Phänomen der Natur

Diskutiere Phänomen der Natur im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo zusammen, folgendes: Ich treibe schon seit 2-3 Jahren regelmäßig Sport, ernähre mich gesund, meide Fast-Food, hab keine Fressattacken oder...

  1. #1 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    folgendes: Ich treibe schon seit 2-3 Jahren regelmäßig Sport, ernähre mich gesund, meide Fast-Food, hab keine Fressattacken oder ähnliches trinke wenig bis kein Alkohol, hab aber trotzdem das, was man wohl im allgemeinen als Schwimmring bezeichnet, was an sich schon eine seltsame Sache ist.
    Mein Körpertyp würde ich als Mischung aus Endomorph und Mesomorph bezeichnen (wobei der endomorphe Anteil wohl überwiegt), ich bin 175 cm gross und wiege mom. 76 Kilo.
    Seit Anfang des Jahres versuche ich nun diesen besagten Schwimmring eben loszuwerden. Ich versuchte es einfach mit mehr Sport und weniger Essen, d.h. ich hab abends einfach nur noch Obst gegessen.
    Um das ganze auch zu protokollieren, hab ich am Anfang der Diät und gestern abend ein Foto von mir machen lassen.
    Resultat ist jetzt, dass sich ÜBERHAUPT nichts verändert hat. Ok, mein Anfangsgewicht lag bei 79 Kg, aber das kann auch nur Wasser sein...

    Ich bin so langsam wirklich verzweifelt (und falle stetig mehr in eine Depression).
    Ich hab meinen Trainingsplan seit Anfang des Jahres angezogen. Der sieht so aus, dass ich 4 mal die Woche ins Fitness-Studio gehe (und ich trainiere sehr hart dort, mach wenig Pausen zwischen den Sätzen, 3 Sätze pro Übung jedesmal mit mehr Gewicht, immer zwischen 12-15 Wiederholungen), DIREKT danach geh ich immer nochmal ne Stunde auf's Fahrrad und achte darauf, dass mein Puls sich so bei 130 einpendelt. (Also diese Fettverbrennungsphase). Desweiteren gehe ich noch so 3-4 mal die Woche abends joggen (will jetzt auch morgens vor der Arbeit damit anfangen), auch jws. immer eine Dreiviertelstunde, manchmal ganz langsam (dass mein Puls eben auf 130 bleibt) und manchmal laufe ich HIT.
    Dieser Trainingsplan ist ganz ok für mich, heisst ich bin jetzt nicht köperlich am Ende, aber mittlerweile süchtig nach dem Gefühl der totalen körperlichen Erschöpfung.

    Wie gesagt, ich weiss jetzt so langsam nicht mehr, was ich noch machen kann. Ich sehe keinen Fehler in meiner Ernährung, Sport mache ich wohl ausreichend und alles, was ich will ist, dass ich nicht mehr diesen elendigen Schwimmring über den Hüften hab.
    Ich bin überzeugt davon, dass das eine Krankheit sein muss...
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Phänomen der Natur. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Glaub ich nicht, und 3 kg in 1 Monat ist doch OK, besser als eine Radikaldiät, wo du nur Muskelmasse verlierst. Vielleicht hast du ja sogar Muskelmasse aufgebaut.

    Wieviel Übungen machst du? Warum in so einem hohen Wiederholungsbereich? Zum Muskelschutz hätte ich mit 6-10 Wdh. trainiert.

    Es gibt keine Fettverbrennungsphase und nach dem Muskeltraining braucht dein Körper RUHE und keine weitere Belastung.

    3 mal die Woche reicht aus. Wenn deine Kondition ausreicht, kannst du am Anfang ein paar Intervalleinheiten machen (also für 2 Minuten so schnell es geht, dann ein paar Minuten locker, das ganze je nach Ausdauer ein paar mal wiederholen) und dann ne 3/4 Stunde locker joggen.

    Dann würdest du auch abnehmen ;) Aber du solltest mal deine Ernährung hier posten

    Das Problem ist, dass du dir nicht aussuchen kannst, wie und wo der Körper zuerst Fett verliert. Ich würde mir bei deinem Gewicht und Größe darüber aber auch nicht so viel Gedanken, bis zum Sommer ist schließlich noch viel Zeit ;)
     
  4. #3 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache ist, dass ich sonst kein Fett mehr an meinem Körper habe (wenn man vom Unterhautfett mal absieht), ist eigentlich nur noch der Rettungsring.


    Deswegen hab ich ja das Topic-Thema bewusst gewählt.
    zu meiner Ernährung:

    Ist eigentlich ganz simpel, morgens esse ich immer Joghurt, manchmal mit Geschmack, manchmal einfach nur Pur (mit 1,8 % Fett), mittags immer Kantine. Hier nehm ich immer ne Menge Salat, Hauptspeise meistens Reis, Gemüse gedünstet, Kartoffeln, Fisch, wenn's gibt, ansonsten Geflügel. Abends esse ich fast immer noch 1-2 Scheiben dunkles Brot mit Hüttenkäse. Trinken tue ich ausschließlich Wasser und Apfelsaftschorle.

    Die Sache mit dem Fahrrad fahren nach dem Training ist die, dass ich mich ansonsten einfach noch nicht ausgepowert genug fühle (und ich trainiere wirklich hart an den Geräten). Nur mit anschliessen 45 min Fahrrad fahren stelle ich sicher, dass mein Körper jetzt genug hat.

    Ich werd das so weitermachen, bin mir aber vom Körpergefühl her sicher, dass sich an meinem Gewicht nichts mehr ändern wird
     
  5. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Sorry, aber sowohl Training als auch Ernährung sind scheiße. Aber wenn du so weitermachen willst, ich bekehre keinen...
     
  6. #5 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Nur damit ihr mich nicht falsch versteht, ich habe schon immer so gegessen bzw. auf meine Ernährung geachtet... (Allein deswegen versteh ich ja nicht, wie es zu dem Rettungsring kam)

    Wenn ich z.B. mir ausrechne (gibt ja diverse Online-Rechner und Formeln dafür), dass ich eigentlich so 2500 Kcal / Tag zu mir nehmen müsste (eigentlich sinds ja noch mehr wegen dem vielen Sport), wird mir ganz mulmig zumute, weil ich mir mal 2 Wochen exakt aufgeschrieben habe, was ich alles so esse und dabei herauskam, dass mein Tagesumsatz W E I T darunter liegt... Nämlich bei so 1500-1800 Kcal pro Tag. Ein Hungergefühl hab ich eigentlich nur abends beim einschlafen (weil ich versuche so 3-4 Stunden vorher nichts mehr zu essen). Kann es vielleicht damit zusammenhängen?
     
  7. #6 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dann schiess mal los, was man den besser machen könnte. Ich bin in dieser Beziehung nicht engstirnig, aber ich dachte, dass meine Ernährung ok wäre und zum Training: Nun, ich könnte auch mit 6-10 Wdh. pro Satz trainieren, dann müsste ich eben noch mehr Gewichte nehmen, dass ich auch tatsächlich nur soviel schaffe.

    Hab vergessen mein Training zu erwähnen:

    Also, ich mache an Trainingstagen immer zwei Parteien, meistens

    Brust - Bauch
    Rücken - Trizeps
    Schulter - Bizeps
    Beine und Co sind gut muskulös durch das viele Laufen....

    Ich mache pro Partei (z.B.) für Brust immer 12 Sätze (für andere Partien meistens 9) jws. 3 Sätze pru Übung, immer erst 20 Wdh. im zweiten Satz dann 12 Wdh. und im dritten dann maximal 3-4 Wdh. Mit immer mehr Gewicht versteht sich. Pausen zwischen den einzelnen Wiederholungen sind so 30-50 Sekunden.
     
  8. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    In Kurzform, was ich ändern würde:

    Ernährung:

    -Vom Arzt durchchecken lassen, bei der niedrigen Kalorienzufuhr hast du dir wohl den Stoffwechsel versaut
    -Ganz Langsam die Kalorienzufuhr erhöhen und zwar mit guten Lebensmittel, v.a. Eiweiss fehlt in deiner Ernährung. Vielleicht um 100 kcal die Woche erhöhen, auch das mit dem Arzt absprechen
    -Morgens brauchst du Kohlenhydrate, das bringt den Körper in Schwung
    -Abends vor dem schlafengehen Proteine, z.B. Magerquark
    -Tipp für die Zukunft: Wenn man eine Diät macht, sollte man alle paar etwas über seinem Bedarf essen, damit sich der Körper nicht so schnell anpasst (Refeed)

    Training:

    -Beine trainieren
    -die Zusammenstellung der Muskelgruppen gefällt mir nicht so, besser wäre z.B. Brust - vordere Schulter - Trizeps, Rücken - hintere Schulter - Bizeps, Beine - Bauch
    -Wiederholungszahl runter
    -Cardioeinheiten verringern

    Psyche:

    -Keine Angst vor dem Ansetzen von Fett zu haben. Kurzfristig kann es durch die Ernährungsumstellung sein, dass du fetter wirst, langfristig kommt es aber dem Muskelaufbau und vor allem zu einem schnelleren Stoffwechsel
     
  9. #8 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    d.h., zum Joghurt noch Brot? Oder stattdessen?


    Hmm, die Sache ist die, dass meine Beine schon fast unproportional muskulös sind. Ich möchte auch vermeiden "wie ein typischer Bodybuilder" auszusehen, stattdessen, einfach "athletischer" wirken. Meine Muskelmasse könnte also insgesamt ruhig ein bisschen weniger werden, weil ich mein Ziel (was Muskelmasse angeht) schon vor 2-3 Monaten erreicht habe.
    Ich habe jetzt aber mittlerweile oft gelesen, dass gerade joggen und Rad fahren besser für Fettverbrennung sein sollen, als das Sportstudio ::XX
     
  10. #9 Teonanacatl, 03.02.2005
    Teonanacatl

    Teonanacatl Benutzer

    Dabei seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
  11. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Vor allem würd ich mir an deiner Stelle lieber Gedanken darüber machen, wie du deinen Stoffwechsel wieder in Gang bekommst und nicht, wie du den kleinen Rest Fett verlierst.
     
  12. #11 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Nehmen wir mal an, der Arzt sagt mit meinem Stoffwechsel ist alles ok...

    Ich glaube Laufen hilft doch, Tasse Kaffee am Tag.....
     
  13. #12 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich nicht ganz deiner Meinung.
    Dieser sogenannte "Fettverbrennungspuls" hat meines Erachtens schon seine Richtigkeit. Und zwar wird bei einer lediglich leichten bis mittleren Belastung keine Kohlenhydrate verbrannt, sondern der Körper greift direkt auf die Fettdepots zu, weil nicht sofort wahnsinnig viel Energie benötigt wird (aufgrund der nur leichten Belastung)
     
  14. #13 Teonanacatl, 03.02.2005
    Teonanacatl

    Teonanacatl Benutzer

    Dabei seit:
    21.12.2004
    Beiträge:
    99
    Zustimmungen:
    0
    Hast du den Text durchgelesen?

    Ich glaube nicht.

    ( Ja es gibt den Fettverbrennungspuls, aber der ist eigentlich irrelevant. In anderen Pulsbereichen werden weitaus mehr kcal verbrannt, wieviel davon Fett ist ist eigentlich schnurz. Ausserdem ist nur der relative Anteil höher, aufgrund des höheren Gesamtbedarfs gleicht sich auch das wieder aus. Es gibt also nichts was für den Fettverbrennungspuls spricht.)
     
  15. #14 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Die Sache ist die, dass ich im Web jetzt nach einem Text suchen könnte, der meine These beweist....

    Ich nehme nicht immer alles für bare Münze, was ich irgendwo lese. Der Text zeigt einige Fakten auf, die durchaus der Wahrheit entsprechen, aber die Erklärung des "Fettverbrennungspuls" hab ich aus erster Hand vom Arzt meines Vertrauens und macht für mich persönlich auch Sinn
     
  16. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Nicht falsch verstehen, aber was bezweckst du denn mit deinem Beitrag hier, wenn du eh alles besser weißt? Du ißt am Tag soviel wie ich in einer Mahlzeit (und ich bin bestimmt kein Massemonster, dass 10.000 kcal am Tag braucht) und meinst, dass wäre so in Ordnung. Du machst zusätzlich noch Cardio, ich nicht (und bei vielen Leuten ist das auch nicht anders). Und du meinst also, alles wär so OK, wie du es gerade machst? Dann bitte, mach so weiter, du schreibst ja selber, dass es dich nicht mehr voranbringt. Denk mal drüber nach.
     
  17. #16 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Heureka,

    das war mein erster Beitrag, richtig.

    Aber ich bin nunmal nicht der Typ, der alles ohne Nachfrage einfach schluckt. Bei dem geposteten Artikel bin ich mir sicher, dass er nicht 100% stimmig ist. Deswegen poste ich hier, dass I C H nicht so denke.
    Ich hab weiter oben geschrieben, dass ich mir gern eure (deine) Ratschläge anhöre (und sie dann ggf. auch umsetze) NICHT, dass ich alles besser weiss, und gar nicht auf euch hören will (Wo steht das denn?).
    Ich laufe nunmal gerne, deswegen werde ich das beibehalten, auch wenn es nicht fürs Abnehmen förderlich sein soll (?)

    Alles andere werd ich mal beachten.
     
  18. #17 Sandman, 03.02.2005
    Sandman

    Sandman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würde dir mal Empfehlen, deinen Stoffwechsel etwas "hochzupuschen"...das erreichst du schon ganz gut, durch viel Flüssigkeit(5-7Liter Wasser am Tag) und was ich als besonders effektiv finde, sind Kniebeugen!! Anstatt den Cardio-Einheiten, nach dem Training 2Sätze Kniebeugen a 50Wiederholungen-das ist zwar ne äußerst üble Quälerei...aber dein Stoffwechsel geht nach kurzer Zeit schon ab wie ein Zäpfchen!!
     
  19. #18 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    ok, danke,

    das mit dem Trinken kann schon sein, weil ich es manchmal nicht einmal schaffe 2 Liter zu trinken....

    Weisst du, wieso das den Stoffwechsel antreibt?
     
  20. Anzeige

  21. #19 Sandman, 03.02.2005
    Sandman

    Sandman Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    27.01.2005
    Beiträge:
    100
    Zustimmungen:
    0
    Also mit Biologischen Fachausdrücken kann ich da nicht um mich werfen*Schulter zucke*...aber eigentlich ist es doch recht logisch...dein Körper muss das viele Wasser ja irgendwie "verarbeiten"..du wirst zwar Dauerbesucher aufm Töpfchen..aber dran gewöhnt man sich!!

    Grade bei deinen vielen Cardio-Einheiten sind 2 Liter viel zu wenig*finde*!!! Biste da nicht täglich total schlapp..mit dem bisschen Wasser????
     
  22. #20 NewProggieFIT, 03.02.2005
    NewProggieFIT

    NewProggieFIT Benutzer

    Dabei seit:
    03.02.2005
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, nee, wenn ich laufe bzw. auf dem Fahrrad bin, trinke ich natürlich nochmal zusätzlich einen Liter Wasser....

    Dann wären wir also bei drei... Aber für 5-7 Liter muss ich mich ganz schön zwingen und eigentlich ständig zur Flasche greifen, wie manche Leute Fingernägel kauen....

    Stimmt die Sache mit dem Eiswasser denn?

    Es gibt da eigentlich nur zwei Fraktionen: Die Befürworter und die Verurteiler;))

    Ich glaube, richtig Klarheit gibt's zu dem Thema nicht, oder?
     
Thema: Phänomen der Natur
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. phänomen des nur abends essen

    ,
  2. gin uibk ac thema sportundernaehrung fettverbrennung

    ,
  3. stoffwechsel versaut

    ,
  4. Phänomen der Natur,
  5. gin uibk ac thema sport und ernaehrung fettverbrennung,
  6. gin.uibk.ac.atthemasportundernaehrungcarnitin.html,
  7. uibk sport und ernährung kniebeuge,
  8. joggen fettverbrennungsphase,
  9. körpertypen schwimmringe,
  10. gin uibk ac thema sport und ernährung kniebeuge,
  11. fettverbrennungsphase puls,
  12. gin uibk ac thema sport und ernährung fettverbrennung,
  13. körpergewicht phänomen,
  14. fettverbrennung eiweisbedarf,
  15. phänome der natur,
  16. fettverbrennungsphase,
  17. phänomen in natur
Die Seite wird geladen...

Phänomen der Natur - Ähnliche Themen

  1. Experiment: ABNEHMEN MIT 3500KCAL - natürliche Fatburner

    Experiment: ABNEHMEN MIT 3500KCAL - natürliche Fatburner: Hey Leute, wer von euch an meinem dreiwöchigen Experiment interessiert ist, bei dem ich jede Woche andere natürliche Fatburner testen werde und...
  2. Natural Running warum nicht für Schwergewichtige?

    Natural Running warum nicht für Schwergewichtige?: Servus, neben dem Krafttraining möchte ich anfangen zu laufen. Dafür fehlen mir aber noch die richtigen Treter. Im Vorfeld hab ich mir Gedanken...
  3. "Aufbaushake-Grundrezept" aus natürlichen Zutaten

    "Aufbaushake-Grundrezept" aus natürlichen Zutaten: Hi Leute! Bin ganz neu in diesem Forum und auch kopletter Einsteiger was Muskelaufbau etc. angeht. Bin ca. 1,87 groß und wiege aber nur 66kg...
  4. Follistatin natürlich erhöhen

    Follistatin natürlich erhöhen: Hallo Leute, ich bin neu hier und habe gleich mal eine Frage: Ich habe vor einem halben Jahr erfolgreich 15kg in der Definitionsphase abgenommen....
  5. Powerman Natural Whey

    Powerman Natural Whey: Hallo, ich wollte mir nach langer Suche ein neutrales Proteinpulver zulegen, welches ohne Süsstoffe und Aromen ist. Dabei bin ich auf das Natural...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden