Kickboxen und Fitnessstudio

Diskutiere Kickboxen und Fitnessstudio im Kampfsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hey Leute ich bin gerade zum ersten mal auf diese Seite gestoßen und weiß jetzt auch gerade nicht ob ich hier richtig bin mit meiner Frage,...

  1. Gronic

    Gronic Guest

    Hey Leute

    ich bin gerade zum ersten mal auf diese Seite gestoßen und weiß jetzt auch gerade nicht ob ich hier richtig bin mit meiner Frage, also bitte ich um etwas Nachsicht :D

    Mein Problem ist, dass ich seit Jahren aktiver Kickboxer bin ( 3x die Woche Training) und jetzt zusätzlich ins Fitnessstudio gehe, ich achte schon etwas auf meine Ernährung, bekomme aber einfach nicht die richtigen Erfolge, bin mir was Ernährung und richtiges Training im Studio angeht recht unsicher... vielleicht ja jemand einen Rat für mich, wie ich meine Ernährung umstellen könnte um konditionell und krafttechnisch fortschritte zu machen aber dennoch ein paar Kg zu verlieren. Würde mich sehr über (hilfreiche :p) Antworten freuen!!! Immerhin kommt ja bald der nächste Sommer... ;)

    Lg
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Kickboxen und Fitnessstudio. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geextah, 05.01.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Dann musst du uns erstmal Daten geben, wie: Trainingsplan, Ernährungsplan, Gewicht, Alter, Größe etc etc.
    Wie lange trainierst du denn schon im Studio?
     
  4. #3 Unregistriert, 06.01.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    im studio... mit unterbrechungen auch schon mehrere Jahre, aber jetzt seit ein paar Monaten wieder und bald auch regelmäßig. bin (fast) 25 und 1,96 groß und momentan 95kg schwer. Ernährungsplan naja... mehr oder weniger nicht vorhanden, ich achte nur darauf nach 18h keine Kohlenhydrate mehr zu essen. und Trainingsplan im Studio: bis auf Beine, Ganzkörpertraining :D die Übungen im einzelnen wären schwer zu erklären, da es teilweise mit freien Hanteln geschieht...
     
  5. #4 Chirsten, 10.01.2014
    Chirsten

    Chirsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Im Fitnessstudio baust du Muskeln auf und beim Kampfsport wieder ab, bzw wenn du Fitnesssport machst und darauf dann Kamsport machst gibst du dem Muskel keine Zeit zur Regeneration.
    Das ist auch der Grund warum ca. 90% der Kampfsportler keine Muskelprotze sind.
     
  6. #5 Geextah, 11.01.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Nein, das ist so nicht richtig - weder das eine noch das andere.
     
  7. #6 Geextah, 11.01.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Hatte dich ganz vergessen, sorry.

    Bis auf Beine? Also nichts halbes und nichts ganzes ja?
    Wenn du im Studio trainieren willst, solltest du auch einen dementsprechenden Trainingsplan haben, egal ob du am Gerät trainierst oder mit Hanteln. Und erklären musst du die Übungen nicht, meistens haben sie sogar Namen ;)

    Im Endeffekt hast du weder einen Trainings- noch einen Ernährungsplan ja?
     
  8. #7 Chirsten, 13.01.2014
    Chirsten

    Chirsten Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    10.01.2014
    Beiträge:
    323
    Zustimmungen:
    0
    Ok falsche definition
    Wenn du Krafttraining machst und am nächsten Tag dann Kampftraining dann stört du den Muskel bei der Regeneration und erreichst nicht optimale Ergebnisse und baust dementsprechend weniger auf.
     
  9. #8 Geextah, 13.01.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Das ist leider immer noch zu allgemein und stimmt so einfach nicht...

    Natürlich kann sich der Muskel regenerieren, auch wenn man am nächsten Tag Training hat, es kommt nur darauf an WAS man für ein Training hat und wie intensiv dieses ausfällt.

    Daher kann man nicht pauschal sagen, dass man dann weniger aufbaut.
     
  10. #9 Unregistriert, 15.01.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    ich hab schon einen trainingsplan, ich mach immer wieder die selben übungen und die selben geräte. verschiedene kurzhaltenübungen für brust, sowie schräg,negativ und normales bankdrücken, rückenübungen und verschiedene für bauch, von frei bis gerät. und ernährungsplan, naja, sooft es geht hühnchen und fisch und wenig bis garkein schweinefleisch. :D
     
  11. #10 Unregistriert, 20.01.2014
    Unregistriert

    Unregistriert Guest

    vergesst mich nicht ;P
     
  12. #11 Geextah, 20.01.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Also keinen Ernährungsplan.

    Schreib mal deinen kompletten Trainingsplan (mit Sätzen und Wdh.) auf, sonst wird das hier nix.
     
  13. #12 TheDaysEye, 22.05.2014
    TheDaysEye

    TheDaysEye Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.05.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    also ich trainiere im Fitnessstudio und mache auch am nächsten Tag oder am gleichen Tag Kampfsport und bin mit meinen Erfolgen bisher zufrieden. Wenn ich im Fitnessstudio gerade Bauchübungen gemacht habe, dann mache ich beim Kampfsport nicht unbedingt noch 100 situps (man kann den Trainer im Notfall auch die Situation erklären und nach einer Alternative fragen) dazu und die Sache läuft. Einfach nicht jeden Tag die gleichen Muskelgruppen beanspruchen bzw nicht mit der gleichen Intensität und alles klappt wie am Schnürchen. Verallgemeinerungen gibt es da nicht.
     
  14. #13 MuayThaiFan, 08.07.2014
    MuayThaiFan

    MuayThaiFan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hey! Ich mache seit 9 Jahren Muay Thai, war auch ein aktiver kämpfer, habe erst vor 2 jahren mit den wettkämpfen aufgehört. habe auch immer parallel fitness gemacht, es geht auf jeden fall. zu der ernährung: du solltest die kohlenhydrate ausschließen oder halt stark reduzieren! dazu brauchst du eiweiß für deine muskeln, das heißt, du wirst den fett verbrennen und den fettanteil im körper reduzieren. für die muskeln ist es wichtig, dass du genug eiweiß zu sich nimmst, im body building sagt man 2g eiweiß pro 1kg körpergewicht. Das wäre aber zu viel für einen Kampfsportler, du nimmst dann eher zu... wie gesagt, das wichtigste ist, die kohlenhydrate auszuschließen ;-)
     
  15. Anzeige

  16. #14 Geextah, 08.07.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.733
    Zustimmungen:
    166
    Kohlenhydrate ausschließen, wie soll das denn funktionieren?

    Und nur mal nebenbei: Gerade in Ausdauersportarten benötigt man die Energie.
     
  17. #15 MuayThaiFan, 08.07.2014
    MuayThaiFan

    MuayThaiFan Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    08.07.2014
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Das heißt, kein teig, kein ketchup, mayo... eher honig als zucker... usw.. ich habe früher immer kurzfristig 8-10 kg abnehmen müssen um in einer anderen gewichstklasse zu kämpfen. das ist natürlich übertrieben und auch nicht mehr gesund und ist auch eine extreme entwässerung aber sogar das geht. klar braucht dein körper energie aber genau das ist auch sinn der sache. kohlenhydrate sind energieträger und fett ist energiespeicher.... wenn du nicht genug energie durch die nahrung bekommst, fangen sich die fettzellen aufzulösen, da dein körper energie braucht. es gibt auch anderen diäten arten aber das hier hat mir geholfen.
    wie gesagt, es ist nur meine eigene erfahrung und meine subjektive meinung, ich habe das selber ausprobiert und kann sagen das es geht. es ist eh das schwierigste, auf ernährung zu achten egal ob du body building machst oder im kampfsport dein gewicht halten musst.
     
Thema: Kickboxen und Fitnessstudio
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. fitnessstudio oder kickboxen

    ,
  2. lickboxen parallel fitnessstudio

Die Seite wird geladen...

Kickboxen und Fitnessstudio - Ähnliche Themen

  1. Kickboxen - Anforderungen ...?

    Kickboxen - Anforderungen ...?: Hallo ich bin neu hier im Foren nach einer kleinen Suche bin ich hier drauf gestoßen und nun lege ich gleich mal los ;) , ich bin 13 jahre alt und...
  2. kickboxen

    kickboxen: wollte in 1monat anfangen. kann ich mich irgendwie schonmal darauf körperlich vorbereiten?
  3. Kickboxen zu Hause erlernen

    Kickboxen zu Hause erlernen: boah ab wie vielen jahren ist dieses forum eigentlich, bin ich bei togo.de gelandet oder wie. seid mal nich so zimperlich, wegen meiner...
  4. Kickboxen zu Hause erlernen

    Kickboxen zu Hause erlernen: Moin, Leider hab ich zur Zeit keine Zeit in einen Kampfsportverein zu gehen, deswegen würde ich gerne zu Hause ein wenig trainieren. Hab aber...
  5. wie vorbereiten fürs Kickboxen???

    wie vorbereiten fürs Kickboxen???: hallo werde jetzt 21, werde im herbst wegziehen udn wahrscheinlich studieren und würde dann gerne mit kickboxen anfangen. bin ziemlich fitt in...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden