Hüftspeck Depression

Diskutiere Hüftspeck Depression im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Guten Tag! Meine Eckdaten: Ich bin 32 Jahre alt , 1,80cm groß, wiege 83 Kilo. Ich hab vor 5 Jahren durch Joggen 40 Kilo Gewicht verloren, vorher...

  1. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Guten Tag!
    Meine Eckdaten: Ich bin 32 Jahre alt , 1,80cm groß, wiege 83 Kilo. Ich hab vor 5 Jahren durch Joggen 40 Kilo Gewicht verloren, vorher habe ich nicht auf mich geachtet ,sehr viel Alkohol getrunken, geraucht und Fast Food gegessen. Habe mein Leben dann aber in den Griff bekommen. Vor 2 Jahren habe ich mich in meiner Stadt in einem Fitness Studio angemeldet wo ich seit dem regelmäßig hingehe und an Geräten versuche Kraft aufzubauen,im Zirkel mit Egym ,ein elektronisch eingestelltes Workout das die Gewichte auf den Benutzer einstellt,je nach Kraft. Durch eine Arbeitskollegin bin ich über Freeletics zu Bodycombat gekommen ,eine Art Kickbox Workout,das ich seit diesem Jahr regelmäßig in der Woche betreibe.Ich gehe immernoch jede Woche mehrmals Joggen ,wir haben eine anspruchsvolle Strecke durch einen Wald über Berg(500 meter aufwärts etc) und Tal,7 Kilometer, die Natur der Strecke macht daraus einen HIIT lauf. Also sieht mein Wochenplan in etwa immer wie folgt aus:Montag Fitnessstudio ;Dienstag Joggen ;Mittwoch Bodycombat;Donnerstag Fitnessstudio;Freitag Joggen ;Samstag Bodycombat und so weiter. Pause mache ich nur wenn ich durch meine Arbeit keine Zeit finde. Ich ernähre mich gesund und ausgewogen,Morgens Powerfrühstück,Haferflocken,Nüsse,Joghurt Obst,Leinsamen ,weizenkleie. Mittags in der Regel frisches Gemüse ,manchmal mit Pute,Abends Obstsalat mit Joghurt. Nicht immer das selbe aber in der Regel in dem Stil sieht meine Ernährung aus. Ich trinke keinen Alkohol und rauche nicht mehr. Esse keine Snacks oder Süßigkeiten in Massen.Das Ergebnis ist das mein Körper in einwandfreiem Zustand ist und Ich noch 16% Körperfett habe. Ich habe die kondition eines leistungs Sportlers,42% Muskelmasse etc ich hab eine Körperfettanalyse machen lassen die mir bestätigt hat wie fit ich bin. Ich habe fast jed wede Lebensfreude aufgegeben um mein Ziel zu erreichen. Aber ich trage noch immer die Spuren meiner Vergangenheit mit mir herum. Meine Hüften setzen sich noch immer von mir ab und wollen einfach nicht weichen. Es ist zum verrückt werden bei all dem Aufwand den ich betreibe ,wie ist es da möglich das ich immer noch Hüftspeck habe?Was muss ich noch tun ,den scheinbar sammeln sich die restlichen Fett Reserven die ich hab eisern an dieser Stelle. Von den 16% fett die ich habe sind 5 essentiell zum Überleben,soviel weiß ich ,aber da bleiben noch 11%links und rechts und verderben mir jedes Hemd,jedes Shirt und somit die Früchte meiner Mühen. Ich bin verzweifelt
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Hüftspeck Depression. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Mir fällt Grad auf ich hab hier schon mal einen ähnlichen Thread eröffnet , auch zum Thema Hüftspeck, dann kann dieser Beitrag als Update betrachtet werden ,pure Verzweiflung
     
  4. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe von dieser Körper Analyse auch alle Zahlen schwarz auf weiß wenn davon etwas benötigt wird
     
  5. #4 Patti90, 18.06.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Erstmal würden die Verwendung von Absätzen deutlich zur besseren Lesbarkeit beitragen... :bumm

    Diese Angabe ist ziemlich vage und lässt als außenstehender kaum ernsthafte Rückschlüsse zu. Eine genaue Angabe der Kalorien Bilanz (Errechneter Bedarf und tatsächliche Mengen & Nährstoffangabe) wären nötig.

