Potenzprobleme mit Sport beheben?

Diskutiere Potenzprobleme mit Sport beheben? im Off-Topic Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Sonstiges; Hallo alle zusammen, ich hoffe dass ich in dem Forum vielleicht Hilfe für mein aktuelles Problem finde, ich wusste ehrlich gesagt auch nicht so...

  1. PaulP

    PaulP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hallo alle zusammen,
    ich hoffe dass ich in dem Forum vielleicht Hilfe für mein aktuelles Problem finde, ich wusste ehrlich gesagt auch nicht so ganz, an wen ich mich sonst wenden soll. Aber ich schieß einfach mal los. Seit einiger Zeit habe ich komischerweise mit Potenzproblemen zu kämpfen und dieses Problem hatte ich vorher noch nie, ich denke es hat wohl etwas mit einem zu niedrigem Testosteronspiegel zu tun. Ich weiß natürlich, dass es haufenweise verschiedene Potenzmittel gibt, aber ehrlich gesagt habe ich da ziemlichen Respekt vor und würde nur ungern zu solch chemischen Produkten greifen. Die Situation ist aber natürlich belastend (jeder, der schon mal darunter gelitten hat, weiß, wovon ich spreche und alle anderen können es sich vermutlich vorstellen) und deswegen würde ich gern was dagegen tun. Ich mache schon immer Sport, mal mehr und mal weniger, aber ich hab schon öfter gehört, dass Sport den Testosteronspiegel steigen lässt. Kann das jemand bestätigen? Hängt das auch von der Sportart, die man macht ab, ob es den Testosteronspiegel beeinflusst? Inwiefern spielt da die Ernährung eine Rolle bzw. kann man das auch mit Ernährung beeinflussen? Sorry für die ganzen Fragen, aber ich kenne mich auf dem Gebiet leider überhaupt nicht aus und es ist mir ehrlich gesagt ein bisschen peinlich, das unter meinen Freunden anzusprechen, deswegen wende ich mich hier an euch. Falls jemand anderweitige Tipps oder Erfahrungswerte hat und mir helfen kann wäre ich euch echt dankbar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Patti90, 27.04.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    69
    Studien zufolge wirkt sich starkes Übergewicht und übermäßige Aufnahme von gesättigten Fettsäuren negativ auf den Testosteronspiegel aus. (vgl. Ernährungsstrategien im Bodybuilding und Kraftsport von Dr. Ch. von Loeffelholz)
     
  4. #3 Zysterian, 30.04.2018
    Zysterian

    Zysterian Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Mit der Ernährung kann man da schon versuchen etwas zu verändern. Wenn man Sport macht dann sollten die Lebensmittel, die sich da positiv auswirken können so und so im Ernährungsplan sein. Das sind u.a. so Lebensmittel wie Hafer, Gurke, Spinat, Mais. Aber auch Knoblauch kann sich da positiv auswirken.
    Wenn es mehr sein soll als nur die Ernährung dann gibt es auch natürliche Mittel wie Coitosan mit denen man den Testosteronspiegel wieder erhöhen kann.
    Hast du denn die typischen Anzeichen von einem niedrigen Testosteronspiegel oder warum tippst du gerade darauf?
     
  5. PaulP

    PaulP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Also ich war jetzt nie (Stark) übergewichtig, deswegen glaube ich eigentlich nicht, dass das das Problem ist. Ich habe mir vorgenommen wieder regelmäßig Sport zu machen, auch um mein Problem eventuell damit auch zu verringern, deswegen auch meine Frage, ob sich bestimmte Sportarten da positiver auswirken als andere. Also ob es zum Beispiel einen Unterschied macht, ob ich Kraftsport oder Cardio mache usw. Und ja, ich denke dass vieles auf einen niedrigen Testosteronspiegel hinweist, ich hatte vor einigen Jahren schon mal einen zu niedrigen Testosteronspiegel, da hat es sich aber sonst komischerweise nicht wirklich ausgewirkt (also das Problem, das ich jetzt habe, hatte ich damals nicht). Das heißt, die Kombination von Sport und eben diversen Lebensmitteln sollte da schon helfen,wenn ich das richtig verstanden habe? Danke auch für den Tipp @Zysterian, das sagt mir nichts - was genau ist das? Hatte ja geschrieben, dass ich mit so Mitteln sehr vorsichtig bin, aber anscheinend ist das wirklich rein natürlich?
     
  6. #5 Zysterian, 04.05.2018
    Zysterian

    Zysterian Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Ja es ist rein natürlich, was da jetzt genau drinnen ist weiß ich nicht. Kann man aber alles im Internet nachlesen, gibt auch einige sehr gute Bewertungen dazu.

    Was sind denn das für Probleme?
    Meinst du damit nur dein Übergewicht oder gibt es da auch sonst noch etwas?
    Bei dem Problem gibt es neben den körperlichen Sachen natürlich auch noch sehr viele psychische Dinge, die da einen Einfluss haben können. Also wenn dich jetzt sehr viele Probleme plagen, dann kann sich das auch so zeigen.
     
  7. PaulP

    PaulP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi Zysterian, also ich meinte mit "mein Problem" eben mein Potenzproblem, das ich ja oben beschrieben hatte. Ich bin ja auch nicht übergewichtig, das klingt immer gleich so hart, ich hab vielleicht ein paar Kilos zu viel drauf, aber jetzt nicht so, dass es sich auf meine Potenz auswirken sollte..?! Hoffe ich? Dachte ich? Dann hätte das Problem ja wirklich ziemlich viele, also am Gewicht liegt es glaube ich nicht. Vielleicht kam das auch falsch rüber aber ich bin jetzt nicht "übergewichtig" sondern habe eben einfach ein paar Kilos zu viel drauf. Kann sich das da schon auf das Testosteron bzw. die Potenz auswirken, in so geringem Umfang? Und mich plagen auch sonst nicht so viele Probleme, eigentlich ist alles beim alten und es gab in letzter Zeit jetzt auch keine gravierende Veränderung oder irgendwas anderes, das mir so zu schaffen machen könnte. Aber prinzipiell hast du natürlich schon recht, dass das sonst auch ein Faktor hätte sein können!
     
  8. #7 Geextah, 10.05.2018
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.593
    Zustimmungen:
    144
    Also wenn theoretisch die Psyche keine Probleme macht, man sonst auch kaum Stress hat, dann kann es auch sein, dass dein Testosteronspiegel einfach abgesunken ist. Den würde ich zB mal prüfen lassen, denn nur ein paar Kilos zu viel werden nicht unbedingt dafür verantwortlich sein.
    Durch Sport bzw. körperliche Aktivität kann der Testosteronspiegel aber auch wieder angehoben werden.

    Ich denke es wäre nicht verkehrt erst einmal die Werte bei einem Arzt überprüfen zu lassen, damit du weißt wo du am Besten suchen solltest, denn sonst bleibt das hier eher ein Stochern im Nebel.
     
  9. #8 Zysterian, 18.05.2018
    Zysterian

    Zysterian Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Aber auch die paar Kilos zu viel können sich auf deine Psyche auswirken. Wenn es für dich persönlich etwas ausmacht dann hat man das auch im Hintergedanken. Also wenn du dich damit nicht wohlfühlst kann das für dich schon auch ein Problem sein.
    Bin sonst ganz bei Geextah, nur das Übergewicht ist jetzt kein Zeichen dafür, dass der Testosteronspiegel unten sein muss. Hast du denn sonst irgendwelche Symptome, die darauf hindeuten würden?
    Sport ist da sicher eine gute Möglichkeit oder wie von mir schon angefügt gibt es dafür auch Mittel. Da würde ich zuerst mal auf natürliche Mitte setzen und dann weiterschauen. Das kann man ja auch machen bist man den Termin beim Arzt bekommt.
     
  10. PaulP

    PaulP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Ja, das ist mir klar, dass die Psyche bei einem Problem wie diesem natürlich auch eine Rolle spielt, wobei ich eigentlich behaupten würde, dass ich da keine Probleme habe. Ich hab mich natürlich etwas unwohl gefühlt, vor allem, als ich noch mehr Kilos drauf hatte, aber seit ich angefangen habe, mich damit zu beschäftigen und was zu verändern ich eigentlich optimistisch und fühle mich wieder wohler. Ich denke, ich bin da auf einem guten Weg. Das mit dem Sport ist gut zu wissen, ich hatte ja auch darauf gehofft und es schon einmal irgendwo gelesen, dass Sport den Testosteronspiegel wieder steigern kann, das wäre natürlich super, wenn das so klappen würde. @Zysterian, welche natürlichen Mittel meinst du denn, ernährungstechnisch also? Habe auch schon gelesen, dass gewisse Lebensmittel helfen sollen bei sowas, ich weiß aber wirklich nicht, inwiefern das stimmt (Nüsse und Granatapfel und so weiter), hast du denn Erfahrungen damit gemacht? Ich ernähre mich mittlerweile eigentlich sehr ausgewogen und gesund, es ist also nicht so, als würde ich nur Süßkram in mich reinstopfen. Wegen den anderen Symptomen, ich weiß nicht so recht um ehrlich zu sein, sowas kann sich ja in unterschiedlicher Form äußern?
     
  11. #10 Zysterian, 22.05.2018
    Zysterian

    Zysterian Benutzer

    Dabei seit:
    16.12.2014
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    1
    Denke das kann auch im Unterbewusstsein sein und du musst das nicht mal mitbekommen. Irgendwo kann es dich schon hemmen, und sei es nur wenn du bedenken hast dich ohne T-Shirt zu zeigen. Das kann sich dann alles auswirken.
    Ich habe auch davon gelesen, dass Sport den Testosteronspiegel erhöhen kann, ich habe aber auch schon das Gegenteil gelesen. Zu solchen Studien gibt es ja jedes halbe Jahr neue Erkenntnisse bzw. scheinbare Erkenntnisse. Also nur auf Sport würde ich da vielleicht nicht setzen.

    Siehe meinen Post von oben. Da habe ich ja schon einige Lebensmittel aufgeführt. Du findest sicher noch ein paar mehr wenn du im Internet danach suchst. Ausprobiert habe ich davon noch nichts, ist aber sicher einen Versuch wert. Beim Sport musst du es ja auch erstmal versuchen.
    Auch das natürliche Mittel Coitosan habe ich schon angeführt, auch da kannst du ja mal im Internet darüber nachlesen.

    Symptome bei niedrigen Testosteronspiegel: reizbar, Ängste, seltene morgendliche Erektion, schwindende Muskelkraft, geringe sportliche Leistung, Hitzewallungen, Schweißausbrüche, weniger Bartwuchs, Gelenksschmerzen,....
    Ja sicher hat da nicht jeder alle Symptome gleichzeitig, wenn du dich da aber wiederfindest, dann deutet schon einiges darauf hin.
     
  12. PaulP

    PaulP Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    26.04.2018
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Hi, ja also da hast du Recht, ich hab mich jetzt mal ein bisschen informiert und die meisten Leute schreiben schon, dass Sport sich positiv auf den Testosteronspiegel auswirken kann, aber v.a. Krafttraining, diesem Thema werde ich mich wohl demnächst intensiver widmen. Das geht ja auch mit der Ernährung einher, also hoffe ich, dass sich auch die Kombination vielleicht verstärkend positiv auswirkt. Über das Mittel habe ich mich auch informiert, klingt ja vielversprechend, hat ziemlich viele positive Rezensionen - also mal sehen, Man kann es auch mit Sport und Ernährung probieren und wenn man sieht, dass das nicht reicht, zusätzlich noch was nehmen. Ich danke dir, beziehungsweise euch, für die ganzen Tipps und hoffe, dass bald Besserung in Sicht ist .
     
  13. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 borovnica, 05.07.2018
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 05.07.2018
    borovnica

    borovnica Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.12.2017
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Es gibt so einige Mittel die man nutzen kann um seine Potenz wieder auf Vordermann zu bringen.
    An deiner Stelle würde ich wirklich schauen, dass man sich erst informiert bevor man irgendwas nimmt.

    So habe ich es auch gemacht und bin ganz gut damit gefahren.
    Habe mir verschiedene Potenzmittel angeschaut und auch in einem geilen Shop (
    edit [link entfernt] ) das Mittel Kamagra gefunden.
    Hier ist die Wirkung ganz gut und vor allem sind die Nebenwirkungen um einiges harmloser als bei Viagra zum Beispiel.

    Sport ist auch eine gute Sache, da sollte man sich am besten auch mal im Netz darüber schlau machen.
     
  15. #13 Christina24, 09.07.2018
    Christina24

    Christina24 Benutzer

    Dabei seit:
    08.05.2017
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    8
    Testosteron kann man mit Zink beheben, oder mit Zinkhaltigem essen wie Austern, Fleisch, Brokkoli und noch vielen mehr.
     
Thema:

Potenzprobleme mit Sport beheben?

Die Seite wird geladen...

Potenzprobleme mit Sport beheben? - Ähnliche Themen

  1. Krafsportbeginn mit 15

    Krafsportbeginn mit 15: Guten Tag erstmal....wie der Titel drauf schließen lässt bin ich 15 und habe mich entschlossen mit Kraftsport anzufangen....Dafür gibt es einige...
  2. Sport zur Gewichtsabnahme

    Sport zur Gewichtsabnahme: Hallo Community, ich habe mich vor ein paar Wochen in einem Fit One Fitnessstudio angemeldet, weil ich Gewicht verlieren will. (z.Z. ca. 100 Kilo...
  3. Low Carb & Sport

    Low Carb & Sport: Hallo hab mal ne Frage an euch, habt ihr Tipps/Rezepte zu der Low Carb Ernährung? Mir würde einige Beispiele mega weiterhelfen....
  4. Motivation für Sport

    Motivation für Sport: Hey, wie motiviert ihr euch am besten zum Sport? Habt ihr gute Tipps? Mir fehlt es nämlich meistens an Motivation.. LG :)
  5. Apropos Ernährung. Fitness-/Kraftsportbegeisterte aus München und Region hier für Biergarten?

    Apropos Ernährung. Fitness-/Kraftsportbegeisterte aus München und Region hier für Biergarten?: Über Fitness-Themen unterhält es sich besonders gut live statt nur online. Wäre doch mal ne schöne Abwechslung, oder? Haben hier paar Leute Lust...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden