Joggen gehen mit Knieproblemen

Diskutiere Joggen gehen mit Knieproblemen im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo Leute, ich war gestern das erste mal in meinem Leben Joggen und kann mir vorstellen, das öfter zu tun. Problem: Meine Kniescheiben sind...

  1. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Hallo Leute,
    ich war gestern das erste mal in meinem Leben Joggen und kann mir vorstellen, das öfter zu tun.
    Problem: Meine Kniescheiben sind nicht mitgewachsen und der Knorpel ist kaputt - es knackt und knirscht die ganze Zeit.

    Abgeschreckt hat mich bisher, dass mir immer gesagt wurde, dass Joggen den Knien und Gelenken schaden würde. Andersherum habe ich gelesen, dass gerade Joggen gut für die Gelenke ist, da so viel von dieser Gelenkflüssigkeit in die Gelenke kommt.
    Was stimmt denn nun? Ich denke auch nicht, dass ich mit meinen 1,70m und 61 Kilo zu schwer bin - also dass ich die Gelenke zu sehr belasten würde?!
    Kann mir da bitte jemand noch mal was zu erzählen? Vielleicht auch Erfahrungsberichte.
    Ich kann heute nur sagen, da ich versucht habe auf den Fußballen zu laufen, habe ich ziemliche Wadenschmerzen. Mit den Knien gehts einigermaßen, kann nicht sagen, dass sie mehr oder weniger schmerzen würden als sonst.

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Joggen gehen mit Knieproblemen. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sharif

    Sharif Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.10.2012
    Beiträge:
    452
    Zustimmungen:
    0
    Mein Orthopäde hat mir wegen meiner Knieprobleme vom Joggen abgeraten und auf Rad fahren und Schwimmen verwiesen.
    Sicher ist Joggen gut für die Knie, aber eben wohl nur für gesunde.
     
  4. #3 Herbstzeitlose, 11.04.2014
    Herbstzeitlose

    Herbstzeitlose Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    11.04.2014
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Da kann ich Sharif nur zustimmen. Ich hatte (glücklicherweise) nur zeitweise Probleme mit meinem Knie... in der Zeit wurde mir auch zum Schwimmen und Radfahren geraten. Gelenkschonende Ausdauersportarten. :)
     
  5. #4 Unregistriert, 12.04.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    Hallo!

    Joggen ist grundsätzlich schlecht für die Gelenke im Bein, das ist auch gar nicht diskutabel, sondern Physik. Die Frage ist, ist es auch so schlecht, dass man von "gefährlich" sprechen kann? Ja, bei angeschlagenen Gelenken definitiv. Bei gesunden Knien, nein, aber irgendwann werden dann aus gesunden Knien kaputte Knie. Wenn das erst mit 70 passiert, ist es wahrscheinlich nicht mehr so wild, wie mit 30.
    Was kann man tun, wenn man mit kaputten Knien nicht ins Studio oder Schwimmbad gehen möchte? Radfahren! Was kann man tun, wenn man nicht Radfahren möchte oder kann? Auf weichem Boden mit sehr guten Schuhen warm und mit guter Technik joggen. Sollte man das machen?
    Meiner Meinung nach nicht, denn auch dabei gehen die Knie kaputt. Die Aufprallwucht ist einfach schlecht, da gibt es nichts zu rütteln, nochzumal sich die angeschlagenen Gelenke nie wirklich erholen könnten, denn wir brauchen sie ja immer. Bei manchen passiert's schneller mit dem Verschleiß, bei anderen langsamer...
    Ich selbst habe zwei kaputte Kreuzbänder und links mag's auch der gute Meniskus nicht mehr so richtig machen. Ich habe früher viel Badminton gespielt. Ein Skiunfall hat mir dann quasi den Rest gegeben, denn dann waren die Bänder futsch.
    Sie sind geflickt worden und dabei ist rausgekommen, dass den Gelenken das Badmintonspielen selbst mit guten Schuhen und auf Federboden in einer guten Halle, nicht gut getan hat.
    Sportverbot und auch Joggenverbot bekommen, insbesondere auf hartem Boden. Lustigerweise sind nämlich die Gelenkprobleme wesentlich schlimmer, als die Bänderprobleme.
    Die Empfehlung von vier Ärzten, einer davon ist mein Onkel und selber Sportler: Junge, lass es sein mit aufprallwuchtigen Bewegungen. Geh Schwimmen, geh Radfahren und, VOR ALLEM melde dich in einem Fitnessstudio an und sieh zu, dass du dir Muskeln an den Beinen als Stabilisator antrainierst. Und wenn du keine Muskeln haben möchtest, dann nimm den Crosstrainer und mach da dein Cardio, sehr gelenkschonend.
    Und so habe ich es auch gemacht. Ich kann, aus eigener Erfahrung, sagen, in den über Zehn Jahren Crosstrainer hatte ich nie auch nur einmal ernsthafte Schmerzen in den Gelenken. Wenn ich aber einmal zum Bus rennen muss (ich bin chronisch zu spät dran, das ist auch nicht gelenkschonend :), dann merke ich das auch Abends noch im Bett, wenn es nicht grade 35 Grad im Schatten war.

    Also meine Empfehlung bei angeschlagenen Knien ist grundsätzlich immer die Selbe: Auf Joggen und ähnliche Belastungen verzichten, gute Alltagsschuhe kaufen und Muskeln trainieren, damit sie stützen können. Wir haben nur zwei Knie und die sind wirklich wirklich wichtig. Unbedingt drauf aufpassen, sonst sinkt die Lebensqualität beträchtlich.
     
  6. #5 desenator, 12.04.2014
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Alternativ nur im Wald auf weichen Wegen joggen oder auf ein Laufband ,welches einem weichen Weg nahe kommt,ausweichen. Das tun die alle.
     
  7. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Naja ich bin ja im Fitnessstudio und mache dort Training für die Beine. Ich habe auch versucht nur auf den Fußballen zu laufen aber ich merks jetzt noch in den Beinen obwohl das nun schon 4 Tage her ist ^^ Ich denke, dann werde ich wohl öfter schwimmen gehen müssen.. Und Crosstrainer ist voll fürn A*** da tun mir die Knie schon nach 2 Minuten weh. Deswegen fahre ich immer nur Fahrrad... Auf dauer ists halt langweilig, deshalb hab ich gedacht joggen wäre wohl ganz ok.
     
  8. Hart

    Hart Guest

    Laufen ist eine der natürlichsten Bewegungen der Welt-und auch der Menschheit.
    Das, was Herr unregistriert oben geschrieben hat, ist gequirlter Mist.

    Die Knieprobleme vieler Läufer kommen nicht vom Laufen an sich-sondern von der absolut miserablen Technik, die wir Westeuropäer uns (auch dank "toller Hightech-Laufschuhe") angeeignet haben.

    Wer einmal Kindern beim Laufen zusieht wird bemerken, das diese vorrangig auf Vor-bzw. Mittelfuss laufen.
    Bei dieser natürlichen Form des Laufens dämpft die Wadenmuskulatur den "Aufprall"-während beim Fersenläufer die Schockwelle über das Knie in den unteren Rücken "durchschlägt".

    Die Alternative heisst auch hier: Barfusslaufen (bzw. Laufen mit "Minimalschuhen")-aber:
    Vorsicht! Das muss LANGSAM wieder erlernt werden!
    Wir (Europäer) haben im wahrsten Sinne des Wortes das Laufen "verlernt".
     
  9. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Ich hab mir von Lidl leichte laufschuhe geholt. Ich denke das müsste gehen... Also heißt das, solang man nicht mit dem Hacken aufkommt und auch nach dem Laufen keine Knieschmerzen hat ists eigentlich doch gut? Ich habs mal bei galileo gesehen, da haben die diese "Sockenschuhe" angehabt und konnten damit wohl länger laufen.
    Ich habs wie gesagt versucht möglichst mit dem Ballen aufzukommen.. (nur dadurch habe ich mega Muskelkater -oder was auch immer- in den Waden) und ich hatte keine Knieschmerzen. Was sonst eigentlich immer der Fall war... Weiß eigentlich nicht mehr wirklich was ich nun glauben soll..
     
  10. #9 desenator, 14.04.2014
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Probiere es doch für Dich aus! Das was Hart schreibt trifft doch auf dein Problem zu!Auf den Mittelfuss aufkommen und nach vorne abrollen.
     
  11. Hart

    Hart Guest

    Diese "Sockenschuhe" nennen sich "Vibram Five Fingers"-und lösen das Problem "Fersenlauf" leider nicht automatisch..

    Der Muskelkater in den Waden ist normal-schau dir dazu entweder das Video zu den Vibrams Five Fingers-oder zu den Nike Free Runner 3.0-5.0 an….Dort wird erklärt, wie man "gesund" auf Mittelfusslauftechnik umstellt.
     
  12. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Dazu kommt, dass ich eigentlich Einlagen tragen muss, da ich einen "Senk-Spreizfuß" habe - Plattfüße, oder auch Oldenburger-Torftreter ;) ich weiß ja nicht inwiefern sich das noch darauf auswirkt... Wahrscheinlich habe ich da dann noch weniger Federung.
     
  13. #12 Geextah, 15.04.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.735
    Zustimmungen:
    166
    Deine Füße werden es dir eher danken, wenn du dann Barfuß bzw. in den Zehenschuhen joggst, dementsprechend wird es dir dann auch dein Knie danken.

    Man sollte nicht vergessen, dass man Teile des Körpers nicht als etwas einzelnes betrachten darf - d.h. dass zB deine Fußhaltung Auswirkungen auf dein Knie haben kann, dieses kann wiederum Auswirkungen auf deine Hüfte haben usw.
     
  14. #13 PatrickDa, 16.04.2014
    PatrickDa

    PatrickDa Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    25.02.2013
    Beiträge:
    721
    Zustimmungen:
    11
    Ich kann Hart auch zustimmen !

    Wenn Du gerade mit dem Laufen anfängst, solltest Du versuchen es mit Minimalschuhen zu "erlernen"
    Bei "Vivobarefoot.com" gibt es ein paar gute Video's, die den Unterschied zeigen.
    Du muss allerdings vorsichtig beginnen (mit Übungen wie Hocken, Seilspringen etc.) und sehr langsam das Laufpensum steigern.
    Die Belastung der Waden ist nicht zu unterschätzen.

    Ich bin selber noch in der Eingewöhnung und es macht deutlich mehr Spaß als vorher.

    Mein PSS (Patellaspitzensyndrom) habe ich letztes Jahr mit Krafttraining (betont exzentrisches Krafttraining) verschwinden lassen.
    Allgemein halte ich es für eine gute Idee, die Gelenke durch Muskelaufbau zu unterstützen und zu stabilisieren.
     
  15. Peter1

    Peter1 Benutzer

    Dabei seit:
    08.04.2014
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke das ist kein Fall für eine Ferndiagnose. Kommt auch drauf an, ob du Schmerzen hast. Dann ist es nie was gutes. Auf jeden Fall ist das ein Fall für die Orthopädie.
     
  16. #15 Sportlär, 05.05.2014
    Sportlär

    Sportlär Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2013
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Du solltest auf jeden Fall hochwertige Stützen für deine Knie kaufen!!! Schau dich mal [Link entfernt] um, da habe ich meine günstig bekommen!
     
  17. #16 Chirsten, 06.05.2014
    Chirsten

    Chirsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    3 Beiträge und dann schon Werbung, man man man.
    Und warum brauch man deiner Meinung nach Stützen fürs joggen?
    Ich spiele doch kein Fußball.
     
  18. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    AW: Joggen gehen mit Knieproblemen

    Moin,
    ich hab das mit dem Joggen erst mal gelassen, ich gehe nun mehr spazieren bzw schnelles Gehen mit unserem Hund... Ist vermutlich besser.

    Hat jemand Erfahrungen was OPs angeht?
    Bei mir sind die Kniescheiben ja nicht mitgewachsen, der Knorbel scheuert hinter der Kniescheibe rum, mein eines Bein ist länger als das andere, und somit vermute ich auch eine Fehlstellung (weil es hin und wieder auch mal in der Hüfte gnubbelt)
    vor ein paar Jahren hieß es, dass wenn man sich da einmal operieren lässt, immer wieder auf die Bank muss (das will ich eigentlich nicht)
    Wie ist das mittlerweile? Ich meine, ich kann laufen und tun und machen, aber es schmerzt - teilweise auch ohne, dass ich großartig was gemacht habe. Trainieren geht irgendwie auch nicht so richtig... ich könnte so viel drücken, mache aber nur etwas über dem eigenen Körpergewicht, weils sonst wieder wehtut... Ich habe Angst da noch mehr kaputt zu machen.
    Ziemlich deprimierend... Würde auch am liebsten wieder Kampfsport machen (hauptsächlich Katas - kämpfen fand ich nie so toll)

    Nervig wäre es auch, wie vor einigen Jahren zum Arzt zu gehen, etliche Stunden in Wartezimmern zu verbringen und das für 2 Kniebandagen (die nicht gut sitzen und auch nix an den Schmerzen ändern)....
     
  19. #18 Covis1994, 30.07.2015
    Covis1994

    Covis1994 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.07.2015
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    AW: Joggen gehen mit Knieproblemen

    Joggen mit Knieproblemen ist nicht gerade förderlich. Wenn Du natürlich, wie ich, einen Geburtsfehler hast, dann kannst Du es tun. Da ich Stromschläge ( ich weiß nicht wie diese Therapie heißt) und Bandagen trage lebe ich ganz gut mit zu kleinen Kniescheiben und einiges mehr :)

    Vibrams Five Fingers sind in jedem Fall gute Sockenschuhe, die sicherlich hilfreich sein können :)

    Bestenfalls wirst Du aber bei einem Orthopäden die richtigen Schuhe, Einlagen & Co bekommen, die für deine Knie abmilderung versprechen

    Grüße
     
  20. Anzeige

  21. #19 foto, 01.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2015
    foto

    foto Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    19.06.2014
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    AW: Joggen gehen mit Knieproblemen

    Schade.

    Wenn ich nicht morgens laufen kann fehlt mir was.

    Versuchs noch mal, macht echt Spass.

    Nach dem 10ner dann in's Studio, bringt Laune.:D
    ......

    "Äh Alter, wieso schwitzt du denn schon jetzt?"

    "Weil ich erst Sport mache bevor ich hier zum rum kaspern herkomme"
    :lol::lol::lol:
     
  22. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    AW: Joggen gehen mit Knieproblemen

    Naja wieso soll ich das noch mal versuchen? Ich meine ich habs ein paar mal gemacht, und konnte danach nicht mal mehr normal gehen, ohne Schmerzen zu haben. Auch meine teuren Schuhe (die ordentlich abfedern) haben nix gebracht. Barfuß habe ich nicht getestet, da bisher immer doofes Wetter war. Wahrscheinlich wären meine Füße auch sehr schnell wund ^^

    Ich werd beim nächsten Arztbesuch noch mal fragen, was ich da machen kann. Mittlerweile tut mir sogar mein unterer Rücken weh (hat eventuell was mit dem Ischias zu tun - wurde auch schon "Massiert") geht wieder los... Weiß auch nicht, ob ich da das richtige Training mache?!
    Mal sehen wann ich hinkomm und was der Arzt sagt.
     
Thema: Joggen gehen mit Knieproblemen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. joggen mit kaputten knien

    ,
  2. joggen bei knieproblemen

    ,
  3. joggen mit knieproblemen

    ,
  4. laufen mit knieproblemen,
  5. joggen trotz knieproblemen,
  6. laufen trotz knieproblemen,
  7. lauftraining bei knieproblemen,
  8. joggen mit kaputten knie,
  9. minimalschuhe bei knieproblemen,
  10. mit knieproblemen joggen,
  11. joggen knieprobleme,
  12. mit kaputten knien laufen,
  13. joggen kaputte knie,
  14. boxen mit knieproblemen,
  15. Boxen mit kaputten knie ,
  16. minimalschuhe seilspringen,
  17. wie joggen mit knieproblemen,
  18. knie schmerzen beim laufen mit kaputten knien,
  19. galileo joggen knie
Die Seite wird geladen...

Joggen gehen mit Knieproblemen - Ähnliche Themen

  1. Sollte ich walken oder doch joggen gehen ?

    Sollte ich walken oder doch joggen gehen ?: War letzte Woche beim Arzt weil ich weil ich Knieschmerzen hatte und mein Arzt sagte, dass ich lieber walken sollte als zu laufen (mache gerne...
  2. Mit Hund joggen

    Mit Hund joggen: Hallo Zusammen, ich habe mal eine Frage an euch. Ich sehe immer öfters junge Leute mit ihen Hunden laufen, die eigentlich schon recht kräftig...
  3. Joggen mit einem Husky

    Joggen mit einem Husky: Ich gehe regelmäßig mit dem Hund meiner Schwester, sie wohnt neben mir, joggen. Meine Schwester freut sich darüber, dass die Hündin sehr viel...
  4. Joggen unmöglich...

    Joggen unmöglich...: Hallo Freunde :) Ich versuche es mal kurz und knapp für alle zu verdeutlichen was Sache ist! Ich habe eine schwere Zeit hinter mir gehabt in...
  5. Joggen und Fahrrad

    Joggen und Fahrrad: Ich Laufe 3 mal die Woche ca.1 Stunde könnte auch wieder etwas mehr werden Nun würde ich gerne weiterhin zwar nicht mehr jeden Tag ab und zu mit...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden