Tagebuch eines fetten alten Mannes

Diskutiere Tagebuch eines fetten alten Mannes im Trainingstagebuch Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Mitgliederbereich; Moin moin! Ich habe bei Google nach Mark Lauren gestöbert und bin hier im Forum auf das Tagebuches eines Herrn Dickdarm gestossen, der sein...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #1 Hefeteig, 23.08.2012
    Hefeteig

    Hefeteig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin!

    Ich habe bei Google nach Mark Lauren gestöbert und bin hier im Forum auf das Tagebuches eines Herrn Dickdarm gestossen, der sein Trainingstagebuch angepriesen hat. Schade, dass er offenlichtlich nach dem ersten Workout vor Schwäche aufgegeben hat. Vielleicht kann ich das besser.

    Ich bin 43, bis zu meinem 30. Lebensjahr war ich sportlich und Fit, Hosengröße 48, Jackengröße 52, 75 kg, Sixpack. Ein Problem beim Einkaufen von Anzügen, aber ein ganz vernünftiger Anblick in der Badehose. Bis heute haben sich die Proportionen erheblich verändert. Nur wer ekelfest ist, sollte das aktuelle Foto vergrößern. Aufgrund meines aktuellen Spiegelbildes hielt ich daher Hefeteig für einen guten Benutzernamen ;-)

    Ich habe schon viel ausprobiert aber die meisten Sportarten, sei es nun Kampfsport, Laufen oder Gewichttraining konnten mich meistens nie lange bei Stange halten. Nachdem nun meine Gesundheit so langsam den Bach runter geht, will ich einen erneuten Versuch wagen, den körperlichen Verfall zu stoppen, die Plauze zu beseitigen und meine allgemeine Körperbeherrschung, Kraft und Kondition zu verbessern. Aus diesem Grund habe ich mich für das Training mit dem eigenen Körpergewicht entschieden.

    Der Grund, aus dem ich hier schreibe, ist haupsächlich der, dass ich dadurch evtl. meine Motivation länger als sonst erhalten kann. Ich mache das also mehr für mich, als für euch. Ich hoffe, die geneigten Mitleser können mir diesen Egoismus verzeihen ;-) Ich werde hier auch nicht nach jedem Workout schreiben, das interessiert ja wirklich keine Sau, ob ich wieder 200 g abgenommen habe und 2 Liegestütze mehr pro Intervall schaffe. Aber ich hoffe, dass es alle vier Wochen irgendwelche Fortschritte zu berichten gibt, wenn die Fettpolster schwinden und die Muskeln wieder wachsen.

    Mein aktueller Stand sind 97 kg bei einer Körper"größe" von 179 cm. Mein erstes Zwischenziel ist eine Gewichtsreduktion von 10 kg, wobei mir klar ist, dass das Gewicht nur langsam schwindet, da ich ja (hoffentlich) auch Muskulatur aufbaue. Aber wenn ich gleichzeitig irgendwann beim Schuhe zubinden keine Atemnot mehr verspüre und nicht mehr ein Körpergefühl wie ein nasser Feudel habe, will ich (fast) zufrieden sein. Mein langfristiges Ziel ist, dass ich spätestens im nächsten Sommer wieder in Badehose irgendwo ins Wasser gehen kann, ohne mich zu Tode zu schämen. Ich möchte wieder unter Brücken hängen können, ohne dem Tod geweiht zu sein, weil ich mich nicht wieder hinaufziehen kann.

    August_2012.jpg
     
  2. Anzeige

  3. #2 silvertraining, 25.08.2012
    silvertraining

    silvertraining Benutzer

    Dabei seit:
    23.07.2012
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    ich bin jetzt mit dem training in der 6 woche. ich finde es gut und es macht spaß. abgenommen habe ich zwar noch kein kg aber ist mir auch nicht ganz so wichtig. obwohl ich dein gleiches gewicht habe auf einer grösse von 184. ich mache erst mal das einsteiger programm duch. ich habe mir auch bilder gemacht wo ich angefangen habe. also veränderungen sind schon zu sehen und besser fühlt man sich auch.
    ich werde mir auch noch ein thema erstellen. aber das dauert noch ein bischen.

    wünsche dir viel erfolg und spaß.

    gruss
     
  4. #3 Hefeteig, 25.08.2012
    Zuletzt bearbeitet: 25.08.2012
    Hefeteig

    Hefeteig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin,

    Ich habe gerade das zweite Workout hinter mir und auch noch nichts abgenommen ;-)) Ich habe mir die DVD gekauft und trainiere danach. Das fällt mir leichter, auch wenn es bestimmt ein unglaublich dämliches Bild ist.

    Die Schmerzen, die ich nach diesen beiden Einheiten habe sind grandios. Muskelkater von den Zehen bis zum Hals. Die Workouts fordern mich extrem, die letzten 10 Jahre Untätigkeit führen mich meiner gerechten Strafe zu :)

    Ich werde dran bleiben und das wünsche ich dir auch!
     
  5. #4 Chris90, 25.08.2012
    Chris90

    Chris90 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.02.2012
    Beiträge:
    161
    Zustimmungen:
    0
    Hey!
    Viel Erfolg euch beiden!
    Ich werd hier im Tagebuch mal dabei bleiben, weil auch ich nach Mark Laurens System, aber mit einem eigenen Trainingsplan trainiere.
    Gruß Chris

    PS: Immer wenn ich ein Brot aus Hefeteig sehe werd ich ganz traurig - es hätte ein Bier werden können
     
  6. #5 Hefeteig, 27.08.2012
    Hefeteig

    Hefeteig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Moin moin!

    Heute morgen musste ich schwänzen. Nachts mit höllischen Kopf und Nackenschmerzen aufgewacht, eine Begleiterscheinung, die ich immer wieder nach ungewohnten Tätigkeiten im Schultergürtelbereich habe. Aber ich habe mir vorgenommen, diese Phase mit Schmerzmitteln zu durchstehen, nicht mit jahrelangen Trainingspausen, wie es früher der Fall war. Ich habe mich geärgert, nicht trainieren zu können, ein gutes Zeichen?

    Hatte ich berichtet, dass ich auch beim zweiten Workout abgekackt bin? Dass ich nicht alle Übungen über die auf der DVD vorgeturnte bist zum Ende durchstehen konnte? Mark Lauren ist ein Mann mit miesem Charakter! Nicht alleine, dass er mir keine Pause gönnt. Er verhöhnt mich noch mit Bemerkungen wie "[...] Und wenn Ihnen die Übungen nicht anspruchsvoll genug ist, nehmen Sie einfach nur ein Bein [...]", während ich keuchend auf der Matte liege und beide Beine nur noch zittern wollen. Ein Drecksack! Aber warte Freundchen, im Gegensatz zum Männchen auf der DVD werde ich Trainingsfortschritte machen. Und dann werden wir sehen, wer wen verhöhnt. Irgendwann ...

    Bis dahin erfreue ich mich an wieder neuen Schmerzen an Körperstellen, die ich vorher nicht mit Muskulatur in Verbindung brachte. Und ich erfreue mich daran, dass sich mein Körper anfühlt, als sei er aus Stahl - auch wenn er leider noch nicht so aussieht. Aber Stahl ist Stahl, auch wenn er von Hefeteig ummantelt ist ;-)
     
  7. Anzeige

  8. #6 Hefeteig, 29.08.2012
    Hefeteig

    Hefeteig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mahlzeit,

    die kopfschmerzbedingte Trainingspause dauerte zum Glück nur einen Tag. Gestern war das dritte von drei Workouts dran, Ausdauer stand auf dem Programm. Und langsam gewöhne ich mich daran, als alternder Fettwanst nicht mehr gleich bei den großen Jungs mitspielen zu können.

    Ich darf ohne Übertreibung behaupten, dass man, wenn man mit diesem Training in meinem körperlichen Zustand beginnt, eine wirklich hohe Frusttoleranz benötigt. Übungen, die wie Killefitzs aussehen, rauben wir entweder die letzte Kraft, oder den letzten Atem. Oder beides. Von der Unbeweglichkeit mal ganz zu schweigen. Es ist absolut demotivierend, ein 30-Minuten-Workout nicht ohne Pausen durchstehen zu können.

    Aber jammern nützt da nix. Vor meinem inneren Auge sehe ich mich in den guten alten Zeiten, als 200 Situps und 20 einarmige Liegestütz keine echte Herausforderung waren. Als das Zubinden der Schuhe noch keine Atemnot verursacht hat und ich mit 25 kg Gepäck wochenlang durch die Berge gelatscht bin. Es muss weitergehen, raus aus der Freß- und Saufspirale, rein in einen kraftvollen, geschmeidigen Körper, der nur darauf wartet, bewegt zu werden.

    Heute habe ich einen grandiosen Muskelkater in allen Flexoren und Adduktoren des Oberschnenkels, im großen Arschmusculus und im Bauch. Wenn ich vom Schreibtisch aufstehe oder aus dem Auge steige sagt mir jede Bewegung auf wunderbar schmerzhafte Art und Weise, dass ich auf dem richtigen Weg bin. Ich freue mich schon auf morgen, da ist wieder Intervalltraining dran.

    Ab Samstag bin ich im Urlaub und habe nur bedingt Internet, werde also hier kaum schreiben können, wenn überhaupt. Aber glaubt ja nicht, dass ich in dieser Zeit aufgegeben habe. Ich nehme mein Trainingsgerät ja mit, werde jeden Tag Fisch essen, viel schlafen, kaum Alkohol trinken und mich weiter quälen. Ihr werdet ja sehen :)

    Hooyah!
     
  9. #7 Hefeteig, 17.09.2012
    Hefeteig

    Hefeteig Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    23.08.2012
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Update!

    So, zurück von zwei proteinreichen (Fisch!) Wochen. Ich bin noch dabei, das ist die gute Nachricht :cool: Allerdings habe ich festgestellt, dass bei meinem derzeitgen Zustand ein Training alle zwei Tage nicht drin ist, weil der jeweils folgende Muskelkater einen Tag länger dauert. Somit trainiere ich nun alle drei Tage. Da ich mir bei bei meinen letzten Trainingsversuchen 2011 in der Muckibude Bizepssehnenansatz und Schleimbeuten in der Schulter entzündet habe und über 6 Monate Schmerzen in der Schulter hatte, habe ich beschlossen, in meinem Alter nicht mehr wie ein 20jähriger herumzurockern.

    Während des Urlaubes bin ich dazu übergegangen, nicht die DVD beim Training zu benutzen. Das war gut für (bzw. gegen) den Frust, ging aber sicher ein wenig gegen die Effizienz, weil ich mich ja mit niemandem mehr messen musste. Aber zwei Tage Muskelkater nach jeden Training dürften ja auch Hinweis auf eine einigermaßen angemessene Intensität sein.

    Das Körpergefühl ist nach dieser kurzen Trainingszeit erheblich besser geworden, auch wenn Waage keine und Spiegel nur unerhebliche Veränderungen zeigen. Glück für alle Mitlesenden, es muß noch keine neuen Fotos geben :würg Was die Ernährungsumstellung angeht, bin ich noch nicht weiter. Der eine oder andere Portwein und das abendliche Bier hat es weiterhin gegeben, aber ich will ja nicht schnell schön aber dafür unglücklich sein.
     
Thema: Tagebuch eines fetten alten Mannes
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. mark lauren forum

    ,
  2. mark lauren dvd

    ,
  3. mark lauren dvd erfahrungen

    ,
  4. mark lauren,
  5. Trainingspausen geht man auf wie ein Hefeteig,
  6. marc lauren forum,
  7. mark lauren abgenommen,
  8. mark lauren erfahrungsberichte,
  9. mark lauren trainingstagebuch,
  10. Mark Lauren tagebuch,
  11. schaffe nicht alle übungen mark lauren,
  12. mark lauren erfahrungsbericht,
  13. tagebuch mark lauren,
  14. marc lauren alkohol,
  15. mark lauren dvd erfahrungsberichte,
  16. mark lauren dvd oder buch besser,
  17. mark laurens dvd,
  18. mark lauren “abgenommen“,
  19. erfahrungen mark lauren dvd,
  20. mark lauren schaffe es nicht,
  21. mark lauren buch und dvd,
  22. trainingstagebuch marc lauren,
  23. neuste fitness dvd von mark lauren,
  24. mark lauren buch oder dvd,
  25. erfahrungsbericht mark lauren dvd
Die Seite wird geladen...

Tagebuch eines fetten alten Mannes - Ähnliche Themen

  1. Tagebuch eines alten Hundes...

    Tagebuch eines alten Hundes...: Alter: 36 Größe: 176 Gewicht: 88,2kg Trainingserfahrung: Habe bis ich 30 Jahre alt war, 8 Jahre Fitnesstraining in Studios betrieben begleitend zu...
  2. Mein Hometraining - Tagebuch eines Anfängers

    Mein Hometraining - Tagebuch eines Anfängers: Hallo alle zusammen, Ich habe nun schon einiges recherchiert, um mir ein bisschen Wissen über den Kraftsport zu erarbeiten. Da ich zu Hause...
  3. Lauftagebuch eines Neulings

    Lauftagebuch eines Neulings: Huhu! Habe ja jetzt schon die letzten Tage hier im Forum rum geschnüffelt! Ich habe vor einer Woche, genauer am 22 März mit dem Laufen...
  4. Trainingstagebuch Fahrrad

    Trainingstagebuch Fahrrad: Hallo, ich habe mein Fahrrad wieder aus dem Keller geholt und möchte mir ein paar Pfunde abstrampeln. Dazu würde ich meine Ergebnisse (gefahrene...
  5. Dan's Tagebuch

    Dan's Tagebuch: Hallo ich bin Dan, bin 27 und trainiere seit ich 19 bin unregelmäßig, immer zwei bis drei Monate aktiv mit anschließenden sechs Monaten Pause....
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden