v

Nach Diät: Immer noch nicht so richtig schlank

Diskutiere Nach Diät: Immer noch nicht so richtig schlank im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hi! Meine Story ist diese das ich bis zu meinen 15 Lebensjahr extrem übergewichtig war. Mit 15 wog ich 100 kg, dann hab ich so eine Diät gemacht...

  1. #1 JanTheMan, 16.04.2003
    JanTheMan

    JanTheMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Hi!
    Meine Story ist diese das ich bis zu meinen 15 Lebensjahr extrem übergewichtig war. Mit 15 wog ich 100 kg, dann hab ich so eine Diät gemacht und in 8 Monaten 35 kg abgenommen.

    Jetzt bin ich 18 Jahre alt, aber wie soll man sagen, immer noch nicht richtig schlank.

    Bei einer grösse von 173cm wiege ich 66 kg.
    mein Körperfettanteil sind 13 %

    Aber irgendwie hab ich immer noch eine Wampe usw.
    Mein Bindegewebe ist nicht so straff und das alles.

    Seit 6 Monaten bin ich jetzt auch im Fitnessstudio und trainiere 4 mal die woche ca. 2 Stunden.

    Ich merke zwar das ich ein paar mehr Muskel gekriegt habe, aber igendwie, werde ich diesen Speck am Bauch und im Hüftbereich nicht los.

    Kann mir vielleicht irgendwer Tipps geben? Bin ich so wie es ist auf dem richtigen weg oder muss ich noch irgendwas ändern?

    Mein Ziel ist es einfach eine gute Figur zu kriegen.

    P.S. Meine Kalorienzufuhr liegt ungefähr bei 1000 bis 1500 kcal am Tag, wenn ich mehr esse nehm ich irgendwie immer wieder zu.

    Vielen Dank für die Mühe im voraus.

    c Ya
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Cassiopeia, 16.04.2003
    Cassiopeia

    Cassiopeia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hätte zuerst gedacht das Du vielleicht noch etwas zu viel isst und dadurch dein Hüftspeck nicht los wirst. Aber als ich dann gelesen habe das Du nur 1000 -1500 Kalorien zu Dir nimmst hab ich mich schon etwas gewundert.

    Rechne bitte nochmal die genaue Kalorienzahl aus, 1000-1500 kann nicht wirklich stimmen. Vielleicht auch diekt Deinen Ernährungsplan (schreib einfach auf was Du wann isst).

    Ach und noch was, was trainierst Du? Machst Du nur Cardio oder nur Krafttraining...???
     
  4. #3 JanTheMan, 16.04.2003
    JanTheMan

    JanTheMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Also ich hab keine richtige Kalorientabelle. Ich esse immer mehr so nach Gefühl.(Das hat mich auch super durch meine Diät gebracht). Aber ok hier mal was ich ungefähr am tag esse.

    Morgens
    zu Hause: 1 Toast mit Marmelade
    im Büro: 3 Schnitten Kasslerbrot mit Käse oder Wurst.

    Nachmittag
    Ein Eiweißshake 0,5 Liter

    Und je nachdem, mal ein Mittagessen aber auch nur ca. 3 mal die Woche.

    Am Abend ggf. noch 2 Butterbrote (Kassler)

    Mein Trainingsplan

    15 Minuten warm machen laufen

    Dann halt Montags: Brust, Schulter, Trizeps und Bauch.

    Dienstags: Rücken, Bizeps, Nacken, Beine und Bauch

    und Donnerstag und Freitag das ganze von vorne.

    Und immer zum schluss wieder 15 Minuten abwärmen.
     
  5. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    ich würde sagen:

    ernährung grundlegend verändern!

    genau die erfahrungen die du gemacht hast, habe ich auch gemacht und ziemlich viel mit meiner ernährung rumexperimentiert.

    du solltest deine kalorienzufuhr erhöhen - aber schrittweise, das sich der körper daran gewöhnt.
    desweiteren solltest du alles was kristallzucker, raffiniertes mehl und sonstige raffinierten speisen aus deinem ernährungsplan verbannen, da diese produkte insbesondere in verbindung mit fett die fettpolster rasch (!) anwachsen lassen.

    außerdem solltest du 5-6 mahlzeiten am tag zu dir nehmen.

    dein momentaner ernährungsplan sorgt(e) hauptsächlcih dafür, das du muskelmasse abbaust - und ich kann dir sagen es ist verdammt ätzend wenn man diese wieder aufbauen muß(will).

    um die haut zu straffen hilft nur sport - sinnvoll dosiert.
     
  6. #5 JanTheMan, 16.04.2003
    JanTheMan

    JanTheMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Das dumme ist nur wenn ich mehr esse nehm ich immer wieder schnell zu ich muss aufpassen was ich esse, ich will ja nicht mehr wiegen, ich will eigentlich bei meinem Gewicht bleiben aber halt trotzdem schlanker aussehen.

    Ich glaub die Diät die ich gemacht hab hat meinen Stoffwechsel total ausser Kontrolle gebracht, da kann man wohl nicht mehr viel machen.
     
  7. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Nach 6 Monaten Training kannst du ruhig auf einen ordentlichen Split umsteigen (Beispiele siehe FAQ). An deiner Stelle würd ich 3 mal die Woche trainineren, jeweils max. 1 Stunde (kurz aber intensiv). Jede Muskelgruppe nur einmal die Woche. Zusätzlich noch 1-2 mal die Woche Cardio.

    Zur Ernährung: Wenn du wirklich so schnell wieder zunimmst und das bei der geringen Kalorienmenge würd ich das eventuell mal vom Arzt checken lassen. Ich denke, durch die lange Diät hat sich dein Körper einfach an die geringe Kalorienzufuhr gewöhnt. Wie Xel schon sagte langsam die Kalorienzahl erhöhen, dabei auf eine ausgewogene Ernährung achten (d.h. alle Nährstoffe berücksichtigen).

    Wenn du ein paar Kilo Muskeln aufbaust wird das vorhandene Fett kaum mehr auffallen.

    Gruß,
    SETH
     
  8. #7 JanTheMan, 17.04.2003
    JanTheMan

    JanTheMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Und 3 mal die Woche 1 Stunde trainieren soll besser sein als 4 mal die Woche 2 Stunden?

    Ich glaub, da ich mich vor kurzem, beim Snowboardfahren die Lendenwirbelsäule geprellt habe, kommt ein ganz neuer Trainingsplan erstmal nicht in Frage, ich musste jetzt 3 Wochen pausieren. Ich trainiere erst seit dieser Woche wieder. Ich werd erstmal sehen das ich die Form zurückerhalte die ich vorm Unfall hatte (mit meinem aktuellen Trainingsplan) und danch guck ich mal wegen dem Split.

    Stichwort Kalorien. Wie viel sollten es denn am Tag ungefähr mehr sein, um meinen Körper langsam dran zu gewöhnen ohne das ich direkt wieder zunehme?
     
  9. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Muskeln wachsen in der Regenerationszeit, also in der Zeit, in der du nicht trainierst. Trainiere kurz, aber dafür intensiv.

    Das musst du ausprobieren, wenn du wirklich so empfindlich bist würd ich es erstmal mit 100 kcal probieren (jeweils nach 1 Woche immer erhöhen).

    Gruß,
    SETH
     
  10. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    seh ich so wie seth:

    100-200 kcal pro woche erhöhen.. .lieber langsamer.

    eine schlanke figur macht nicht nur ein niedriger körperfettgehalt (das garantiert allenfalls eine schlacksige erscheinung) sondern die richtige menge an muskeln, da dadurch die haut gestrafft wird.

    außerdem kommt bei der sache ein psychologischer effekt hinzu:

    nach einer weile hat man ein ganz anderes bewußtsein fürs essen und man denkt(!) man nimmt schnell zu.

    die gewichtszunahme resultiert nicht alleine aus fett (vll sogar nur zu einem kleinen teil!) sondern auch aus der tatsache, das dein körper mehr wasser einlagert, z.b. dadurch, das du mehr kohlehydrate ist.

    das was du im moment betreibst ist kurz gesagt: Raubbau am eigenen Körper! Langfristig macht dich das krank und kaputt.
    Du bist gerade 18 Jahre alt - besonders in dem Alter braucht der Körper viele Nährstoffe, da das Hormonsystem viel aktiver ist als bei älteren Menschen (Wachstum um co.)
     
  11. #10 JanTheMan, 24.04.2003
    JanTheMan

    JanTheMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Ich werd jetzt versuchen statt 1500 kcal ca. 1600 kcal zu mir zunehmen.

    Kann ich nicht mein jetziges Gewicht (66kg) behalten und das vorhandene in Muskeln "umwandeln"?

    Hab irgendwie ne Abneigung dagegen zuzunehmen.

    Sonst passt ja mein BMI irgendwann nicht mehr wenn ich jetzt wieder Anfang zu fressen. :xx
     
  12. Skip

    Skip Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2003
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Ich würde an deiner Stelle mal zu einem Ernährungsberater gehen!!! Die schauen deine genaue Situation an und erstellen dir einen Plan, ist echt sinnvoll, wir haben das mal bei einem Seminar gemacht, du lernst viel!!!

    Du musst auf jeden Fall wieder mehr Kalorien zu dir nehmen, du kannst doch nicht mit einem Mittagessen und 5 Broten überleben!!! War das eine Ausnahme oder ernährst du dich wirklich über längere Zeit schon so? Wie fühlst du dich eigentlich so, bist du oft müde und wie sind deine Leistungen beim Sport (verbesserst du dich beim Krafttraining??)??

    Ich habe großen Respekt, wieviel du abgenommen hast, aber du darfst jetzt nicht immer weniger essen!! Das, was du geschrieben hast, klingt nicht sehr gesund! Welche Art von Diät hast du eigentlich gemacht?? War die ärztlich beaufsichtigt oder hast du das selbst gemacht??
     
  13. Sisc

    Sisc Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Tja nun muss ich dich auch noch mit Senf bestreichen :D

    Also, me war auch bis ~16 sehr dick, habe 100 Kilo gewogen, auch mein Bindegewebe hat gelitten!

    1. Da du zu deiner Pupertät sehr dick warst.. ich schätze auch mit 6-8 rum, ist es nun ein Leben lang Pflicht, auf die kcl zu achten und vor allem auf das was du isst.

    Die Fettzellen für dein Leben werden einmal im Alter von 6-8 und nochmal von 14-16 festgelegt, daran orientiert sich dein Körper ein Leben lang. Da ich zu beiden Zeiten fetter als fett war, ist bei mir (wie bei dir) bei 1500kcl +- 100-200 Schluss! Esse ich mehr, setze ich sofort wieder an, da der Körper denkt das mein optimalgewicht nicht wirklich selbiges ist.. er meint 100kg wäre das richtige für mich (-> Siehe Fettleibigkeit in der Pupertät).

    Deine Ernährung ist zwar zum abnehmen ok... aber generell fürn Arsch ;)

    Morgens -> iss etwas Brot (viel Körniges frisches ca. 2 Scheiben das du morgens was im Bauch hast) mit leckerem Frischkäse und lass dieses Wasser/Zucker/Gele/Chemiezeugs weg.

    Mittags-> orientiere dich auf 11-12 Uhr (wichtig ist das du es zur Regel machst) und dann esse kein Brötchen.. schund, esse das was du willst! ich gehe in die Mensa und je nach belieben Pommes+Schnitzel+Buttersoße+Gemüse oder Milchreis, ab und zu auchmal Nudeln (möglichst eiweißreich wegen m
    Muskelaufbau)

    -> In dieser Zeit setzt der Körper wenig/nichts an, da er noch Energien für den restlichen Tag benötigt

    Abends -> Habe immer etwas Obst da, Äpfel, Weintrauben (keine Bananen.. zumin. nicht abends, weil diese relative viele kcl haben und wenn einem um 21Uhr der Hunger packt und man 4 Bananen ist.. auch fürn Arsch) .
    Esse auch wieder Bort (keine Brötchen.. dieses Hefegelumpe bläht den Körper auf [den Körper! nicht den Darm!]) mit Eiweißhaltigem Firschkäse, oder einer mageren Putensalami/Wurst. Danach dann nur! noch Obst.

    Ich bin jetzt ca. 2 Jahre schlank und erst jetzt bekomme ich meine Ernährung in den Griff (was mein Körper wann und wie ansetzt)... mal eine Bratwurst nach einem Anstrengenden Tag... ist ok, oder ein Stück Sahnetorte weil jemand Geburtstag hat auch... solange es nicht nach ~17 Uhr bzw. zu häufig ist

    (Setze dir klare Regeln und zwinge dich, sich an diese zu gewöhnen.... )

    Das mit den Rettungsringen wir schon, geb dir mehr Zeit... dein Bindegewebe wird sich auch wieder straffen... (gib ihm aber Zeit ;) ... trinke viel Wasser/Tee, dass entschlackt)

    Nunja.. wenn ich 20 bin lass ich mir dann die paar Besenreißer weglasern und niemand checkt mehr das ich mal 100kg gewogen habe 8)

    bleib hart :kg
     
  14. #13 JanTheMan, 24.04.2003
    JanTheMan

    JanTheMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Die Diät kam von mir aus, eines Morgens hab ich auf der Waage genau 100 kg gesehen und dann dacht eich mir so kanns nicht weiter gehen.

    Auf einmal hatte ich irgendwie ne Kalorientabelle im Kopf, sozusagen meiner eigene.

    Vielleicht wars mein Fehler das ich zu schnell abgenommen habe. (8 Monate)

    Mit einem Arzt war ich dabei nie.

    Jetzt zu der Sache ob ich schwächen bei Training hätte. Nicht unbedingt welche die mir auffallen, im Training klappts gut.
    Na gut bin noch Anfänger, da ist klar das ich in Bankdrücken jetzt nicht 60 oder gar 80 kg schaffe.

    Beim Training ist mein Gewicht(womit ich trainiere) allgemein nicht zu hoch. Schrägbankdrücken so um die 30 kg Trizepsziehen ca 20 kg usw.

    Aber ich geh wohl mal echt zur Ernährungsberatung. Wisst ihr wo ich solche Profis finde die mir helfen? Eigentlich könnte ich meinen Trainer im Studio fragen, hab aber jetzt nicht Bock den meine ganzen Probleme zu offenbaren.

    Erstmal danke für die Tipps!

    P.S. Hey Sisc, wie hast du denn abgenommen und wieviel und in welchem Zeitraum???
     
  15. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    @sisc:

    meine situation ist genauso gewesen - allerdings nahm ich mit dem 17/18 lebenjahr nochmal ordentlich zu aufgrund eines unfalls.

    trotzdem esse ich immo 3000 - 3500 kcal und nehme nur langsam zu - mein KF-gehalt hat sich nur unwesenltich geändert.

    der kalorienbedarf hängt immer von der persönlichen leistung ab - wer viel sitzt hat natürlich einen niedrigen bedarf, aber wer regelmässig sport treibt, der mahct sich mit einer zuniedrigen zufuhr einfach kaputt.
     
  16. Sisc

    Sisc Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    ich hab wie oben beschrieben abgenommen! (Hab sonst immer viel Zwischendurch(Mars,Milka etc.) gegessen und nur Cola/Sprite/Fanta getrunken...)

    10 Monate ca. 25 Kg! (hatte zu dem zeitpunkt nich ganz 100 rund 95 als mir ein Licht aufging) (mit 80kg war ich zwar schlank... hat mir aber noch nicht gefallen wegen Speckrollen und meine Beine waren noch etwas dick... also runter auf 72 ~ nun fühl ich mich wohl)

    ...die ersten 2 Monate waren die Hölle... der Magen immer noch zu groß und dauerndes Hungergefühl.



    Ich schau mal fix ob ich ein Pic von mir ranbekomme ...
     
  17. Skip

    Skip Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2003
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0

    Ok, würde erstmal zu einem Arzt gehen, ihm alles erzählen, der soll dann mal Blutwerte kontrollieren, kann nämlich gut sein, dass du Mangelwerte hast!! Der kann dir dann sicher einen Ernährungsberater nennen, wenn nicht, kannst du auch bei deiner Krankenkasse nachfragen oder im Telefonbuch schauen...

    Meinte eigentlich nicht deine absoluten Trainingswerte, sondern eher, ob du Fortschritte machst und wie du dich allgemein fühlst?? (Bist du oft müde und schlapp??)
     
  18. #17 JanTheMan, 25.04.2003
    JanTheMan

    JanTheMan Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    16.04.2003
    Beiträge:
    109
    Zustimmungen:
    0
    Nein müde und schlapp bin ich eigentlich nicht. Training läuft auch super. Nur manchmal gegen 12 Uhr im Büro hab ich mein Tagestief, da könnte ich glatt pennen. Aber nachdem ich bisschen was getrunken und gegessen habe geht das wieder. 8)

    Meinen letzten Bluttest hab ich Juli 2001 gemacht, da war ich aber schon fast mit meiner Diät fertig, zu der Zeit waren die in Ordnung. Meinst du ich sollte nen neuen machen? ?(

    Also ausser das ich nicht richtig Schlank bin hab ich keine beschwerden.
     
  19. Skip

    Skip Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.01.2003
    Beiträge:
    1.053
    Zustimmungen:
    0
    Ok, das mit dem Tagestief ist kein Problem, das hat jeder ab und zu...

    Würde auf jeden Fall mal wieder ein großes Blutbild machen lassen, da siehst du sehr gut, ob/wo du Mangel hast!!!
     
  20. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Sisc

    Sisc Benutzer

    Dabei seit:
    26.03.2003
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    gut das ihrs ansprecht !

    Werd ich dann auch mal machen 8)
     
  22. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    Nachdem hier anscheinend große unsicherheit bzgl. des kalorienbedarfs herrscht möchte ich mal ein bischen weiter ausholen:

    Viele Menschen fangen eine Diät an, in dem sie ein Kaloriendefizit hervorrufen - was der wichtigste schritt zum fettabbau ist.
    Dieses Defizit wird allerdings - auf grund von ungeduld - meistens zu groß bemessen.

    Anfangs ist dies kein problem, da der körper sich ja reichlich auf eine dürreperiode vorbereitet hat und reserven angelegt.
    Erreichen die Reserven doch einen bestimmten punkt (ist abhängig davon wie schnell man abnimmt) so reagiert der Körper in folgendem damit, das er in Alarmbereitschaft steht, denn man vermittelt ihm nun das gefühl von "nahrungsknappheit", draus resultiert, das er den Kalorienverbracht senkt.
    dies geschieht (langfristig) dadurch, das muskelmasse abgebaut wird, die "überflüssig" erscheint (ausmass hängt von nährstoffkombination - eiweiss/kh/fett) ab.

    am deutlichsten sieht man den effekt in dem man die waage beobachtet: die ersten wochen einer solchen radikaldiät nimmt man recht schnell ab, bis die ersten 5-10 kg gefallen sind dauert es nicht lange, aber ab dann geht es nur noch zäher:
    - man muß entweder ein noch größeres defizit herbeiführen (mehr sport und/oder weniger essen)

    im folgenden dauert es immer länger um an gewicht zu verlieren das kaloriendefizit steigt überproportional.

    Bekommt der körper plötzlich mehr als normalerweise (sprich das defizit ist kleiner als üblich) dann wird der "überschuss" sofort gespeichert um einer noch knapperen nahrungszufuhr vorzubeugen.

    daher entsteht der eindruck, das man bei nur 100 kcal mehr am tag sofort wieder fett wird - was im grunde stimmt - aber die ursache ist nicht, das man einfach einen so niedrigen verbrauch hat (von geburt an) sondern, das der körper ständig in einer art schockzustand gehalten wird - die ihn zu so extremen reaktionen "zwingen".

    Lösung:
    1. Radikaldiäten von vornherein vermeiden - langsam abnehmen - 30 kg über mindestens 2 jahre nicht kürzer - besser 3.

    2. langsam und konsequent die kalorienzufuhr wieder steigern -auch wenn anfangs der eindruck entsteht man wird sofort wieder fett, konsequent durchhalten, bis sich der körper aus der stresssituation erholt hat, dann wird er auch mit den einlagerungen aufhören und ab dem zeitpunkt kann man mit einem defizit von max. 500 kcal am tag auch langfristig (!) zu seinem ziel kommen.

    Das größte problem ist die ungedult! - man muß bedenken wielange der körper zeit hatte die fettzellen aufzufüllen - er braucht auch lange um sie wieder zu leeren!

    ich hoffe meine ausführungen sind einiger massen verständlich.
    ich habe alles o.g. durch einge erfahrungen bestätigt bekommen - daher weiss ich das es funktioniert und ich hoffe das andere nicht die gleichen erfahrungen machen müssen - den im grunde ist es die hölle und man ist trotz seines schlanken körpers nicht wirklcih glücklich, da man auf sovieles verzichten "muß" (mit richtiger und langfristiger diät muß das nicht so sein!)

    gruß
    xel

    p.s. vll ist es sogar was fürs "diäten - faq" - ich freu mich über kritik - aber wie gesagt, ich hab es ausprobiert und weiss daher das das o.g. durchaus zutrifft :)
     
Thema: Nach Diät: Immer noch nicht so richtig schlank
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wie werde ich richtig dünn

    ,
  2. 66 kilo 173

    ,
  3. brust diät forum

    ,
  4. wie werde ich so richtig schlank,
  5. dünn nach diät,
  6. erfahrung so bin ich schlank geworden,
  7. kalorien steigern nach diät,
  8. wiege über 100 kilo kann ich überhaupt richtig dünn werden,
  9. ich wog 100 kilo und jetzt bin ich magersüchtig,
  10. ich bin zu dünn 100kg,
  11. 100 kg trotzdem schlank,
  12. richtig mager werden,
  13. kann man von 100 kg schlank werden,
  14. ich bin jetzt richtig schlank,
  15. nach paar monaten richtig schlank,
  16. vorher dick nachher dünn,
  17. kalorien erhöhen nach diät,
  18. kann ich richtig dünn werden,
  19. bauchumfang 123cm,
  20. welches mehl hat die geringsten kohlenhydrate,
  21. trotz diät nie richtig schlank,
  22. mit welcher diät seid ihr richtig dünn geworden,
  23. noch schlanker kg,
  24. nicht noch eine diät,
  25. nach diät kalorienzufuhr erhöhen
Die Seite wird geladen...

Nach Diät: Immer noch nicht so richtig schlank - Ähnliche Themen

  1. Nach 3 Monaten Diät mit Aufbau starten?

    Nach 3 Monaten Diät mit Aufbau starten?: Also ich habe folgendes Problem:Ich bin 17 Jahre alt, 178cm groß und wiege zurzeit 84KG. Ich befinde mich nun seit 3 Monaten in einer Diät und...
  2. Gladiatoren haben es vorgemacht...wir müssen es nur nachmachen

    Gladiatoren haben es vorgemacht...wir müssen es nur nachmachen: Hey Leute, ich beschäftige mich schon länger mit den Gladiatoren und deren Trainings und Ernährungsweise. Dabei versuche ich immer wieder deren...
  3. Krafttraining nach Diät, Untergewicht

    Krafttraining nach Diät, Untergewicht: Sehr geehrte Foren-ExpertenInnen ich habe aufgrund einer Diät ziemlich viel Kilo abgenommen. Da lange Texte oftmals sehr störend sind, fasse ich...
  4. Nach 21 Wochen Diät...

    Nach 21 Wochen Diät...: Hallo liebe Community, ich habe nun eine 21-wöchige Low-Carb Diät hinter mir (20kg masse verloren (leider auch ein bisschen Muskulatur))...
  5. Nach Diät wieder süßigkeiten gönnen?

    Nach Diät wieder süßigkeiten gönnen?: Hey ihr, Ich bin jetzt fertig mit meiner Diät und bin zufrieden mit meinem Gewicht. Ich hab das durch Kalorien zählen geschafft aber auch, weil...