ich verstehe es nicht - was mach ich falsch?

Diskutiere ich verstehe es nicht - was mach ich falsch? im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo zusammen! Ich weiß nun langsam wirklich nicht mehr weiter. Schon seit vielen Jahren informiere ich mich über Ernährung und bilde mir ein...

  1. #1 roadrunner67, 03.09.2007
    roadrunner67

    roadrunner67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen!

    Ich weiß nun langsam wirklich nicht mehr weiter.
    Schon seit vielen Jahren informiere ich mich über Ernährung und bilde mir ein das ich doch zumindest über die grundlegenden Dinge Bescheid weiss.
    Ich versuche mich Eiweissreich zu Ernähren, und meide Fett und zuviel Kohlenhydrate wo es nur geht.
    Muß dazu sagen, mit dem Kochen hab ich es nicht so, und als Single habe ich dazu auch wenig Lust.
    Deswegen versuche ich den Proteinbedarf eher durch Shakes bzw Quark zu decken.
    Ansonsten halte ich mich doch daran was man überall so hört und liest:
    Keine Süssigkeiten, kein Weissmehl, nichts fettiges und keine Chips
    Alkohol gaaaanz selten, Bier wenn überhaupt, dann nur bleifrei auch wenn mich jeder auslacht.
    Viel Obst und Gemüse. (Bananen lass ich schon weg, zu viele Kalorien)
    Vollkornprodukte, Puten/Hühnerfleisch mit wenig Fettanteil usw.
    Ich dreh ja auch schon alles was ich kaufe um und sehe mir das Verhältnis Fett/Eiweiss an.
    Warme Mahlzeiten kenn ich kaum noch, um die Kantine mach ich auch einen Bogen.

    Dazu mache ich schon seit 6 Jahren Kraftraining (hauptsächl Oberkörper) mit meist 3 Sätzen 6-12 Wdh.
    Und das 3 mal die Woche je ca. 2 Stunden.
    Dazu gehe ich joggen - auch 3 mal wöchentlich. 5,5 km ist die Strecke, länger packe ich auch nicht, obwohl ich das nun auch schon seit 2 Jahren durchziehe.

    Mit dem Aufwand müsste ich doch eigentlich rumlaufen wie ein Athlet.
    OK, unsportlich sehe ich nun nicht aus, aber ich möchte meinen Fettanteil, der sich natürlich da ansammelt wo man ihn nicht haben will, reduzieren und gerne noch etwas athletischer werden.

    Und es heisst doch immer: Muskeln aufbauen, die erhöhen den Grundumsatz und verbrennen ihrerseits Fett, man könnte dann sogar mehr essen.

    Aber es passiert einfach nichts mehr. Mein Gewicht klebt bei einer Körpergrösse von 1,70 kontinuierlich auf ca. 72kg fest. Und vor allem der Körperfettanteil pendelt (hab so ein Handmessgerät, keine Ahnung wie genau sowas ist, aber es geht ja auch um die Tendenz) immer so zwischen 25 und 26 %.
    Und jedesmal wenn ich denke - hey, es passiert was, und voller Motivation so weitermache, schlägt das Pendel in der nächsten Woche gerade wieder zurück.

    Es ist zum verrücktwerden!
    Wenn wenigstens eine Tendenz erkennbar wäre, aber ich hab schon meine Sportaktivitäten von je 2 auf 3 mal wöchentlich hochgeschraubt, immer wieder was weggelassen bzw. umgestellt.
    Seit einigen Wochen nehme ich zusätzlich 2 mal täglich solche L-Carnitin-Kapseln.
    Sollen ja angeblich die Fettverbrennnung fördern - scheint aber wohl auch nichts zu bringen.
    Fast bin ich geneigt, wieder das rauchen anzufangen (habs vor 2 Jahren aufgegeben) aber dann wäre es mit der Kondition wohl wieder Essig.

    Hat vielleicht jemand eine Idee, was ich hier falsch mache?
    Hier mal das "Ernährungstagebuch" der letzten Woche.
    Das ist jetzt nichts besonderes, so "lebe" ich seit ca. 1 1/2 Jahren.
    Habe bis Mai mein Gewicht von 77 auf 72 senken können bei LEIDER !!!! gleichbleibendem Fettanteil.
    Seitdem, wie gesagt, es passiert gar nichts mehr.
    Ich verstehe es einfach nicht. Danke fürs lesen & Gruss !