    Ebenso deine Trainingsziele?!
    Falls du nicht regelmäßig die Intensität steigerst wird es, bei gleichbleibender Ernährung, in keine Richtung (Abnahme/Muskelaufbau) weiter gehen. Sondern auf dem jetzigen Stand stagnieren.

    Ein Verlauf wäre vielleicht interesant...

    Letztendlich werden noch ein paar Kg runter müssen, dazu wirst du einer der beiden Schrauben drehen müssen, entweder Intensität steigern oder höheres Kaloriendefizit...
     
  6. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Hi vielen dank für die Antwort und sorry für die fehlenden Absätze. Ich bin kein Profi Sportler,ich mach das nicht beruflich oder verdiene in irgend einer Weise Geld damit. Deshalb sind meine Ansätze vielleicht etwas naiv ,für jemanden der sich auskennt. Aber nach allem was ich darüber gelesen habe ,halte ich alle Regeln ein nur werde ich dafür nicht belohnt

    Zu meiner Ernährung , ich zähle nicht die Haferflocken,eine Schüssel hat etwa 250 Gramm Inhalt den ich mir aus Nüssen ,Haferflocken,Leinsamen,Weizenkleie und manchmal Chia Samen mische. Da mache ich Obst und Joghurt rein. Das frühstücke ich halt.

    Wie wissenschaftlich muss ich meine Ernährung festhalten nur damit ich meinen hüftumfang reduziere ?

    Mal abgesehen von meinen Hüften bin ich außerordentlich gut trainiert um es mal auf den Punkt zu bringen. Ich Ernte staunende Blicke für meine Waden und mit meinem Kreuz brauche ich mich vor niemandem verstecken ,ohne aufgepumpt zu wirken ,ich bin in guter Form. Nur für meine Hüften schäme ich mich,eben weil das nicht zu dem gesamt Bild passt. Ich frag mich halt wie das seien kann.

    Zu der Intensität, im Studio habe ich alle 2 Wochen einen Programm Wechsel der auch die Intensität steigert. Durch regelmäßige Kraft Messung werden jedesmal die Gewichte angepasst. Außerdem ändert sich die Art des Trainings ständig um andere Reize zu setzen . Zusätzlich hilft mir mein Trainer im Freihantel Bereich.

    Die Intensität meines Cardio Workouts lässt sich kaum noch steigern,weil ich einfach nicht mehr als 1 Stunde Zeit dafür hab 3 mal die Woche.

    Genau so das Kickbox Workout,das ich auch regelmäßig ändere,mehr als 45 Minuten kann ich dafür 2 mal die Woche nicht investieren , die Woche hat nunmal nur 7 Tage und ich habe auch einen Job.

    Was meinst du mit Verlauf ?
     
  7. #6 Patti90, 19.06.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Keiner von uns hier ist Profi bzw verdient Geld damit. Jeder von uns geht einem Job nach und macht das hier als Hobby ;)
    Keiner ist Perfekt, jeder macht Fehler und sammelt Erkenntnisse die man hier teilen kann.
    Zudem ist es oft hilfreich, für mich, wenn man denkt alles richtig zu machen und die erhofften Fortschritte ausbleiben, hier, durch die Reflektion eines außenstehenden einen Fehler zu finden... klar man muss offen für Kritik an sich selbst sein und entsprechende Hilfe annehmen....

    Das wiederspricht sich ;) sorry. Wohl kaum einer macht alles richtig, vorallem nicht nach 2,3 Jahren trainingszeit. Sonst würdest du entsprechend belohnt werden. Oft versteckt sich ein kleiner aber entscheidender Fehler im Detail, der einem mangels Wissen oder bestehender Routine nicht auffällt (hier nehme ich micht nicht aus)

    Nicht wissenschaftlich, nur objektiv. Wir haben wohl kaum die gleiche Schüssel das jemand schätzen könnte wie viel g Haferflocken du isst.
    Die Grundlage ist recht einfach, errechne deinen Kcal Bedarf z.B. bei Mics Bodyshop (hier kann die Sportaktivität mit einberechnet werden) und lade dir eine App aufs Handy und notiere ein paar Tage dein gegessenes. Die App berechnet dann die kcal Zufuhr. Einfacher gehts kaum... vor einigen jahren musste man das noch händsch mit Block, Stift und Taschenrechner machen =)
    Hieraus erhälst du dann die Werte:
    Kalorienbedarf: XXXX kcal/tag
    und Tägliche Kcal Zufuhr: XXXX kcal/tag

    Das sind dann objektivierbare Werte die für Außenstehende entsprechende Rückschlüsse zulassen.

    Es wird halt noch etwas Diätet werden müssen. Bis zum Sommerurlaub dürfte das aber NICHT mehr realisierbar sein...
    Auch Cardio lässt sich die Intensität steigern, entweder weiter/länger laufen, oder bei mangels Zeit schneller laufen damit kommt man auch weiter und entsprechend höhere intensität... ::XX

    Mit Verlauf meine ich ein Trainingstagebuch mit deinem Trainingsplan (Übungsauflistung) und Kraftwerten der letzten 2, 4, 6, 8 Monate etc. :]
     
  8. #7 borovnica, 22.06.2018
    borovnica

    borovnica Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Mache dir doch nicht so einen großen Stress, mehr als trainieren kann man nicht :)
     
  9. #8 Patti90, 24.06.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Dem kann ich nicht zustimmen. Mit einem durchwachsenen Training wird man auch nur durchwachsene Erfolge erzielen - egal wie groß die Motivation und der Einsatz...
     
  10. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das sind meine Werte nach der Messung vor ein paar Monaten. 1.png 2.png 3.png Screenshot_20180625-120816.png Screenshot_20180625-120824.png Screenshot_20180625-120832.png Screenshot_20180625-120839.png



    Das ist von meiner fitness App aus dem Studio, nach der letzten Kraftmessung. Detaliertzer bekomm ich es jetzt nicht mehr, da ich das studio wechseln will und mein Premium account nicht mehr aktiv ist, sonst hätte ich noch mehr Zahlen aber das sollte genügen.

    Vielen dank für die tipps, ich werd weiter dran arbeiten
     
  11. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich sollte vielleicht noch erwähnen das ich von beruf Koch bin, das klingt erst mal nachteilig aber ich versuche genau daraus einen vorteil zu ziehen weil ich ständig zugang zu Lebensmitteln aller art hab. Ich kann das also sehr gut steuern.
    Hinzu kommt das meine Arbeit extrem laufintensiv ist. An einem durchschnittlichen Tag habe ich ohne Workout meine 15.000 Schritte schon vor dem feierabend geleistet. ich arbeite in ständig wechselnden Schichten, 5-6 tage die Woche.
    Das sieht in etwa dann so aus (Tagebuch letzte Woche)
    MO: 9-18 also steh ich um 5 uhr auf und geh Joggen , 1 Stunde mit Duschen.
    DI: 5:30-14:30 Nachmittags ist Zeit fürs Fitesstudio, 1 1/2 stunden Cardio, Geräte, Freiübungen, Hanteln, Flex.
    MI: 10-22 stehe um 6 uhr auf und mache mein Bodycombat Workout, per DVD oder Youtube, 45 Minuten.
    DO:14-23 Vormittags Joggen, 1 Stunde durchs Gelände.
    FR: Frei, zeit fürs Fitnesstudio wie oben beschrieben
    SA:14-23 Bodycombat
    SO:14-23 Joggen

    So in etwa gestaltet sich mein leben, weswegen ich auch keine vor gefertigten Trainingspläne in anspruch nehmen kann weil meine Woche nie gleich ist. Ich hab darauf nur wenig einfluss aber ich versuche so viel wie möglich zu machen in meiner spärlichen Freizeit. Das ist übrigens keine überteibung oder sonst wie erlogen, so sieht mein Plan und entsprechend mein Leben aus, 52 Wochen im Jahr, und meist eher sogar noch extremer.
     
  12. #11 Patti90, 25.06.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Ich arbeite auch Schicht, habe 24 h Dienste, auch laufend/stehend/gehend, also das ist kein Handicap, man muss das Training halt flexibel planen, das machst du ja schon.
    Und hey siehs positiv, du wirst das beste essen von uns allen haben ;)

    Deinen Trainingsaufwand halte ich in dem Beispiel schon für Obergrenze wenn nicht zu viel. Aber wenn du das schon länger so machst und sich die intensität nicht ändert wird sich auch dein Körper nicht ändern. Ein neu gesetzter Reiz führt zu entsprechender Anpassung (z.B. Muskelwachstum). d.h. Wenn du gestern 100 kg x 5 gebeugt hast musst du morgen 102,5 x 5 beugen (bzw. auflegen) oder beim laufen eben 12 statt 10 km, falls die Zeit auf 60 min limitiert ist, eben versuchen 12 km/h zu laufen als Beispiel.... wenn du nichts änderst wird sich auch weiter nichts ändern... :)
    Durch den Bilder Verlauf Blicke ich nicht wirklich durch :1041:
     
  13. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Ich versuche ja ständig neue Reize und mehr Intensität zu geben ,aber bin eben eingeschränkt durch meinen Job. Vielleicht ist einfach nicht mehr drin :( Die oberen Bilder hab ich nach der Analyse bekommen ,90% davon kapier ich auch nicht ,wichtig für mich war der körperfett Anteil weil der relativ eindeutig zu sehen ist und das alle Werte scheinbar im grünen Bereich sind. Also hat mir die Analyse meinen positiven Lebenswandel bestätigt ,glücklich bin ich trotzdem nicht. Die unteren Bilder sind screenshots von meiner maximal Kraft Messung an den Geräten im Studio. Danach werden die Geräte eingestellt ,also die Trainings Gewichte
     
  14. Anzeige

  15. Smoi

    Smoi Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    16.06.2018
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Aber vielen dank für die Tips du hast natürlich recht aber ich muss echt kreativ werden um das alles in meinem Alltag aufrecht zu erhalten und trotzdem zu steigern ohne durch zu drehen
     
  16. #14 Patti90, 26.06.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    69
    Ich denke es ist (natural) noch deutlich mehr drin. Den zeitlichen Aufwand den du betreibst, dafür sind die Erfolge echt mieß. Deshalb denke ich auch wenn du so weiter machst passiert nicht viel...
    Du müsstest halt umstellen, die Frage ist halt was willst du erreichen?
    Willst du nur abnehmen, dann berechne deinen Kcal-Bedarf und Tracke dein Essen.
    Willst du Muskeln aufbauen, verwirf diese Übungsabfolgen und steige mit einem auf Fortschritt ausgelegten Anfänger GK-Plan ein, (z.B. FEM) der dauert Erfahrungsgemäß 45-60 min pro TE, aber wird langfristig einen effektiveren Anteil zum Muskelaubau beitragen. Joggen kannst du nebenbei immer noch 2-3x Woche (sofern du dann noch laufen kannst... ;))
     
Thema:

Hüftspeck Depression

Die Seite wird geladen...

Hüftspeck Depression - Ähnliche Themen

  1. Hüftspeck + Bäuchlein = Erstmal Diät und dann Muskelaufbau?

    Hüftspeck + Bäuchlein = Erstmal Diät und dann Muskelaufbau?: Hallo zusammen, eines vorweg: ich hoffe ich bin mit dem Thema meines Postes im richtigen Forum gelandet. Falls nicht, bitte steinigt mich nicht...
  2. Hüftspeck

    Hüftspeck: Hallo zusammen. Ich brauche bitte dringend professionellen Rat. Mein Problem ist der Hüftspeck der einfach nicht verschwindet. Ich bin 31 Jahre...
  3. Bin neu hier! Problem Hüftspeck und Bauch nach Essen

    Bin neu hier! Problem Hüftspeck und Bauch nach Essen: Hallo zusammen! Bin auf diese Homepage gestoßen und hoffe, dass hier meine Frage beantwortet werden kann die mir noch kein Trainer so wirklich...
  4. Hüftspeck muss weg!

    Hüftspeck muss weg!: Hi! Ich habe vor etwa 7-8 Monaten mit Kraftsport angefangen und mache seitdem 3 mal die Woche einen Ganzkörpertrainingsplan. Ich will eigentlich...
  5. Hüftspeck weg!?

    Hüftspeck weg!?: hallo fitnessfreunde! Ich habe mich hier angemeldet um einige gute ratschläge von euch zu bekommen um meinen hässlichen hüftspeck wegzubringen!...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden