Training und Verstopfung^^

Diskutiere Training und Verstopfung^^ im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; also ich weiß nicht ob das jetzt in dieses forum passt.... ansonsten verschiebt es bitte....;D also...wie in der überschrift schon steht...ich...

  1. #1 Ill-uminatus, 14.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    also ich weiß nicht ob das jetzt in dieses forum passt....
    ansonsten verschiebt es bitte....;D

    also...wie in der überschrift schon steht...ich leide zur zeit unter einer verstopfung...
    meine frage...
    kann ich trotzdem normal ohne einschränkungen weiter trainieren?
    auch bauch?

    bitte um schnelle antwort xDD

    :wink
     
  2. Anzeige

    Schau mal hier: Training und Verstopfung^^. Dort wird jeder fündig!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 desenator, 14.06.2006
    desenator

    desenator Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    21.05.2005
    Beiträge:
    1.244
    Zustimmungen:
    0
    Was sollte Dich dran hindern?
    Oder habt Ihr keine Toilletten im Studio,falls es denn doch mal geht.
    Tu ein paar Öle ins Essen und dann sollte es auch bald wieder gehen.
     
  4. #3 Ill-uminatus, 14.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    joa...kay thx

    aber ich wüsste gerne mal wo die überhaupt her kommt...
    ich esse recht viel obst, gemüse...aber auch sowas wie haferflocken, eier, putenfleisch und viele milchprodukte...
    und öl is eigentlich auch einiges da...auch an mandeln usw mangeltst nicht...

    liegst vlt an den rauen mengen an eiern?^^
    :D
     
  5. #4 Jingang, 20.06.2006
    Jingang

    Jingang Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Häufig kann das auch auf psychischer Ebene liegen, da hat dann die
    Nahrung keinen Einfluss drauf. Da helfen dann auch keine Tipps, sondern
    dann solltest Du Dich damit befassen, ob es Dir z.B. auf anderen Ebenen
    schwerfällt "los zu lassen" (metaphorisch gemeint).

    Ansonst: versuch es mit Leinsamen:
    2-3x täglich einen Esslöffel Leinsamen (ungeschrotet!) mit viel Wasser zu Dir nehmen

    Insgesamt sind Ballaststoffe essentiell - z.B. Salat, Vollkornprodukte....

    oder geschlagene Banane
    oder viel Mango (z.B. Eiweissshake mit Mango reinmixen, das kann "durchschlagende"
    Wirkung haben...
     
  6. #5 Ill-uminatus, 20.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    also...^^
    psychische probleme hab ich jetzt nicht grad...
    aber naja trotzdem danke das mit der verstopfung hat sich auch wieder gelegt
    bis gestern war noch aber jetzt geht eigentlich wieder alles...;D
    hab in der zeit mal schön viel getrunken (bis 5 liter) und auch brav vollkorn (ess sowieso kein weißbrot^^) und nüsse gefuttert...

    naja trotzdem danke... :]
     
  7. #6 Jingang, 20.06.2006
    Jingang

    Jingang Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    04.01.2006
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    0
    Psychische Probleme wollte ich Dir nicht unterstellen, nur dass Du mich da
    recht verstehst.
    Es ist nur so, dass ich sich häufig psychische Symptome auf körperlicher
    Ebene niederschlagen. Ist vollkommen normal und nicht selten.
     
  8. #7 Ill-uminatus, 20.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    ja schon klar^^

    ich habe colitis ulcerosa ( vgl. mit morbus chron), eine chronische darmkrankheit...
    nehme zur zeit wieder kortison usw...
    diese krankheit tritt auch immer wieder in schüben auf...
    meistens kommt die dann auch wenn ich grad stress in der schule habe oder so...
    also der psychische faktor is nicht zu unterschätzen ;D

    aber zur zeit is alles okay xDD
    trotzdem danke ;D
    :]
     
  9. sonixx

    sonixx Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    17.04.2006
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Auch wenn das hier nicht gerne gelesen wird: ich hatte zwar keine Darmkrankheit, aber auch manchmal Probleme auf Klo zu gehen; meist saß ich nur jeden zweiten Tag auf dem Pott. Nach intensivem Literturstudium kam ich dem Schluß, meinen Konsum an Fleisch auf 0 zu reduzieren, also Vegetarier zu werden. Seitdem ist das Problem gelöst und ich kann etwa eine Stunde nach jeder Mahlzeit aufs Klo. Nur so als Anregung gedacht. Bei mir hats Wunder gewirkt. Mal ganz davon ab das man mehr Energie hat.
     
  10. #9 Muscat Coach, 26.06.2006
    Muscat Coach

    Muscat Coach Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    22.06.2006
    Beiträge:
    1.753
    Zustimmungen:
    0
    Oh man - also das hat mal jetzt gar nichts mit Training zu tun und bevor man da irgendwelche falschen Ratschlaege gibt sollte man eher den Rat geben nen Arzt aufzusuchen wenn es denn so schlimm ist und bevor man es nur noch schlimmer macht.
    Soviel eigenstaendiges Denken sollte schon drin sein oder ?

    Jetzt wird hier schon ueber scheisse geredet. nenenene



    Da muss ich mir direkt mal nen Streifen Lehm aus dem Ruecken druecken.
     
  11. #10 Ill-uminatus, 27.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    mh ich weiß gar nciht was du hast...
    das gehört doch genauso dazu oder??
    is doch ganz normal...
    keine ahnung warum manche so verklemmt sind...-.-
     
  12. tippo

    tippo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    @Ill-uminatus

    Bemerkst du einen Leistungsrückgang seit du wieder Cortison nimmst ?

    Ich selbst habe Mb. Crohn seit 14 Jahren und bekomm gerade wieder ein Rezitiv (Schub) und werde wahrscheinlich deswegen wieder cortison bekommen.
    (zusätlich natürlich ne diät (salzarm, evtl. zucker und fettarm) )

    mfG
    tippo
     
  13. #12 Ill-uminatus, 27.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    also ich hatte ein ziemlichen leistungsrückgang während des schubes...
    aber ich nehme zur zeit ja wieder kortison und bin wieder bei meinen alten trainingsgewichten angelangt und schon ein wenig gesteigert wieder...

    immer dieses ewige hin und her^^
    schon das 3. mal mit dem leistungsrückgang...
    aber ich bleib dran ;D

    @ tippo:
    wieviel kortison nimmst du dann immer während des rezidivs??
     
  14. tippo

    tippo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Je nach Blutsenkung usw. bekomm ich dann anfangs ca. 5 Tabletten oder mehr Cortison täglich (sind glaub ich zu je 5mg), Immurek / Pentasa und dann noch was für den Magenschutz.
    Cortison geht dann wenn die Blutsenkung wieder runter ist auf 5-10mg jeden 2. tag und dann hörts halt irgendwann wieder auf bis zum nächsten Schub...
     
  15. #14 Ill-uminatus, 27.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    mh ich krieg immer so 60 mg am tach...
    bin grad wieder bei 20 mg und das läuft eigentlich ziemlich gut..
    zusätzlich nehme ich noch 3 gr salofalk, 150 mg azathioprin und 2 tabs mutaflor...

    naja beim kortison hab ich eigentlich nur die euphorie, depressionen das vollmondgesicht und die stammfettsucht bemerkt...
    (die stimmungsschwankungen waren teilweise seehr extrem^^)

    naja dazu kommt das ich durch den hohen blutverlust auch zu überhaupt nichts mehr bock hatte und fast alles hingeschmissen hatte...

    komischerweise schreibe ich während meiner rezidive die besten noten xDD
    :crazy:
     
  16. Anzeige

  17. tippo

    tippo Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.08.2005
    Beiträge:
    131
    Zustimmungen:
    0
    Tja, das aufgeschwemmte gesicht kenne ich auch :/
    Wobei es jetzt mit 22 jahren viel weniger ausmacht als damals mit 8 Jahren...
    Ich hab dann auch meistens Eisenmangel und dadurch große Müdigkeit.

    Interessant währe ob ich jetzt die Nahrungszufuhr erhöhen muss / sollte da ja ned wirklich gut verdaut wird.
     
  18. #16 Ill-uminatus, 27.06.2006
    Ill-uminatus

    Ill-uminatus Benutzer

    Dabei seit:
    04.06.2006
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    jo eisenmangel.......-.-
    diese ****** tropfen die schmecken ja mal wohl voll beschissen xD

    naja was solls...
    aber die stammfett-sucht war bei mir auch extrem zu erkennen...
    bin jetzt im zarten alter von 15 jahren xDD
    hab das jetzt seit 2 jahren (also noch net sehr lange...)
    mh joa...is ja chronisch werd ich nie los...wenigestens hats nicht mit 5 oder so angefangen...
     
Thema: Training und Verstopfung^^
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. verstopfung durch sport

    ,
  2. verstopfung nach sport

    ,
  3. bodybuilding verstopfung

    ,
  4. sport verstopfung,
  5. verstopfung sport,
  6. verstopfung durch joggen,
  7. verstopfung bodybuilding,
  8. nach sport verstopfung,
  9. sport bei verstopfung,
  10. verstopfung nach joggen,
  11. verstopfung training,
  12. verdauungsprobleme durch sport,
  13. verstopfung durch zu viel sport,
  14. bodybuilder verstopfung,
  15. verstopfung durch zuviel sport,
  16. cortison verstopfung,
  17. verstopfung kraftsport,
  18. verstopfung durch laufen,
  19. verstopfung joggen,
  20. verstopfung durch training,
  21. verdauungsprobleme nach sport,
  22. verstopfung nach training,
  23. verstopfung durch cortison,
  24. bodybuilding verstopfungen,
  25. kein stuhlgang nach sport
Die Seite wird geladen...

Training und Verstopfung^^ - Ähnliche Themen

  1. Training zuhause (Plan)

    Training zuhause (Plan): Hallo zusammen, Auf Grund von Zeitmangel entschloss ich mich einen Raum im Keller für das Training umzubauen wo ich nun mein Training vollziehe....
  2. Inspiration fürs Training Zuhause

    Inspiration fürs Training Zuhause: Hallo, ich benötige etwas Inspiration für ein Training Zuhause. Ich habe bisher im Fitnessstudio trainiert. Nach etwas mehr als einem Jahr...
  3. "Dysbalancen" durch falschen Trainingssplit?

    "Dysbalancen" durch falschen Trainingssplit?: Hallo Zusammen, Wie im oben gennanten Thema habe ich einige Fragen und bedenken bezüglich meines Muskelaufbaus und meines Trainingsplits. Erst...
  4. Welche Trainingsgeräte für zuhause?

    Welche Trainingsgeräte für zuhause?: Hallo zusammen, ich brauche daheim neues Equipment. Hantelbank: [ATTACH] oder [ATTACH] Hier denke ich, sollte es keine Hantelbank mit...
  5. Effektives Training?

    Effektives Training?: Hallo an alle! Ich betreibe seit ca. einem halben Jahr Krafttraining/Ausdauertraining und bin nun an dem Punkt, wo ich selbst nicht weiß, ob ich...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden