[Problem] Gewicht halten aber weiter an Muskelmasse zunehmen?

Diskutiere [Problem] Gewicht halten aber weiter an Muskelmasse zunehmen? im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hey! Da ich neu in diesem Forum bin, stell ich mich erst mal vor: Ich bin Finn, bin seit kurzem 16 Jahre alt und wohne in einem kleinen Dorf...

  1. Crotyx

    Crotyx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    02.04.2018
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hey!

    Da ich neu in diesem Forum bin, stell ich mich erst mal vor:
    Ich bin Finn, bin seit kurzem 16 Jahre alt und wohne in einem kleinen Dorf nördlich von Hamburg. Ich mache seit 2007 (seit ich 5 Jahre alt bin) als Hobby Judo und trainiere seit ungefähr einem Jahr zu Hause mit Hanteln und eigenem Körpergewicht (Klimmzüge, Liegestütze, etc.).

    Nun zu meinem Problem:
    Mit meinem Judoverein kämpfen wir in der Hamburg-Liga und ich besetze dort die leichteste Gewichtsklasse (-60kg bei einer Größe von 1.69m). Leider (oder auch Gott sei Dank, wie man es nimmt[​IMG]) habe ich seit dem ich begonnen habe auch noch zu Hause zu trainieren mehr als 8 Kg zugenommen und wiege jetzt morgens genau 60kg, am Tag meistens so um die 62kg. Ich muss aber bei den -60kg bleiben, da wir im Verein niemanden anders haben, der genauso leicht ist wie ich und wir bei der nächsthöheren Gewichstklasse (-66kg) bereits jetzt schon 3 Leute haben. Das heißt ich wäre dann wenn ich nicht mehr 60kg wiegen würde zsm mit 4 anderen Leuten in einer Gewichtsklasse, was meine Chancen zu kämpfen auf 0 senken würde, da die 3 anderen alle etwas über 65kg wiegen und 1-2 Jahre älter als ich sind und dementsprechend körperlich auch schon stärker sind und auch durch ihr Gewicht besser sind. Deswegen ist es glaube ich verständlich, dass ich möglichst versuchen möchte, weiterhin -60kg zu kämpfen, damit wir diese Gewichtsklasse weiterhin vertreten können und nicht direkt am Anfang schon 0:1 zurückliegen, weil wir keinen Kämpfer haben (das sind Mannschaftskämpfe, wo alle Gewichtsklassen nacheinander kämpfen) und ich auch weiterhin jeden Kampf bestreiten darf.
    Da ich aber auch weiterhin trainieren möchte bleibt mir jetzt nichts anderes übrig als meine Ernährung umzustellen.
    Ich bin jetzt genau 1.69m groß, wiege morgens exakt 60kg und habe etwa einen Körperfettgehalt von 10% (also viel Luft nach unten ist da nicht mehr).
    Mein Ziel wäre es, wenn möglich auf 4% zu kommen (geht auch noch weniger, aber ich bin mir ziemlich sicher, dass ich weniger nicht schaffen werde).
    Nun wollte ich Fragen, ob ihr irgendwelche Ernährungspläne oder so kennt, die mir dieses Ziel ermöglichen, dass ich gleichzeitig noch weiter an Muskelmasse aufbaue aber trotzdem an Körperfett abnehme (also sozusagen Muskelaufbau ohne Massephase).
    Ich ernähre mich bereits jetzt eigentlich ziemlich gesund und achte auch auf die Produkte, die ich zu mir nehme, ab und zu ist am Wochenende natürlich auch mal eine Tüte Chips drinne oder auf Partys ein bisschen Alkohol und ne Pizza[​IMG]
    Auf sowas wäre ich natürlich auch bereit zu verzichten, aber ansonsten achte ich eigentlich wirklich schon ziemlich auf das was ich esse, und weiß nicht was ich noch ändern kann, um noch weniger Körperfett zu haben.
    Ich hoffe, ihr habt ein paar Tipps für mich und könnt mir helfen ;)

    LG Finn


    PS: Klar weiß ich, dass ich nicht immer auf 60kg bleiben kann, aber ich würde es gerne wenigstens noch dieses Jahr versuchen, da wir auch noch jüngere Mitglieder im Verein habe, die nöchste Saison kämpfen dürften und dann -60kg starten könnten. Bis dahin sind dann hoffentlich auch die meisten die jetzt -66kg kämpfen schwerer geworden oder ich so gut geworden, dass ich als der Hauptkämpfer in der Gewichtsklasse starten darf.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 astra12, 02.04.2018
    astra12

    astra12 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    20.05.2017
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    25
    wenn du dich so ernährst, das es genau deinem Kalorienverbrauch entspricht, wirst du nicht zu nehmen.
    aber vom Muskelaufbau verabschiede dich solange. bei nur 10% KFA geht das nicht ohne zunehmen.
    fit sein und bleiben ist ja kein Problem.

    aber so jung und schon so stark aufs Gewicht achten müssen ohne Not ( körperliche Not) ist sicher nicht lange sinnvoll. dir wird da sicher keiner ernsthaft zu raten.
    wachse lieber und entwickle dich wie jeder in dem Alter. dazu gehört halt auch wenn mehr Muskeln kommen, das zunehmen. 10% KFA sind echt sehr wenig. 4% sind unreal. das haben Top Bodybuilder kurz vorm Wettkampf , von gesund kann man da eher nicjt reden , nicht auf Dauer.

    Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk
     
  4. #3 Max Mustermännchen, 10.04.2018
    Max Mustermännchen

    Max Mustermännchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    Ganz im Ernst? In meinen Augen totaler Unsinn. Du bist noch mitten im Wachstum usw. In dieser Phase Deine Ernährung Deinen sportlichen Zielen dermaßen anzupassen, halte ich für total daneben.

    Du hast genau ZWEI Optionen:

    1. Hör mit dem zusätzlichen Muskelaufbau/Training auf ( was ich in dem Alter schon aufgrund des Wachstumst eh für quatsch halte )

    2. Steig eine Gewichtsklasse auf, und "leb mit den Konsequenzen"

    Auch wenn Dir Dein Hobby wichtig ist, es ist nur ein Hobby! Kein Grund dafür seine Gesundheit oder körperöiche Entwicklung aufs Spiel zu setzen.
     
  5. #4 Patti90, 11.04.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    69
    Das stimmt nicht. Es gibt keine Studie die belegt das Kraftsport im jungendlichen Alter schädlich wäre. Die Verletzunghäufigkeit ist etwa 100x niedriger als beim Fußball (vgl. Mark Ripptoe - Starting Strenght) bezogen auf die Trainingsstunden.
    Dazu wird durchs Krafttraining die Muskulatur/Sehnen/Bänder gestärkt was dir zeit Lebens deine Gesundheit fördert - vorrausgesetzt er wird richtig Ausgeführt (Technik!)

    Sollten Jugendliche Krafttraining betreiben? - Frank Taeger Fitness

    Das mit der Gewichtsklasse stellt ein Problem da wenn du richtig aufbauen möchtest, je nachdem wie oft deine Wettkämpfe sind könntest du höchstens versuchen entsprechende Zeit vorher in Diät zu gehen...
     
  6. #5 Max Mustermännchen, 12.04.2018
    Max Mustermännchen

    Max Mustermännchen Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    21.11.2017
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    3
    [meinemeinung]
    Ehm ... es gibt aber genauso wenige aussagekräftige Studien, die meine Meinung (siehe unten für weitere details) widerlegen!

    Machen wir uns mal nix vor ... die meisten Kids würden das Krafttraining nicht aufgrund des sportlichen Ehrgeizes betreiben.
    Dort wird das Aussehen und die Selbstdarstellung im Vordergrund stehen! Bei Finn mag das wegen des jahrelangen Hobby-Sports vll ein wenig anders aussehen, aber im Kern halte ich meine Aussage für richtig.

    Es spricht nie etwas dagegen Training fürs gute Aussehen zu betreiben, solange das Verhältnis aus Training und Gesundheit ausgewogen ist. Aber in meinen Augen sind die meisten Kids / Jugendlichen schon allein aufgrund fehlender Erfahrung/Reife nicht in der Lage das absolut wichtige ausgewogene Verhältnis herzustellen. Denn "cool sein", andere zu beeindrucken und sich zu messen usw. ist bis zu einem gewissen Alter/Reifegrad deutlich wichtiger, als dauerhaft auf richtige Ernährung, Technik, Trainingsintervalle usw zu achten.
    Erst recht, wenn es dadurch länger dauert "cool" auszusehen.

    Sprich: Es wird sicher am Ende deutlich mehr falsch gemacht als es gesund sein kann.

    Zum eigentlichen Topic:

    Ich halte es halt einfach nicht für sinnig und zielführend in dem Alter so einen Aufwand zu betreiben. Du bist mitten im Wachstum, wirst bestimmt auch noch größer und somit schwerer, und wirst auf keinen Fall dauerhaft unter 60kg bleiben.
    Erst recht nicht, wenn Du jetzt schon drüber bist, und gerne weiter trainieren willst..
     
  7. #6 Patti90, 13.04.2018
    Patti90

    Patti90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.02.2015
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    69
    Das ist deine Meinung, jedem steht seine Meinung frei.

    Dennoch sollte man einem motivierten jugendlichen nicht nur das subjektive Empfinden (Meinung) nahelegen, sondern auf Objektive Quellen wie Frank Traeger oder Mark Ripptoe. Die eine Gesundheitsgefährung ausschließen bei richtiger Anwendung.

    Die von dir genannten Bedenken sind nicht von der Hand zuweisen, unzureichende Reife, mangelnde Selbstreflektion/ Erkenntnis. Das muss dann jeder für sich entscheiden.
     
    Geextah gefällt das.
  8. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

[Problem] Gewicht halten aber weiter an Muskelmasse zunehmen?

Die Seite wird geladen...

[Problem] Gewicht halten aber weiter an Muskelmasse zunehmen? - Ähnliche Themen

  1. Sport zur Gewichtsabnahme

    Sport zur Gewichtsabnahme: Hallo Community, ich habe mich vor ein paar Wochen in einem Fit One Fitnessstudio angemeldet, weil ich Gewicht verlieren will. (z.Z. ca. 100 Kilo...
  2. KFA Reduzieren ohne Gewichtsreduktion

    KFA Reduzieren ohne Gewichtsreduktion: Hallo zusammen, Ich bin 36 Jahre alt 170 cm groß. In den letzten 9 Monaten habe ich durch bewusstere Ernährung und Stillen von gut 90 kg auf 71...
  3. Gewichte stagnieren

    Gewichte stagnieren: Moin zusammen, ich bin neu hier im Forum und möchte die Plattform zum Austausch von Ideen und Anregungen nutzen. Wie der Titel schon sagt...
  4. Fettverbrennung ohne Gewichtsabnahme

    Fettverbrennung ohne Gewichtsabnahme: Hi, obwohl ich schon sehr lange trainiere, ist mein Anteil an Körperfett immer noch zu hoch. Habe damals mit 23% angefangen und habe lt. einer...
  5. Muskelaufbau ohne Gewichtszunahme

    Muskelaufbau ohne Gewichtszunahme: Hallo zusammen! Mache schon ewig Fitness aber erst seit einem Jahr Muskelaufbau. Habe aber ein Problem mit dem zunehmen, da ich mich seit meinem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden