realistische zunahme pro woche ?

Diskutiere realistische zunahme pro woche ? im Ernährung allgemein Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo, Ich hätte da mal ne Frage und zwar sagen wir wenn ich am tag 3500 kcal verbrauche aber 5000 kcal aufnehme. Wie würd sich das auf das...

  1. Profex

    Profex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Ich hätte da mal ne Frage
    und zwar sagen wir wenn ich am tag 3500 kcal verbrauche aber 5000 kcal aufnehme. Wie würd sich das auf das gewicht auswirken ? Also dann sollte man doch eine zuhname haben oder nicht.
    kann mir einer sagen was für eine zunahme da realistisch ist

    oder kann man sowas nicht bestimmen

    GreetZ :]
     
  2. Anzeige

  3. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    7000 kcal = 1 kg (ganz grob)
     
  4. Profex

    Profex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    also wenn man ca 7000kcal zu viel aufnimmt könnte es sein das man bis 1 kg zunimmt ?
     
  5. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Ja (fürs Abnehmen gilt das gleiche).
     
  6. #5 medion1804, 19.11.2006
    medion1804

    medion1804 Benutzer

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    hmmmm...wie jetzt? also wenn ich jeden tag 7000 kcal mehr als normal zu mir nehme, dann nehme ich also 7 kg in der woche zu!?!?!

    und wenn ich eine woche lang gar keine oder extrem wenig kcal zu mir nehme, dann nehme ich 7 kg ab!?!?

    habe ich da jetzt etwas falsch verstanden oder meinte der seth das auch so? ;-)

    oder hatte er gemeint, pro woche 1 kg entweder abnehmen oder zunehmen? :zack

    greetz medion
     
  7. #6 JimPanse, 19.11.2006
    JimPanse

    JimPanse Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    31.10.2006
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    also ich verstehe das so:

    Wenn du 7000kcal über deinem Verbrauch zu dir nimmst (z.B. eine Woche 1000kcal pro Tag), nimmst du ganz grob ein Kilo zu. Natürlich wird das nicht so klappen, wenn du dir einfach an einem Tag 10.000kcal reinballerst...

    Andersherum genauso: pro Tag 1000kcal unter deinem Verbrauch = 1 Kilo die Woche weniger...
     
  8. Profex

    Profex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Aber das klappt nicht bei allein leuten so einfach

    ich habe mal eine ganze woche jeden tag ca 7000 kcal aufgenommen.
    und verbraucht habe ich so ca 3500 kcal

    und zugenommen hab ich nichts :-D villeicht 1 kilo, aber ich glaube ich hätte vorm wiegen auf toilette gehen müssen dann wärs gleich gebleiben :-D
     
  9. kneten

    kneten Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    22.01.2006
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    dann hast du nicht 7000kcal zu dir genommen, oder dein verbrauch liegt über 3,5k.

    btw: du stellst immer extrem dumme fragen, sry.
     
  10. #9 Sotiana, 20.11.2006
    Sotiana

    Sotiana Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Das ist völliger Quatsch. 7000kcal Überschuss baut 1kg auf. Wer erzählt denn sowas? Ist doch völlig abhängig von Stoffwechseltyp, Füllgehalt der Glykogenspeicher, Art der Kalorien, kurzkettig oder langkettige Kohlenhydrate, Art des Trainings, überhaupt Training!? usw.
     
  11. #10 Sotiana, 20.11.2006
    Sotiana

    Sotiana Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    -----doppelpost
     
  12. Profex

    Profex Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.10.2006
    Beiträge:
    140
    Zustimmungen:
    0
    Dumme Fragen sind ja nicht schlimm, aber dumme ANTWORTEN so wie du die gibst die sind schlimm, sry
     
  13. #12 Leviani, 20.11.2006
    Leviani

    Leviani Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.09.2005
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ok, bevor sich jetzt alle in die Wolle kriegen...

    Ich weiss nich Seth, woher Du die Info hast, aber in gewisser Weise muss ich Sotiana recht geben.
    Jetzt kann ich allerdings nicht sagen, ob die Statur und die Genetik viel ändert (+- 2000) oder ob es nur so wenig ausmacht, dass man 7000 für alle als Pauschalwert nehmen kann.
    Rein subjektiv sage ich auch es ist nicht möglich dafür zahlen zu geben.
    Wenn ich jetzt ein Kilo Fleisch futter, wiege ich direkt danach sicherlich 1 Kilo mehr, was davon aber letzendlich im Körper bleibt und was einfach wieder ausgeschieden wird, weiss ich nicht.
     
  14. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    In wie weit das ganze wissenschaftlich fundiert ist weiss ich nicht, evtl. äussert sich ja Tenshi noch dazu. Man findet die Angabe aber eigentlich ständig.

    Es geht um den Überschuss der in Körperfett umgewandelt wird! Also das was über den Bedarf hinaus geht. Es geht auch nicht um den Aufbau von Muskelmasse oder so.
     
  15. #14 Sotiana, 20.11.2006
    Sotiana

    Sotiana Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Und genau hier haben wir schon das Problem. Du redest von Kalorien, die über den "Bedarf" hinausgehen. Und genau diesen Bedarf bis alle Reserven aufgeschöpft sind, ist von Athlet zu Athlet variabel.
    Zudem gibt es Menschen, die superschnell Körperfett ansetzen, andere widerum scheiden die unnötigen Kalorien mit dem Kot wieder aus. Es kann hier also keine pauschalen Angaben geben.
    Das man auf Dauer fett wird, kann ich durchaus unterschreiben. Genaue Angaben sind aber nicht möglich. Der Körper funktioniert nicht nach der Mathematik oder Formeln.
     
  16. Exitus

    Exitus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.04.2006
    Beiträge:
    3.047
    Zustimmungen:
    2
    Seth hat damit ja auch keine genaue Angabe gemeint, er hat geschrieben:
    7000 kcal = 1 kg (ganz grob)

    Trotzdem stimmen natürlich deine anderen Aussagen bezüglich unterschiedlicher Genetik etc.
     
  17. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    In einem Kilo Körperfett stecken 7000 kcal Energie. Das der Bedarf, die Aufnahme und sonstwas schwanken bestreitet ja auch gar keiner. Man ist sowieso nicht in der Lage, den exakten Verbrauch und die exakte Aufnahme des Körpers zu bestimmen von daher ist alles nur als Richtwert zu sehen.
     
  18. #17 Sotiana, 20.11.2006
    Sotiana

    Sotiana Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2006
    Beiträge:
    177
    Zustimmungen:
    0
    Aus 1kg Körperfett lassen sich rein rechnerisch 7000kcal gewinnen. Das mag sein.
    Der umgekehrte Fall, also von 7000kcal 1kg Körperfett zu "erzeugen" ist allerdings als kritisch zu betrachten, da zu viele Variablen mit einberechnet werden müssen. Somit wären wir uns hoffentlich einig.
     
  19. Anzeige

  20. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Nicht falsch, aber auch nicht richtig. Man kann auch zunehmen, wenn die Glykogenspeicher vollkommen leer sind, Fett kann nicht in Kohlenhydrate umgewandelt werden. Ob die KHs kurz- oder langkettig spielt da ebenfalls keine Rolle, solange der Überschuss der gleiche bleibt. Nur würde bei den langkettigen mehr Energie verbraten werden, sie ins Fettdepot einzubauen, dann wäre aber automatisch auch der Überschuss geringer, zählt also nicht;)
    Art der Kalorien spielt natürlich ne Rolle, 7000kcal Überschuss in Form von Fett können theoretisch zu einem 1kg Körperfett führen, bei 7000 in Form von KHs hängts natürlich vom Zustand der Speicher ab und beim Eiweiss würde man nicht allzuviel ansetzen, da der Umwandlungsprozess ziemlich energieraubend ist, allerdings würde man 7000kcal durch Eiweiss eh nicht überleben :D
    Desweiteren ist die Frage über welchen Zeitraum: 7000kcal am Tag... würde fast nur Fett bedeuten, in nem Monat siehts da wiederum ganz anders auf. Generell lagert der Körper ohne Training 75% seines Überschusses in den Fettdepots an und 25% in der Muskulatur, einen entsprechend großen Zeitraum allerdings vorrausgesetzt.
     
  21. Tenshi

    Tenshi Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    12.10.2003
    Beiträge:
    4.404
    Zustimmungen:
    15
    Generell kann man sagen, dass der Körper immer ~90% der Energie verbrät, 10% zum Aufbau neuer Biomasse verwendet.
    Wenn du 1kg Fleisch isst, der Körper aber momentan absolut keinen Bedarf an Energie hat, kannst du dir ausmalen wo die "Energie" dann landet;) Wobei Fleisch ein schlechtes Beispiel ist...
     
Thema: realistische zunahme pro woche ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. zunehmen pro woche

    ,
  2. 7000 kcal am tag

    ,
  3. 1kg pro woche zunehmen

    ,
  4. 1 kg pro woche zunehmen,
  5. realistische gewichtszunahme,
  6. zunahme pro woche,
  7. 1kg in einer woche zunehmen,
  8. 1 kilo pro woche zunehmen,
  9. 1 kilo in einer woche zunehmen,
  10. bodybuilding zunahme,
  11. 1 kg zunehmen,
  12. in einer woche 1 kilo zunehmen,
  13. bodybuilding zunahme pro woche,
  14. ein kilo pro woche zunehmen,
  15. in einer woche 1 kg zunehmen,
  16. 2 kilo pro woche zunehmen,
  17. jede woche 1 kg zunehmen,
  18. pro woche ein kilo zunehmen,
  19. in 1 woche 1 kilo zunehmen,
  20. jede woche 1 kilo zunehmen,
  21. 1kg zunehmen pro woche,
  22. pro woche 1 kilo zunehmen,
  23. 1 kg in einer woche zunehmen,
  24. pro woche zunehmen,
  25. 7000 kcal an einem tag
Die Seite wird geladen...

realistische zunahme pro woche ? - Ähnliche Themen

  1. Wie realistische Ziele setzen?

    Wie realistische Ziele setzen?: Erst mal zu mir: männlich 45 Jahre 1,71 m 87 kg BMI: 29,8 = übergewichtig Grundumsatz 1.807 kcal/Tag (lt. BMI-Rechner, keine Ahnung, ob...
  2. Realistischer Verlust KFA in Relation zur Muskelmasse

    Realistischer Verlust KFA in Relation zur Muskelmasse: Hallo Forum ! Da dies mein erster Post ist, ist die Begrüßung erstmal ganz generell zu verstehen ;) Hintergrund ist, dass ich seit Anfang April...
  3. realistisches ziel für unsportlichen anfänger?

    realistisches ziel für unsportlichen anfänger?: hi, ich habe im moment praktisch keine körperliche fitness. bin 23jahre alt, 190cm groß, 105kg schwer und habe schon seit einer ganzen weile...
  4. realistisches Ziel?

    realistisches Ziel?: Guten Abend liebe Fitnesscommunity :) Mein Name ist Paddy, ich bin 16 Jahre alt und komme aus Wilhelmshaven. Ich spiele nun seit 4 Jahren ca auf...
  5. Unerklärliche Gewichtszunahme

    Unerklärliche Gewichtszunahme: Hallo ihr Lieben, ich traniere seit ca. fast 3 Jahren jetzt im Gym. Seit dem letzten halben Jahr ist es so, dass ich, ich würde sagen,...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden