Trainingtipps

Diskutiere Trainingtipps im Bodybuilding & Kraftsport Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo Leute, bin in einem anderen Forum auf einen recht interessanten Text gestoßen. Nehmt Euch mal was Zeit zum lesen. Es werden viele Fragen...

  1. #1 Cassiopeia, 27.01.2003
    Cassiopeia

    Cassiopeia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    bin in einem anderen Forum auf einen recht interessanten Text gestoßen. Nehmt Euch mal was Zeit zum lesen. Es werden viele Fragen beantwortet, also gerade für Anfänger gut.

    Hier der Link: http://anabolika.infopop.cc/6/ubb.x?a=tpc&s=712600206&f=788602916&m=2706046891

    Hab mal Off-Topic ausgewählt, wusste nicht so recht wo ich es sonst hätte reinpacken sollen :D

    Gruss
    Daniel
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Guide an. Empfehlenswert!

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Seth

    Seth Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    06.08.2002
    Beiträge:
    2.368
    Zustimmungen:
    0
    Und ich habs verschoben :D, hier passt es besser.

    Gruß,
    SETH
     
  4. Roland

    Roland Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2002
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Ich hatte jetzt keine Lust den ganzen Text zu lesen, aber gerade dass, was im ersten Absatz zu Intensität und Regeneration steht, ist nicht die Art und Weise wie Anfänger trainieren sollten. Für einen erfahrenen Bankdrücker muss die Intensität wohl so hoch sein, aber als Anfänger muss man nicht so intensiv trainieren um Erfolge in Kraft und Muskelquantität zu erzielen. Wenn man neu im Kraftsport ist, reichen auch geringe Reize, also auch Sätze die vor dem Muskelversagen abgebrochen werden, zum Kraft- und Muskelzuwachs. Außerdem sollte man am Anfang geringe Gewichte wählen, die man zu jederzeit komplett beherrscht. Die Sehnen und Bänder sind nämlich noch nicht an die Belastungen gewöhnt, genauso müssen die Bewegungsabläufe noch richtig erlernt werden.
    Also sollten Anfänger gerade die Informationen bezüglich der Intensität nicht ganz ernst nehmen, ansonsten könnten ernsthafte Verletzungen die Folge sein.
     
  5. hastor

    hastor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2002
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    @ Roland:
    Die Frage ist nur, wie man Anfänger definiert.
    Ist ein Anfänger jmd der gerade mit BB anfängt und erstmal ein paar Monate seine Gelenke und Sehnen auf die kommende schwereren Belastungen vorbereitet? Oder ist jmd, der die "Eingewöhnungszeit" hinter sich hat und gerade mit Volumentraining anfängt, nun seine Gewichte langsam steigert und mit höherer intensität trainiert nicht auch noch ein Anfänger?
    Anfänger hört sich etwas abwertend an, ist es aber nicht, waren wir doch alle mal.
    Meiner Meinung ist letzterer auch noch ein Anfänger, aber es wäre sicherlich nicht von Nachteil, wenn er seine Intensität steigert (wohlgemerkt Letzterer!!!) Deswegen würde ich nicht pauschal sagen "Anfänger, Finger weg von höherer Intensität"

    Gruß HASTOR
     
  6. #5 Cassiopeia, 29.01.2003
    Cassiopeia

    Cassiopeia Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    26.07.2002
    Beiträge:
    1.933
    Zustimmungen:
    0
    Anfänger sind ja auch noch gar nicht in der Lage mit soviel "Intensität" zu trainieren. Und die in dem Text angegebenen Gewichte sind auch nur Beispiele, von Leuten die schon seit Jahren trainieren.
    Ich habe ja auch nicht geschrieben das jeder der seit nem 1/2 Jahr im Studio angemeldet ist mit dieser Technik trainieren soll. Wie ich oben bereits geschrieben habe fand ich den Text sehr informativ, darum steht der Link hier ja auch drin. Gerade Anfänger sollten sich soviele Infos zu diesen Sport besorgen wie möglich.
     
  7. Roland

    Roland Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    24.10.2002
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mit Anfänger meinte ich Personen, die noch keine Erfahrungen mit Kraftsport/Bodybuilding haben. Wenn jemand der noch keine Ahnung hat, diese Seite liest und denkt er müsste gleich mit voller Intensität, sprich bis zum Muskelversagen, die Sache angehen, dann kommt er, wenn er Glück hat, mit einem heftigen Muskelkater für die nächsten Tage davon.
    Ich habe meinen Eintrag also auf Anfänger Typ 1 wie hastor ihn beschreibt, bezogen.
    Ich finde die Seite auch gut und informativ, aber ohne das nötige Vorwissen könnten Anfänger leicht einen falschen Eindruck bekommen und sich durch zu intensives Training am Anfang kaputt trainieren. :xx
     
  8. Anzeige

    Hi
    guck dir mal die passende Kategorie an.

    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. hastor

    hastor Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    17.10.2002
    Beiträge:
    936
    Zustimmungen:
    0
    Ich glaube, wenn das hier ein Anfänger liest, ist er sowieso gewarnt :D

    Gruß HASTOR
     
  10. TaoRay

    TaoRay Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.08.2002
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    0
    :D

    ich denke die gefahr ist trotzdem gering.
    wenn man sich daran hält zwischen 8-10 wdh zu trainieren, dann muß man die gewichte automatisch an seine momentane kondition anpassen.
    außerdem haben die meisten die ins studio gehen eh erstmal die ersten 10-12 wochen einen plan, in denen sich die muskeln und sehnen noch recht schnell an die belastung gewöhnen.
    noch was: als "anfänger" hat man nach dem ersten richtig häftigen muskelkater eh erstmal dei nase voll und wird sich beim nächsten mal vll etwas zurückhalten ;)
     
Thema: Trainingtipps
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. trainingtipps muskelkater