    ********************************************************************

    Mo, 27.08.

    Gewicht 71,4 kg
    Körperfett 25,3 %

    7:00 Apfel, 1 Brezel
    9:00 2 Scheiben Vollkornbrot mit Hähnchenbrust und Lightkäse
    12:00 Becher Gemüsebrühe
    Kl. Tüte Studentenfutter

    Ca. 40 min. Joggen

    16:00 Geräucherte Forelle
    20:00 Eiweißshake, 2 Karotten, Weintrauben

    Di. 28.08.

    7:00 Apfel, 1 trockenes Vollkornbrötchen
    9:00 2 Scheiben Vollkornbrot mit hähnchenbrust und Lightkäse
    12:00 Becher Tomatensuppe, 1 Vollkornbrötchen mit Schinken und Käse

    2 Std. Krafttraining

    19:00 500g Magerquark, Pfirsich, Plaumen
    21:00 Eiweißshake, Karotten

    Mi, 29.08.

    7:00 Apfel, Vollkornbrötchen
    9:00 2 Scheiben Vollkornbrot mit Putenbrust und Lightkäse
    12:00 Vollkornbrötchen mit Käse
    16:00 Heringsfilet 300g

    Ca. 40 min joggen

    20:00 Eiweißshake, karotten

    Do, 30.08.

    7:00 Apfel, Vollkornbrötchen
    9:00 2 Scheiben vollkornbrot mit Hähnchenbrust und lightkäse
    12:00 Vollkornbrötchen mit Schinken, Gemüsebrühe

    2 Stunden Krafttraining

    20:00 Magerquark 500g, Eiweißshake, Obst

    Fr, 30.08.

    7:00 Apfel, Brezel
    9:00 vollkornbrötchen mit schinken und käse
    12:00 brötchen mit schnitzel, tomatensuppe
    16:00 Obst, 1 Schokoriegel 30g
    20:00 Eiweißshake, Karotten, 1 Light-pudding

    Sa, 01.09.

    9:00 Maiswaffeln, obst
    12:00 Salat mit hühnchenfleisch

    Joggen ca. 40min

    18:00 vollkornbrötchen mit Räucherlachs, Apfel, Pflaumen
    21:00 Eiweißshake
    0:00 Sünde: 1 Glas Wein

    So, 2.9.

    12:00 Schale Müsli
    15:00 Obst, Magerquark 500g
    16:00 Brezel, Apfel

    Krafttraining 2 Std.

    18:00 Eiweißriegel, Obst, Vollkornbrötchen
    20:00 Eiweißshake

    Mo, 3.9.

    Gewicht 72,2 kg
    Körperfett 26,2 %
     
  2. Anzeige

  3. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    -Meßgerät in den Mülleimer schmeißen, stimmt eh nicht
    -langsam mehr essen, Stoffwechsel wird wohl im Keller sein. Dadurch machst du beim Training auch keine Fortschritte.
    -Krafttrainingsdauer auf ~1 Stunde begrenzen.
     
  4. #3 roadrunner67, 03.09.2007
    roadrunner67

    roadrunner67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Stoffwechsel im Keller?
    Toll, wie kommt der denn dahin und wie bekommt man ihn wieder hoch?

    Aber warum ich nun ausgerechnet WENIGER Trainieren soll, kann ich jetzt irgendwie nicht begreifen. Wüsste jetzt gar nicht, welche Übungen ich weglassen soll.... Muss dazu sagen, mache halt derzeit auch hauptsächlich 6-8 Wiederholungen, bei 2-3 Minuten Pause zwischen den Sätzen kommt halt auch ne Menge "Wartezeit" zusammen.
    Gibt es denn nicht wieder einen Muskelabbau, wenn durch weniger Training der Anreiz heruntergefahren wird? Hinter die Logik komm ich jetzt irgendwie nicht,..,.
     
  5. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Ist doch logisch: Wenn du so wenig isst, passt sich der Energieverbrauch deines Körpers an und er hortet alles, was er kriegen kann. Nun kannst du entweder noch weniger essen und dabei die entsprechenden körperlichen und gesundheitlichen Probleme in Kauf nehmen (kurz: LASS ES!) oder langsam wieder mehr essen. Dabei kann es allerdings durch den Jojo-Effekt zu einer leichten Gewichtszunahme kommen, aber keine Panik. Ich würde an deiner Stelle: Kalorienbedarf ermitteln (siehe Infotexte), aktuell verzehrte Kalorien berechnen (mit ner Nährwerttabelle) und dann jede Woche pro Tag 100-200 kcal mehr verzehren, bis dein normaler Bedarf erreicht wurde. Dabei auf genügend Eiweiß und auch Fett achten. Hinweise zu einer optimalen Verteilung siehe Infotexte.

    Du willst mir doch nicht erzählen, dass du bei deiner Ernährung und nach 2 Stunden Training noch genügend Power fürs Training hast? Ab ca. 1 Stunde werden vermehrt katabole Stoffe ausgeschieden, die kontraproduktiv sind. Du verlängerst mit so langem Training höchstens deine Regeneration. Viel hilft in dem Fall NICHT viel.

    Standardpläne findest du haufenweise im Forum und in den Infotexten.
     
  6. #5 desenator, 03.09.2007
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    @roadrunner: Hör drauf.Seth hat recht. Manchmal stimmt eben das unglaubliche eher,als die Logik es sagt.
    Denn mit zu wenig Erährung/ zu viel Training fährst Du auch Blitzschnell ins Übertraining und das ist auch noch kontraproduktiv.
     
  7. #6 KingLui, 03.09.2007
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    @Roadrunner: Ich gebe desenator+seth 100% Recht.

    Lies dir bitte das durch, das klärt dich auf...In Bezug aufs Übertraining:
    Übertrain.
     
  8. #7 roadrunner67, 03.09.2007
    roadrunner67

    roadrunner67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok jedenfalls mal danke für die Antworten.
    Muß dann mal sehen wo ich da was abknapse.
    Also es ist nicht so das ich schlapp mache oder gar absteigende Leistung bringen würde, eher Stagnation bzw. ganz leichter Anstieg.
    Vielleicht ist es schon so das ich daher denke, noch etwas weniger und dann kommt der richtige Abstieg (so wie bei 3 Wochen Trainingspause)

    Wo ich den Kalorienbedarf errechnen kann habe ich noch nicht gefunden, könnte mir das nochmal jemand verlinken? Danke.
    Finde bei den vielen Infos auf diesen Seiten in man schnell etwas verwirrt und sieht den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr.
     
  9. #8 KingLui, 03.09.2007
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    Bitte.

    Kalorienbedarf


    MfG KL
     
  10. katJeS

    katJeS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1
    stimme meinen vorrednern ebenfalls eisern zu^^




    gruß

    hummel
     
  11. #10 Muskelfan, 03.09.2007
    Muskelfan

    Muskelfan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Hab ich das richtig verstanden, 2-3 Minuten Pause zwischen den Sätzen? Nicht zwischen den versch. Übungen, sondern es sind wirklich die Sätze gemeint? Das soll man doch eigentlich nicht. Es sollten doch eigentlich nur so 30 Sekunden Pause gemacht werden. Vielleicht ist die Trainingsintensität einfach nicht so hoch, als dass er wirklich dabei auch Fett verbrennen würde? Und bei der Ernährung würde ich einfach anraten, so wenig Fett wie möglich zu essen und vielleicht etwas mehr Cardio-Training zu machen. Dadurch würde der Körper zur Fettabnahme gezwungen und roadrunner67 würde auch abnehmen und definierter werden. ;)
     
  12. #11 roadrunner67, 03.09.2007
    roadrunner67

    roadrunner67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ok also nochmal auf den letzten Beitrag bezogen:

    Was die Pausen zwischen den Sätzen betrifft, haben mir die Trainer das so erklärt:
    30 Sek - 1 min Pause bei Kraftausdauer (20 Wiederholungen)
    1-2 min Pause bei mittlerem Training (12 Wiederholungen)
    2-3 min Pause bei Maximalkraft (6 Wiederholungen)

    Ist das denn so nicht richtig?
    Also, wenn ich etwa 80kg Bankdrücken 6 Wiederholungen mache, da brauch ich nach 30 Sekunden nicht neu ansetzten, würde ich kaum die Stange hochkriegen. Da braucht es schon mind. 2 Minuten um dann nochmal 5, dann 4 Wdh. zu bringen.....

    Das dies jetzt nicht dem Fettbabau dient ist klar, dafür gehe ich 3 mal die Wochen joggen wie schon erwähnt. Allerdings, sind in den bisherigen 2 Stunden Training auch 15 Min Cardio (meist Stepper) zum Aufwärmen enthalten.

    Schaut doch bitte nochmal nach meiner Ernährungsliste... da ist doch hoffentlich nicht viel Fett enthalten oder? Was könnte man denn da noch optimieren? Sind da vielleicht grobe Sünden dabei, die mir noch nicht bewußt sind?

    Das mit dem Übertraining ist die eine Sache, aber wie komme ich vom Fettgehalt runter? Oder sollte ich besser 4 mal die Woche laufen und nur 2 x Kraft? Würde auch länger laufen, wenn ichs nur schaffen würde - nach den 5,5km ist echt Schluß mit lustig...
     
  13. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    du wirst praktisch keinen professionellen oder ambitionierten Kraftsportler finden, der das so handhabt;)
     
  14. #13 Muskelfan, 03.09.2007
    Muskelfan

    Muskelfan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.07.2007
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Schokoriegel und Studentenfutter??? Was ist letzteres genau? Was ist da drinnen?
    Also deine Anzeige von wegen KFA kann aber wirklich nicht okay sein. Bist du denn schon sehr muskulös? Du musst dir, wenn das Gerät in Ordnung sein sollte, wirklich mal die Frage stellen, woher das Fett kommt...
    Vielleicht bist du auch einfach ein Mesomorph. Lass dich mal testen.
     
  15. #14 roadrunner67, 04.09.2007
    roadrunner67

    roadrunner67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hm, also wenn das mit den 2-3 minuten Pause Unsinn ist:
    http://www.fitness-foren.de/info,Heavy-Duty,148.html
    wir befinden uns aber schon noch auf den selben Seiten hier, oder *verwirrt*

    Aus Wikipedia: "Als Studentenfutter bezeichnet man eine Mischung aus getrockneten Früchten, meistens Rosinen sowie Nüssen, meistens Cashewkerne, Erdnüsse, Paranüsse, Walnüsse, Haselnüsse und Mandeln."
    Naja, 70g Packung aus dem Automaten, weil mir nix besseren eingefallen ist.

    Sehr muskulös? Wenn ich das mel selber objektiv beurteilen könnte.
    Im Vergleich zum Zustand vor 6 Jahren schon, aber wie ein "richtiger"
    Bodybuilder sehe ich nun auch nicht aus. Interessant ist, das ich im Studio
    manchmal Leute sehe, an denen "mehr dran" ist (Muckimässig), die aber weniger Gewicht gestemmt bekommen als ich. merkwürdig eigentlich.
     
  16. katJeS

    katJeS Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    18.04.2007
    Beiträge:
    1.848
    Zustimmungen:
    1
    es gibt zwar leute, die sagen, dass eine bestimmte zeit pause zwischen den sätzen zwingend ist (habe ich vor kurzem auch noch gesagt) allerdings denke ich mittlerweile, dass man die Pausen so handhaben sollte, dass man beim nächsten satz wieder die maximale leistung erreichen kann.. bzw, die maximale leistung, die nach dem ersten satz noch möglich ist.
     
  17. #16 roadrunner67, 05.09.2007
    roadrunner67

    roadrunner67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    "Bist du denn schon sehr muskulös? "

    "Vielleicht bist du auch einfach ein Mesomorph."

    Hm... habe mal 3 Bilder in "meine Galerie" gestellt.
    So seh ich derzeit aus, nach 6 Jahren Krafttraining und sonstiger Lebensweise wie beschrieben. Glaub nicht, das ich mich selbst objektiv beurteilen kann und das Wort Mesomorrph höre ich auch zum ersten Mal.
    Als falls jemand noch nen Kommentar über hat, nur zu.
    Danke & Gruß
     
  18. #17 KingLui, 05.09.2007
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    6 Jahre Kraftraining???
    Das sieht eher nach 1nem Jahr oder weniger aus...
    Am Bauch sind wirklich Hautreste vorhanden...


    MfG KL
     
  19. #18 roadrunner67, 05.09.2007
    roadrunner67

    roadrunner67 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Na super. dann will ich nicht wissen wie ich aussehen würde, wenn ich nicht diesen ganzen Aufwand betreiben würde und noch dazu essen würde wozu ich mal eben Lust habe. Wie Ottfried Fischer?
    Nein es ist wirklich so, habe 2001 angefangen und bin mittlerweile im 3. Studio, habe schon alle möglichen und unmöglichen Trainingspläne durch.
    Was würde mir das bringen, hier Blödsinn zu erzählen oder zu übertreiben, hilft mir das vielleicht weiter?
    Und, nur mal als Beispiel, Nackendrücken mit 2 x 27kg Hanteln oder Bankdrücken 80 - 85 kg sind doch auch keine "Anfängerwerte" oder doch?
    Allerdings ist es schon so, das die "Leistung" schon seit langer Zeit stagniert bzw nur ganz schwache Steigerungen drin sind.
     
  20. Anzeige

  21. #19 KingLui, 05.09.2007
    KingLui

    KingLui Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    01.03.2007
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    1
    Also das (besonders Bankdrücken) sind keine Anfängerwerte...



    MfG KL
     
  22. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Nein, aber normalerweise ist nach 6 Jahren deutlich mehr drin. Woher soll es denn aber auch bei dir kommen? Du hast durch deine Ernährung weder Energie fürs Training noch genug Nährstoffe, um Muskeln aufzubauen. Daran musst du arbeiten, dann gehts auch leistungsmäßig wieder vorwärts.
     
Thema: ich verstehe es nicht - was mach ich falsch?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. content

    ,
  2. magerquark aufblasen dick

    ,
  3. magerquark krafttraining 500g 1 stunde

    ,
  4. krafttraining verstehe die nährstoffverteilung nicht ,
  5. stoffwechsel im keller,
  6. vollkornbrot oder hänchenbrust,
  7. was mach ich falsch,
  8. ich verstehe nicht mache mache,
  9. vollkornbrot mit hähnchenbrust vor krafttraining,
  10. ich versteh einfach nicht was ich falsch mache,
  11. mache fitnessstudio und es passiert nix. was mach ich falsch?,
  12. fettverbrennnung fördern,
  13. körperfettanteil reduzieren
Die Seite wird geladen...

ich verstehe es nicht - was mach ich falsch? - Ähnliche Themen

  1. Home Workout verstehe ich es richtig?

    Home Workout verstehe ich es richtig?: Hallo zusammen, ich habe mir für den Start eine Fitness App für ein Home Workout zugelegt. Vielleicht sagt euch Bodyweight oder Fit ohne Geräte...
  2. ich weiß nicht, ob es mir um fitness oder um kraftsport geht

    ich weiß nicht, ob es mir um fitness oder um kraftsport geht: hi ich bin neu hier. ich weiß noch nicht so ganz, in welche rubrik mein anliegen rein passt aber es ist ja noch nicht geschrieben und am ende...
  3. KraftSport bringt nichts :-(

    KraftSport bringt nichts :-(: Hallo in die Runde, kurz zu meiner Person: weiblich, ende 30, untergewicht (BMI 17). Seit 6 Monaten mache ich nun Sport im Studio (3x die...
  4. Wenn ich trainieren gehe, will ich nicht schwätzen

    Wenn ich trainieren gehe, will ich nicht schwätzen: Ehrlich gesagt kann ich die Trainer der Kette nicht sonderlich leiden und es stört mich, wenn sie ungefragt Verbesserungsvorschläge geben. Aber...
  5. Ich komme nicht weiter...

    Ich komme nicht weiter...: Guten Tag, ich habe das Problem, dass ich schon länger nicht mehr das Gefühl habe Fortschritte zu machen. Ich trainiere jetzt seit 1 1/2 Jahren,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden