[Muskelversagen]

Diskutiere [Muskelversagen] im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hi Ihr, jetzt habe ich auch eine Frage: ich bin seit einer Woche im Fitness-Studio angemeldet und mache 3 x die Woche meinen Ganzkörperplan...

  1. #1 j@nni0815, 28.06.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ihr,

    jetzt habe ich auch eine Frage: ich bin seit einer Woche im Fitness-Studio angemeldet und mache 3 x die Woche meinen Ganzkörperplan durch. Dabei keine Übung bis zum Muskelversagen, das soll man ja am Anfang nicht, richtig?

    Ich habe vorher aber auch schon Hanteltraining gemacht und das Gefühl, dass ich meinen Armen ein bisschen mehr "zumuten" kann, da diese nicht völlig untrainiert sind. Meine Frage ist jetzt, ob ich die Arme bis zum Muskelversagen trainieren kann/soll, oder genau wie die anderen Muskelgruppen erstmal ein paar Wochen ohne Muskelversagen, um alles gleich zu halten? Zuhause hatte ich weniger schwere Hanteln und habe nicht bis zum Versagen trainiert.

    Liebe Grüsse,

    J@nni ;)
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: [Muskelversagen]. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 HannoverOlli, 28.06.2006
    HannoverOlli

    HannoverOlli Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    13.02.2006
    Beiträge:
    547
    Zustimmungen:
    0
    hör auf deinen körper wenn du bei den armen mehr gewicht nehmen kannst tu es ...
     
  4. #3 Häschen, 28.06.2006
    Häschen

    Häschen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    28.06.2006
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Das würde ich auch sagen. Du kannst ruhig mehr Gewicht nehmen, solange du die Übung 100% korrekt ausführen kannst. Die richtige Ausführung ist das allerwichtigste.
     
  5. #4 Lifestyle, 28.06.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Solange man 100%ig alles richtig macht, ist ne Aussage. Je näher man aber an die Ausbelastung geht, desto größer ist die Wahrscheinlichkeit, dass man die Bewegung abfälscht.
    Ich halte es für richtig, wenn du erst noch so weiter machst, dass du am Ende noch etwa 2-3 Wdh. sauber durchführen könntest. Gerade für den Anfänger ist das empfehlenswert.
    Dieser Aspekt berücksichtigt, dass sich der passive Bewegungsapparat (Gelenke, Bänder,...) langsamer anpasst als der aktive (Muskeln).
    Durch eine Ausbelastung werden sich deine Muskeln schneller dem gewünschten Ziel anpassen. Aber durch das bisherige Training ist das Verhältnis zwischen gesundheitliche Gefahren, Trainingsbelastung und Anpassung deutlich besser. Also wie wichtig ist dir deine Gesundheit im Verhältnis zum schnellen erreichen des Ziels? Gerade als Anfänger brauch man auch keine großartigen Reize zu setzen, damit sich der Körper anpasst.

    Gruß Lifestyle
     
  6. Sam16

    Sam16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    aber ich denke doch dass man bei geführten übungen (d.h. KEINE hanteln) schon schneller bis zum muskelversagen gehen kann als bei den hanteln. schließlich ist bei der geführten bewegung eine "verfälschungsgefahr" nicht so sehr gegeben als bei den hanteln
     
  7. #6 Lifestyle, 28.06.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Ich gebe dir recht, dass bei hanteln eine größere Verfälschungsgefahr besteht. Aber es geht gerade beim Anfänger nicht nur darum, sondern auch um die weniger schnelle Anpassung der passiven Strukturen. Klar, die Muskeln können, aber auch die Gelenke?
     
  8. #7 j@nni0815, 29.06.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Good morning ;)

    Vielen Dank für Eure Antworten. Habe 'ne Nacht drüber geschlafen und mache 'nen Kompromiss aus Euren Ansichten. Werde nicht komplett bis zum Versagen trainieren, sondern so, dass ich mit dem höheren Gewicht (2kg mehr als sonst) auf jeden Fall bis zum Schluss korrekte Ausführungen machen kann und am Ende noch zwei Wiederholungen schaffen würde, aber nicht mehr mache.

    Ihr habt mir sehr geholfen, ich danke Euch. Und der Aspekt der Gelenke ist ja in der Tat da auch noch, danke @Lifestyle.

    Wünsch' Euch 'nen schönen Tag.

    Janni :]
     
  9. #8 j@nni0815, 10.07.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ich schreibe nochmal in meinen Thread, wollte keinen neuen aufmachen. Es ist jetzt die 4. Woche, in der ich so trainiere, wie bisher, d.h. ohne Muskelversagen.

    Ich habe mich sehr gut an die Bewegungen gewöhnt, denke auch, ich führe sie richtig aus. Ich mache bei allen Übungen immer drei Sätze mit ca. 15 bis 20 Wiederholungen. Um jetzt Muskeln gezielt aufzubauen, muss ich doch die Gewichte Schritt für Schritt erhöhen, so dass ich zwischen 6 bis 12 Wiederholungen schaffe, bevor nichts mehr geht. Ist das so richtig? Ist das in Ordnung, nach vier Wochen diese Phase zu beginnen? Ich mag mich nicht nur auf die Leute im Studio etc. verlassen, sondern auch hier mal fragen.

    Einen lieben Gruss

    J@nni ;)
     
  10. #9 Lifestyle, 10.07.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Is richtig. Bin eher der vorsichtige Typ. Würde noch 2 Wochen mit den bisherigen Training fortfahren. Du erreichst so noch gute Fortschritte, auch im Bereich Muskelaufbau.
     
  11. Sam16

    Sam16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    also bei mir wars so dass ich schon nach kurzer zeit bis zum muskeltrainieren trainiert hab(glaub nach so ca 4-5 wochen). bin sehr gut gefahren damit weil du einfach nicht richtig die muskeln aufbauen kannst wenn du sie nicht bis zum versagen trainierst. letztendlich solltest du es aber selber entscheiden wann du soweit bist.
     
  12. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Was nicht stimmt.
     
  13. Sam16

    Sam16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    warum nicht? wie soll man denn richtig aufbauen wenn man den muskel nicht wirklich beansprucht?
     
  14. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Zwischen Muskelversagen und "nicht richtig beanspruchen" liegen welten.

    Ob ich jetzt bei der zwölften versage oder nach der elften aufhöre ist schnurzpiepegal
     
  15. Sam16

    Sam16 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    05.04.2006
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    ja das ist klar natürlich. wenn du genau weist dass du keine wh mehr packst dann bist du ja praktisch bei deinem muskelversagen. aber wenn du bei jeder übung so trainierst dass du auf jeden fall noch mindestens 2 (vllt auch mehr) whs packst dann ist das meiner meinung nach ein zu leichtes training - ich will nicht sagen dass man den muskel dabei nicht beansprucht -
     
  16. #15 j@nni0815, 12.07.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen, ich danke Euch sehr für Eure Antworten! Das ist sehr hilfreich, ein paar verschiedene Meinungen zu hören.

    @Lifestyle: oki, mache ich.

    @Sam16: bei mir sind's dann auch vier Wochen, und ich habe das Gefühl, dass ich dann damit anfangen kann. Sagt mir zumindestens mein Körper und mein Gefühl. ;)

    Genau da habe ich sehr oft gelesen, dass es eben genau diese letzte Wiederholung ist, die man machen muss, und nicht eine davor aufhören darf, damit der Muskel den richtigen Anreiz zum "wachsen" hat. Wobei das ja irgendwie in der Tat keinen Unterschied macht, ob ich eine gerade noch so hinkriege und bei der danach versage. Weil die danach schaffe ich ja dann nicht mehr, somit fällt sie im Grunde ja weg. ::XX *lach*


    @Seth: darf ich fragen, wie Du das siehst?

    Jedenfalls habt Ihr alle mir wieder sehr geholfen!

    Einen schönen Tag,

    J@nni
     
  17. #16 j@nni0815, 03.08.2006
    j@nni0815

    j@nni0815 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.06.2006
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Ich mal wieder, schreib's einfach hier rein:

    ich mag nächste Woche damit anfangen, den letzten Satz bis zum Muskelversagen auszuführen. Dann sind sieben Wochen vergangen, in denen ich meine Muskeln gewöhnt habe, da kann ich doch jetzt damit anfangen, oder?

    Meine Frage jetzt, muss ich bei dem letzten Satz dann das Gewicht erhöhen oder einfach solange machen, bis nichts mehr geht? Würd' mich sehr über Antwort freuen. :)

    J@nni
     
  18. #17 Florian, 04.08.2006
    Florian

    Florian Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Also icjh würd sagen du kannst ruhig anfangen !
    gehe jetzt am 17. 08. 2 monate regelmäßig zum fitness 3-4 mal die woche.
    Ich habe schon nach ca. 2-3 wochen gemerkt das noch viel viel mehr geht als die Trainer mir gesagt hatten.
    Die korrekte ausführung stimmt schon ist am wichtigsten dabei.
    Aber ich kenne es so das man min. 8 wiederholungen und am besten 12 macht .
    wenn man mehr schafft und das immer leichter fällt sollte man meines trainers nach erhöhen
    Ich war vorher bei den beinen auf e jetzt bin ich schon auf k
    kein plan wieviel kilo das sind bei mir ist alles mit pfund :)
    Auf jeden fall würd ich sagen das du langsam erhöhen könntest .
    wenn du merkst es ist einfach zu viel gehst du eben wieder einen gang runter oder machst eben anstatt 12 wiederholungen nur 8-9 oder so.
    Hoffe konnte dir helfen!
     
  19. Olli1

    Olli1 Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hi Leutz,

    das ist die ewige Diskussion, zu der ich auch noch keine befriedigende Antwort gefunden habe.
    Die einen sagen "immer bis zum MV", andere, beispielsweise ILB-Verfechter, behaupten, dass Anfänger und Geübte in einem Intensitätsbereich von 60-80% der Maximalkraft arbeiten sollen, sprich: Wenn du Hypertrophie trainierst bei etwa 10 Wiederholungen, dann sollst du ermitteln, welches Gewicht du bei 10 Wiederholungen maximal bewegen kannst. Vom ermittelten Gewicht nimmst du dann zwischen 60-80% und dann hast du dein Trainingsgewicht .... hmm ....

    Dieses Training möchte ich ausprobieren, weil ich hier die größten Chancen sehe auf lange Sicht über Periodisierung und stetige Gewichtserhöhungen Erfolge haben zu können, allerdings fühlt es sich etwas "krank" an, mit 60% zu trainieren.
    Ich habe gerade ein Maximalkrafttraining begonnen (etwa 6 Wiederholungen bei 70-90%). Auch hier fühlt es sich sehr komisch an. Ich dachte immer, dass gerade beim Maximalkrafttraining am ehesten an die Grenzen gegangen wird, bei ILB ist das aber auch hier nicht der Fall!

    Was sagen denn die Experten, die über Jahre mit verschiedenen Philosophien Erfahrungen gemacht haben ???? Möglichst nahe am Anschlag oder im mittleren Bereich trainieren ???


    Olli
     
  20. Anzeige

  21. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Immer mal wechseln und für sich selbst das beste herausfinden. Das Trainingsprinzip, dass für jeden den maximalen Erfolg bringt gibt es nicht (auch wenn deren Erfinder und Anhänger es gerne behaupten). Probier verschiedene Sachen aus, führ ein Trainings- und Ernährungstagebuch und versuch möglichst objektiv herauszufinden, worauf dein Körper am besten anspricht.
     
  22. #20 Lifestyle, 04.08.2006
    Lifestyle

    Lifestyle Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.06.2005
    Beiträge:
    568
    Zustimmungen:
    0
    Generell kann man sagen, dass ein Training bis zum Muskelversagen in Hinsicht auf die Muskulatur größere Erfolge mit sich bringt, gerade im Intramuskulären Koordinationstraining, aber auch beim Muskelaufbautraining (Hypertrophie). Aber gesünder ist was anderes! Sicherlich sollte man nicht in jedem Training bis zum Muskelversagen trainieren.
     
Thema: [Muskelversagen]
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. ganzkörperplan muskelversagen

    ,
  2. arme muskelversagen

    ,
  3. fitness muskelversagen

    ,
  4. Muskelaufbau ohne Versagen,
  5. muskelaufbau muskelversagen,
  6. muskelaufbau ohne muskelversagen,
  7. fitnessstudio muskelversagen,
  8. muskelversagen fitnessstudio,
  9. muskel versage,
  10. hantel muskelversagen zuhause,
  11. ganzkörperpläne mit muskelversagen ,
  12. ganzkörperplan bis zum muskelversagen,
  13. muskelversagen wie erreichen zu hause,
  14. hanteltraining bis zum muskelversagen,
  15. masseaufbau ohne muskelversagen besser als mit,
  16. hanteltraining bis zum versagen,
  17. im fitnessstudi heute versagt,
  18. kann man ohne muskelversagen muskeln aufbauen,
  19. muskelaufbau auch ohne muskelversagen,
  20. fitness sollte man am anfang schon bis zum versagen trainieren,
  21. hanteltraining muskelversagen,
  22. arm bis zum muskelversagen,
  23. ganzkörperplan mit muskelversagen,
  24. muskelaufbau muskeln bis zum versagen,
  25. muskeltraining ohne versagen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden