Muskelaufbau in Verbindung mit Kampfsport

Diskutiere Muskelaufbau in Verbindung mit Kampfsport im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hi! Ich betreibe ja Thaiboxen und möchte natürlich, trotz Thaiboxen, Muskeln aufbauen. Da es im Training immer unterschiedlich ist, wie viel...

  1. KauZ

    KauZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Ich betreibe ja Thaiboxen und möchte natürlich, trotz Thaiboxen, Muskeln aufbauen.
    Da es im Training immer unterschiedlich ist, wie viel Liegestützen, Crunches u.ä. wir machen, kann ich auch nicht sagen, wie sehr sich meine Muskeln anstrengen.
    Von 20-100 Liegestütze und 40-100 Crunches ist alles dabei.
    Ich wollte an dem selben Tag, an dem ich Training hab, auch meine Muskelaufbautraining machen.
    D.h. ich verminder dann die Übungen, so dass ich sie noch ausführen kann in den Sätzen. Das ist auch nicht mein Problem.
    Mein Probelm ist, dass ich nicht weiß, in welcher Hinsicht das meinen Muskelaufbau beeinträchtigt oder fördert, wenn ich 2 mal am Tag einen Reiz gebe?
    Weil was bringt es mir, wenn ich im Training 40 Liegestütze mache, aber in der Lage bin 100 zu machen? Oder sollte ich das vielleicht doch anders machen? Außerdem habe ich noch Klimmzüge und Dips, die ich nich im Training mache, aber dann auf jeden Fall zuhause machen will.
    Hoffe ihr könnt mir helfen
    MfG Kauz
     
  2. Anzeige

  3. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Hi! Heißt das du willst dich beim Kraft/Muskeltraining nur nicht auspowern weil du noch Boxen danach machst oder wie meinst du das?
    Ansonsten könntest du ja beispielsweise bei Liegestütz anstatt den 100Wh einfach 40Wh (oder noch viel weniger)+Gewichte auf dem Rücken machen.
    Wie das mit dem Trainingsreiz ist (2x belasten am Tag) da lass ich lieber die Profis sprechen :)
     
  4. #3 Lifestyle, 29.04.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Dem selben Muskel zwei gleiche Reize am Tag zu geben ist nicht sinnig. Dü störst ihn in der Regeneration. Das weisst du, denke ich, auch selbst.
    Verstehe ich das richtig, das du nur an einem Tag beides durchziehen möchtest, andere Tage dafür aber frei sind? Oder sieht jeder Tag bei dir so aus? Poste doch erstmal deinen Wochenplan. Oder wie du ihn dir vorstellst. Dann lässt sich leichter drüber reden. Vielleicht nochmal genau die Problematik schildern.
     
  5. KauZ

    KauZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Montag: Pause
    Dienstag: Thaiboxen + Training
    Mittwoch: Pause
    Donnerstag: Training
    Freitag: Pause
    Samstag: Thaiboxen + Training
    Sonntag: Pause

    Ich frag mich halt nur, genügen denn diese 20-xx Liegestütze, die wir im Training machen, denn überhaupt, um den Reiz zum Muskelaufbau zu geben?
    Wenn jemand von euch im Studio trainiert, macht er ja auch nicht 2x10 Klimmzüge, wenn er auch 5x15 Klimmzüge könnte.
    Wenn ich vom Training nach hause komme, wollte ich direkt danach meinen Trainingsplan absolvieren, damit ich möglichst wenig Regeneration störe.

    @Exitus ich versteh deinen Post nich, sry

    MfG Kauz
     
  6. #5 Lifestyle, 29.04.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Wie schaut dein Muskelaufbau-Training aus? wie lang ist dein kickbox-training?
     
  7. KauZ

    KauZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Training dauert 1,5 Stunden, manchmal auch bissl länger. Mein Trainingsplan sieht so aus:

    5x20 Liegestütze
    5x20 Crunches
    4x4 Klimmzüge
    €: wollte noch sagen, dass ich die Liegestütze und Crunches runterschraube, je nachdem wie anstrengend das Training davor war.
     
  8. #7 Lifestyle, 29.04.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Schwer auszurechnen...
    Optimal ist es auf jeden Fall nicht. Muskelaufbautraining sieht auch anders aus (zu viele Wiederholungen bei Liegestützen und Bauch). Wenn du wirklich Muskeln aufbauen willst, solltest du lieber nebenbei an den trainingsfreien Tagen ins Fitness-center gehen. Das wäre wohl am Effektivsten.
    Wenn das für dich nicht in Frage kommt würde ich zu deinem Vorhaben sagen, das man es machen kann. Dieses zusätzliche Training wird schon was bringen, aber nicht viel. Ist schwer zu sagen. Probier´s aus...
    Solltest aber auf jeden Fall zwischendurch genug trinken (hypotones kohlenhydratreiches). Evtl. was "leichtes kleines" essen.

    Hoffe ich konnt dir ein wenig weiterhelfen

    Gruß Lifestyle :wink
     
  9. KauZ

    KauZ Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.03.2005
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe nur Muskelaufbautraining benutzt, damit man weiß, welches Training damit gemeint ist. Dass ich damit keine Muskeln aufbauen werde, wie jemand der 1x4 Bankdrücken macht, ist mir klar. Und gerade wenn ich Muskeln aufbauen will, sollte ich nicht an den Tagen trainieren, an denen ich kein Training hab, weil ich ja dann erst meine Regeneration störe, oder etwa nicht? Und was ist ein hypotones kohlenhydratreiches Getränk?
    Ansonsten konntest du mir soweit helfen :]
     
  10. #9 Lifestyle, 29.04.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ein hypotones Getränk hat die Blutbestandteile in geringer Konzentration in sich gelöst. Kohlenhydratreich ist denke ich klar. Bei nem längerem Training, bei dem man viel schwitzt, sollte man dem Körper das "Verlorengegangene" wieder zuführen. Z.B ne Apfelschorle, evtl. bestimmte Sportgetränke.
    2mal seperates Krafttraining z.B. Montag und Donnerstag ist auf jeden Fall drin. Soviel Regeneration braucht man nun auch wieder nicht.
     
  11. Anzeige

  12. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Sry dass mein erster Post so komisch war :xx
    Nochmal wegen dem gleichzeitig trainieren, ich würde es so machen. Wenn du bei den Übungen im Thai-Boxen (Liegestütze, crunches usw.) nicht an deine Grenzen stößt oder du es als einfach empfindest, dann denke ich macht es nichts aus, dass du am gleichen Tag noch trainierst. Ideal wäre natürlich schon, wenn du es auf deine freien Tage verlegst. Ich machs z.B. so. Mo:Training Di:Boxen Mi:Training Do:Boxen Fr:Training Sa:Boxen
    Muss aber dazu sagen, dass ich beides bei mir daheim mache und es so gut einteilen kann.
    Kannst dann ja mal sagen, wie du dich entschieden hast :wink
     
  13. Marc B

    Marc B Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.05.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal, ich kann dir auch nur sagen wie ich trainiere.

    Mo: Thay Boxen (Kampftraining/ Techniken für Beine)
    Di: Krafttraining (Bizeps/Trizeps)
    Mi: Ausdauertrainig (laufen Fahrradfahren)
    Do: Thay Boxen (Arm und Ellbogen Tech. Bauch Beine abhärten etc.
    Fr: Thay Boxen (kurz Kampftraining dann Schultern u. Brust Trainieren.)
    Sa: Cardio
    So: Auspennen und nichts machen.

    Für mich passt es so aber muss jeder selber für sich wissen. Aber ich würde nicht am selben Tag die selben muskeln belasten. Denn der Muskel befindet sich nach der Pump phase in der regeneration. Wenn du den Muskel sich nicht regenerieren lässt wirst du nie Müskelmasse aufbauen. Aber falls du mit Thay Boxen erfolg haben willst musst du darauf achten nicht zu fiel Muskeln aufzubauen. Masseträgheit ist das Problem. Je mehr masse je träger sind die bewegungen dafür um so härter sind die schläge wenn du trifst. Ein gesundes mass wie bei allem im Leben.
     
Thema: Muskelaufbau in Verbindung mit Kampfsport
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kampfsport muskelaufbau

    ,
  2. kampfsport und muskelaufbau

    ,
  3. muskelaufbau kampfsport

    ,
  4. muskelaufbau und Kampfsport,
  5. kickboxen muskelaufbau,
  6. muskelaufbau für kampfsportler,
  7. trainingsplan muskelaufbau kampfsport,
  8. muskelaufbau kampfsportler,
  9. muskelaufbau trotz kampfsport,
  10. thaiboxen muskelaufbau,
  11. muskelaufbau Kampfsport trainingsplan,
  12. was bringt kickboxen,
  13. kampfsportler muskelaufbau,
  14. muskelaufbau thaiboxen,
  15. bodybuilding und kampfsport muskelaufbau,
  16. kampfsport muskelmasse,
  17. mit kampfsport muskeln aufbauen,
  18. muskelaufbau mit kampfsport,
  19. muskelaufbau beim kampfsport,
  20. muskelaufbau durch kampfsport,
  21. muskelmasse aufbauen kampfsport,
  22. trainingsplan kickboxen muskelaufbau,
  23. kampfsport muskeln,
  24. muskelaufbau im kampfsport,
  25. kampfsport mit muskelaufbau
Die Seite wird geladen...

Muskelaufbau in Verbindung mit Kampfsport - Ähnliche Themen

  1. Fragen zum Trainingsplan, Muskelaufbau, Verbindung zu Cardio und und und

    Fragen zum Trainingsplan, Muskelaufbau, Verbindung zu Cardio und und und: So hallo. Ich weiß gar nicht genau wo ich anfangen soll.. also ich heiße Philipp, bin fast 17 Jahre alt, wiege ca 90 Kilo und bin ca 185 cm groß....
  2. Muskelaufbau

    Muskelaufbau: Hallo, Ich bin Trainingsamfängerin und möchte einen größeren Pöppes haben, die Beine/Arme/Bauch definierter. Meine Daten sind 170cm bei 65kg...
  3. Wie Muskelaufbau sinnvoll angehen

    Wie Muskelaufbau sinnvoll angehen: Hallo ihr lieben, Ich bin 1,80 groß, bin von 73 auf 63 kg runter und bin mit dieser Zahl zufrieden. Ich habe dafür 1 Jahr gebraucht, war immer ca....
  4. Haferflocken oder Müsli zum Muskelaufbau?

    Haferflocken oder Müsli zum Muskelaufbau?: Halle zusammen, hab mal wieder eine Frage, also wie sieht es aus mit Haferflocken oder Müsli beim Muskelaufbau? Würde wahrscheinlich dann lieber...
  5. Muskelaufbau

    Muskelaufbau: Hallo Zusammen Ich hab insgesamt circa 62Kg abgenommen und will mit Muskelaufbau und Definition anfangen. Diesbezüglich habe ich ein Super App...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden