Kraftsport Neuling mit vielen Fragen sucht...

Diskutiere Kraftsport Neuling mit vielen Fragen sucht... im Vorstellungen Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Antworten.... Aber zuerst einmal Danke fürs öffnen des Beitrages und die Bereitschaft mir meine Fragen zu beantworten. An dieser Stelle einmal zu...

  1. Phil90

    Phil90 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Antworten....
    Aber zuerst einmal Danke fürs öffnen des Beitrages und die Bereitschaft mir meine Fragen zu beantworten.
    An dieser Stelle einmal zu meiner Person:

    1. Ich bin 28 Jahre alt, meine letzte Fitnessstudio-erfahrung liegt nun fast 6 Jahre zurück.

    2. Habe ich in den letzten 6 Jahren gar keinen Sport mehr gemacht.

    3. Von der Anlage her müsste ich entweder ektomorph und mesomorph ausgelegt sein.

    Nun zu meinem Vorhaben:

    - Ich möchte (wieder) mit dem Kraftsport beginnen und möchte 2-4 Mal pro Woche ins Studio
    - Die Bereitschaft ist, anders als damals da, Übungen zu Beginn auch ohne Gewichte auszuführen, sodass sie technisch sauber sind.
    - Außerdem bin ich auf mehreren Seiten über den Begriff "Big five" gestolpert, welcher die Grundübungen "Kreuzheben, Kniebeuge, Klimmzüge, Bankdrücken und Schulterdrücken", sowie optional noch "Rudern" zusammenfasst.
    - Würde es gerne vorerst bei den Übungen belassen, da ich gelesen habe, dass sie die besten sind um möglichst viele Muskeln anzusprechen.
    - An dieser Stelle möchte ich noch einmal die Bereitschaft dazu erklären, mich an Kreuzheben, sowie Kniebeuge usw. ohne Gewichte ranzutasten, bis die Ausführung zu 100% passt.

    Nun zu meinen Fragen:
    - Meine Idee war es, an 2-4 Tagen möglichst viele Grundübungen zu absolvieren, wobei ich nun gelesen habe, dass von jeder dieser Grundübungen nur eine pro Einheit eingebracht werden sollte.
    - sollte ich als Neuling deshalb von einem Ganzkörpertraining absehen und ggf. von Anfang an in einem Split trainineren?
    - Fallen "Grundübungen" im Rahmen eines Ganzkörpertrainings ganz raus?
    - Falls ihr mir zu einem Split raten würdet, wo ich jedes mal eine Grundübung einbinde, wüsste ich gerne mit welchen anderen Übungen ihr die Trainingseinheiten ergänzen würdet
    - Habe mir für den Anfang Geräte gesucht, welche das Schulterdrücken, sowie Bankdrücken usw. erstmal simulieren, ohne freie Gewichte zu verwenden.

    -> Bevor ich Morgen ins Fitnessstudio aufbreche und mich von einem unfähigen Trainer belabern lasse, was denkt ihr, ist das Vorgehen meinerseits sinnvoll, oder für einen Anfänger vollkommen dämlich? Ich muss sagen, dass ich all das, was ich zu den Grundübungen mit freien Gewichten gelesen habe, sehr interessant und ansprechend finde, solange die Ausführung stimmt und deshalb keine erhöhte Verletzungsgefahr vorliegt....

    Ich bedanke mich im Voraus fürs Lesen, jede Antwort und kritische Stellungnahme zu meinem Vorhaben.
    sollte dieser Post an falscher Stelle upgeloadet worden sein, bitte ich um Nachsehen und ihn zu entfernen.

    Liebe hoffentlich bald wieder fittere Grüße
    Phil
     
  2. Anzeige

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Geextah, 07.04.2019
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.702
    Zustimmungen:
    162
    Willkommen an board :)

    Zu deinen Fragen:
    "Meine Idee war es, an 2-4 Tagen möglichst viele Grundübungen zu absolvieren, wobei ich nun gelesen habe, dass von jeder dieser Grundübungen nur eine pro Einheit eingebracht werden sollte"
    Vorerst sollte ein Training verteilt auf 3 Tage die Woche völlig ausreichen. Ein Plan mit Ganzköper- bzw. Mehrgelenksübungen, sollte völlig ausreichen, was bedeutet, dass du die Grundübungen alle in einer Einheit abdecken kannst.

    "sollte ich als Neuling deshalb von einem Ganzkörpertraining absehen und ggf. von Anfang an in einem Split trainineren?"
    Nein. Ganzkörpertraining ist das A und O.

    "Fallen "Grundübungen" im Rahmen eines Ganzkörpertrainings ganz raus?"
    Nein. Deswegen heißen sie ja Grundübungen.

    "Habe mir für den Anfang Geräte gesucht, welche das Schulterdrücken, sowie Bankdrücken usw. erstmal simulieren, ohne freie Gewichte zu verwenden."
    Klar, warum nicht. Trainiere da wo du dich am wohlsten fühlst udn wechsle später einfach mal, um zu sehen ob dir die freien Übungen vielleicht auch oder sogar mehr liegen.

    Zu den "big five" "Kreuzheben, Kniebeuge, Klimmzüge, Bankdrücken und Schulterdrücken", die würde ich nicht ganz so eng sehen, was verschiedene Gründe hat. Zum einen kann man als Anfänger oft keine freien Klimmzüge und benötigt unterstützung zB von einem Gegengewicht, so denn eins vorhanden ist, zum anderen sind die Schultern immer irgendwie involviert, was bedeutet, dass es schnell passieren kann, gerade als Anfänger, dass man dort eine Überlastung schafft, die weit über dem ist, was gut wäre. Später kann man diese Übung sicherlich gut mit einbauen. Aber da scheiden sich die Geister.
    Bankdrücken habe ich das letzte Mal vor 5 Jahren oder so gemacht, weil ich zB Dips viel ansprechender und sinniger für mich finde - daher sehe ich darin eine bessere Grundübung, aber auch da sieht das der eine oder andere etwas anders.

    Was ich damit sagen will: Schau dir den Plan an, den dir dein Trainer gibt, probier ihn aus und wenn du nach einige Zeit merkst, dass du was ändern musst, weil du mit dem Plan nicht klar kommst, dann ändere ihn, am Besten mit dem Trainer, wenn möglich.
     
Thema:

Kraftsport Neuling mit vielen Fragen sucht...

Die Seite wird geladen...

Kraftsport Neuling mit vielen Fragen sucht... - Ähnliche Themen

  1. ich weiß nicht, ob es mir um fitness oder um kraftsport geht

    ich weiß nicht, ob es mir um fitness oder um kraftsport geht: hi ich bin neu hier. ich weiß noch nicht so ganz, in welche rubrik mein anliegen rein passt aber es ist ja noch nicht geschrieben und am ende...
  2. Kraftsport durch Schwimmen ersetzen?

    Kraftsport durch Schwimmen ersetzen?: Hallo, mein Name ist Thorsten, ich bin 28 Jahre alt und trainiere seit 3 Jahren im Fitnessstudio. So langsam ist bei mir die Luft raus und ich...
  3. Kampfsport in Verbindung mit Kraftsport ?

    Kampfsport in Verbindung mit Kraftsport ?: Servus, Ich bin selbst aktiver Kampfsportler (Karate), da ist aber nur bedingt Fitness oder Muskelaufbau dabei. Es geht viel mehr um Koordination...
  4. KraftSport bringt nichts :-(

    KraftSport bringt nichts :-(: Hallo in die Runde, kurz zu meiner Person: weiblich, ende 30, untergewicht (BMI 17). Seit 6 Monaten mache ich nun Sport im Studio (3x die...
  5. Apropos Ernährung. Fitness-/Kraftsportbegeisterte aus München und Region hier für Biergarten?

    Apropos Ernährung. Fitness-/Kraftsportbegeisterte aus München und Region hier für Biergarten?: Über Fitness-Themen unterhält es sich besonders gut live statt nur online. Wäre doch mal ne schöne Abwechslung, oder? Haben hier paar Leute Lust...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden