Kampfsport nach 10 Jahren Pause

Diskutiere Kampfsport nach 10 Jahren Pause im Kampfsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Moin, Hab vor 10 Jahren wegen Knieproblemen mit Shotokan Karate aufgehört und bin nun Feuer und Flamme endlich wieder einen Kampfsport zu...

  1. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Moin,
    Hab vor 10 Jahren wegen Knieproblemen mit Shotokan Karate aufgehört und bin nun Feuer und Flamme endlich wieder einen Kampfsport zu machen. Ich bin Psychisch total .. na ja nicht so wie ichs sein will und habe die Hoffnung das duch Kampfsport wieder ins Lot zu bekommen.

    Nun suhe ich eine Kampfsportart, in der man wenig Kampf macht (ja hört sich jetzt total bekloppt an xD ) ich habe liebendgerne Katas gemacht, Dehnübungen, Perfektionsübungen von Tritten etc. und kontrollierte Übungen mit Partner sind zwar auch ok, muss aber nicht Hauptbestandteil des Trainings sein.
    Klar kann ich auch allein trainieren-ich will aber gerne 1. Ansporn durch andere Leute haben und auch 2. soziale Kontakte knüpfen:)

    Kann mir da jemand Tips geben? Ich will die Knie nicht durch falsche Tritte von anderen Leuten noch mehr kaputt bekommen.

    Vielen Dank
     
  2. Anzeige

  3. #2 Manamana, 24.10.2016
    Manamana

    Manamana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    29.04.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    AW: Kampfsport nach 10 Jahren Pause

    Boxen, WingTsun, Fechten ...
    Aber letztlich besteht immer die Gefahr, dass dein Knie was abkriegt. Sieh zu, dass du das in den Griff kriegst durch Kräftigungs- und Dehnübungen
     
  4. FitMuc

    FitMuc Guest

    ... Da fällt mir auch nur Boxen ein; Taekwondo, Karate, Kickboxen etc. ist stark kicklastig und gerade Kickboxen und Muay Thai haben die Bein-/Knieregion als explizite Trefferregion. Außerdem ist da ohne Dehnung nichts zu machen, die auch auf die Knie geht.

    Wing Tsun ist halt defensiv orientiert, würde aber auch passen.
     
  5. #4 Geextah, 14.11.2016
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    166
    WT passt in dem Fall sicher weniger, da auch sehr viel mit Stopkicks trainiert wird, was dann auch desöfteren mal aufs Knie gehen kann, da ist so etwas wie Boxen weitaus sinnvoller

    Zudem sollte man viel geld zum WT mitbringen...
     
  6. FitMuc

    FitMuc Guest

    Yep, das mit den Stopkicks stimmt natürlich
     
  7. #6 Uncloyesseen, 30.11.2016
    Uncloyesseen

    Uncloyesseen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    30.11.2016
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    1
    Also ich persönlich habe mit Thaiboxen angefangen und musste auch wegen der Knie aufhören - bin dann einfach zum normalen Boxen und super happy damit. Kann dir nur empfehlen, wieder anzufangen. Das tut einfach gut, sich einerseits sportlich zu betätigen und andererseits auch mal eins auf die Mütze zu bekommen ;-)
     
  8. #7 Toni K., 27.12.2016
    Toni K.

    Toni K. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Versuch doch einfach mal mit Tai Chi. Wenn Du immer gern Katas gemacht hast und nun Knieprobleme, dann wäre das doch toll.
    Gerade, wenn du dein psychisches Gleichgewicht wieder finden willst.
    Zudem kannst du sofort starten, ohne Grundausrüstung und Anmeldung irgendwo. Schau einfach mal bei Youtube.
     
  9. #8 Toni K., 27.12.2016
    Toni K.

    Toni K. Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    18.05.2016
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Yoga wäre natürlich auch gut für deine Zwecke, hat aber so gar nichts mit Kampfsport zu tun. Würde ich an deiner Stelle aber mit in deine Überlegungen einbeziehen.
     
  10. #9 MuscleUpMyPassion, 25.04.2017
    MuscleUpMyPassion

    MuscleUpMyPassion Benutzer

    Dabei seit:
    09.04.2017
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Fechten geht glaube ich nicht sonderlich aufs Knie! Weiß natürlich nicht was du darüber denkst aber ich finde es echt interessant. Manamana hatte das ja schon vorgeschlagen.
     
  11. #10 Geextah, 25.04.2017
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    166
    Fechten ist sicher kein Kampfsport, den sie gemeint haben könnte - und ja, auch das kann aufs Knie gehen.
     
  12. Anzeige

  13. zqn

    zqn Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    15.01.2014
    Beiträge:
    395
    Zustimmungen:
    7
    Thai Chi hört sich interessant an. Mal sehen ob man das über Youtube so gut machen kann. Lieber wäre mir ja ein Verein.... aber hier in der Nähe wird das schwer.
    Habe hier in der Nähe mal eine Karatestunde mitgemacht.... ich konnte 3 Tage nicht ohne Schmerzen laufen : 55: Das ist wirklich mehr als ärgerlich, wo doch alle so begeistert von meinem Mawashi-Geri und Gyaku-Mawashi-Geri waren.. Dehnung war auch noch super. Macht mich ziemlich traurig =/
     
  14. #12 Geextah, 07.05.2017
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.737
    Zustimmungen:
    166
    Auch Tai Chi sollte man nicht über YouTube "lernen", das wäre so als würde man jede andere Kampfsportart über YouTube lernen wollen ;)
     
Thema:

Kampfsport nach 10 Jahren Pause

Die Seite wird geladen...

Kampfsport nach 10 Jahren Pause - Ähnliche Themen

  1. Bodybuilding= geschwindigkeitsverlust? Nachteile bei Kampfsport?

    Bodybuilding= geschwindigkeitsverlust? Nachteile bei Kampfsport?: Hallo ich will bald irgendeine Kampfsportart machen nun mache ich aber seid einiger Zeit Bodybuilding. Nun wollte ich fragen ob dies später meiner...
  2. Kampfsport in Verbindung mit Kraftsport ?

    Kampfsport in Verbindung mit Kraftsport ?: Servus, Ich bin selbst aktiver Kampfsportler (Karate), da ist aber nur bedingt Fitness oder Muskelaufbau dabei. Es geht viel mehr um Koordination...
  3. Kampfsport-Welcher?

    Kampfsport-Welcher?: Möchte gerne mit Kampfsport anfangen, hab noch keine Vorkenntnisse. Hätte eigentlich Interesse an Kickboxen, irgendwelche Erfahrungen?
  4. Effektivster Kampfsport für Selbstverteidigung

    Effektivster Kampfsport für Selbstverteidigung: Was sagt ihr? Welche Kampfsportart ist die beste, um mich aus einer brenzligen Situation zu befreien? Ich bin ca 190 cm groß und 100 Kilo schwer.
  5. Kampfsportart für große Menschen

    Kampfsportart für große Menschen: Der Titel verräts schon. Ich hab ein, zwei Jahre Judo gemacht, nur um erst dann festzustellen, dass sich diese Kampfsportart eher für kleinere...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden