäftigt, werde ich diese natürlich sofort posten :)
     
  11. #10 sternocleidomastoideus, 05.12.2014
    sternocleidomastoideus

    sternocleidomastoideus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    Au ja....fände ich auch sehr interessant.....:)
     
  12. #11 Geextah, 05.12.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Mich dünkt, wir sind Weltoffen und bereit für Neues :)
     
  13. Irok89

    Irok89 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.05.2013
    Beiträge:
    2.991
    Zustimmungen:
    124
    Solange Makros/Mikros gedeckt sind... Iifym... Ganz einfach...
    Um so mehr dabei aus langkettigen kh... Bzw "gesunden" fetten besteht umso besser...

    Aber in erster Linie geht es um die kalorien... Dann die Makros... Dann die Mikros... Und zum Schluss entwcheidet die Herkunft... Was aber wesentlich weniger ausmacht als die meisten denken...
     
  14. #13 TitoXin, 06.12.2014
    TitoXin

    TitoXin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    hallo zusammen ....
    ich möchte mich recht herzlich erstmal bedanken bei euch für die infos. natürlich nehme ich die tipps an. was mir aufgefallen ist, dass ich den cheating day wirklich weglassen kann .....ich hab damit nicht das große problem. natürlich verspüre ich hunger...ab und an. aber ich kompensiere es mit trinken. trinke jetzt auch mehr. vor dem sport war es nur halber liter wasser bis 08 pro tag. also wenig und das extrem. jetzt kommen gute 1,5 bis 2 rein. möchte das aber auf 3 liter erhöhen.
     
  15. Anzeige

  16. #14 Geextah, 06.12.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.740
    Zustimmungen:
    169
    Dann lass den Cheating Tag weg und iss 7 tage die Woche clean, wenn es dir keine Probleme bereitet :)
     
  17. #15 TitoXin, 06.12.2014
    TitoXin

    TitoXin Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    05.12.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    alles klar....ich bedanke mich und bleibe am ball.....
     
Thema:

Fitnessanfänger direktes Problem nach 5 Wochen

Die Seite wird geladen...

Fitnessanfänger direktes Problem nach 5 Wochen - Ähnliche Themen

  1. Ernährungsplan - Fitnessanfänger

    Ernährungsplan - Fitnessanfänger: Guten Abend miteinand'! Diesen Sommer habe ich mich ein bisschen "gehen" lassen. Wiege jetzt an guten Tagen 89 Kilo, an Tagen wo ich Fresssucht...
  2. Hilfe Fitnessanfänger/ Stoffwechselprobleme ?

    Hilfe Fitnessanfänger/ Stoffwechselprobleme ?: hallo und guten Tag zusammen seit gut 2 Wochen gehe ich jeden 2. Tag ins Fitnesstudio und mache jetzt folgendes Training: Aufwärmen 15 Minuten...
  3. Fitnessanfänger--> Creatin?

    Fitnessanfänger--> Creatin?: Servus Leute, Sorry das ich schon wieder was über Creatin frage aber vll könnt ihr mir ja nen link geben falls die Frage schon mal beantwortet...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden