Welche Supplement´s für meine Verhältnisse?

Diskutiere Welche Supplement´s für meine Verhältnisse? im Nahrungsergänzungen Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Ernährung; Hallo, ich bin auf der suche nach passenden Supplement´s, da ich anfangen möchte Fortgeschrittener zu Trainieren. Trainiere seit 10 Monaten...

  1. Evga

    Evga Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich bin auf der suche nach passenden
    Supplement´s, da ich anfangen möchte
    Fortgeschrittener zu Trainieren. Trainiere
    seit 10 Monaten 3x die Woche regelmässig
    Kraft und Ausdauer.
    In dieser Zeit habe ich 40 Kg Körpergewicht
    und ca. 10% Körperfett verloren. Aktuell wiege ich
    98 Kg mit einem Körperfett-anteil von ca. 24%.
    Meine Ziele sind Muskelaufbau, Fettabbau, Gewicht
    reduzieren und die Ausdauer zu verbessern.
    Noch zu mir: Ich bin 20 Jahre Alt, 182cm gross.
    Alles was ich seitdem zu mir nehme sind Protein Shakes.
    Habe des öfteren im internet versucht mehr über
    Supplement´s zu erfahren, doch die Vielfalt verunsichert mich,
    da ich leider auch nicht weiß was ich wirklich benötige.
    Wäre toll wenn ihr mir weiterhelfen könntet.
    MfG
     
  2. Anzeige

  3. C.K.O.

    C.K.O. Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    02.07.2013
    Beiträge:
    1.384
    Zustimmungen:
    0
    Wie der Name schon sagt Nahrungsergänzungsmittel. Wo hast du einen Mangel? Kennst du deinen Kalorienbedarf? Makroverteilung?
     
  4. #3 Evga, 01.08.2014
    Zuletzt bearbeitet: 01.08.2014
    Evga

    Evga Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Kalorienbedarf liegt wohl ca. bei 2200, der Arbeitsumsatz mit Sport liegt da wohl bei etwas über 4000
    Mangel habe ich eigentlich keine festgestellt und über eine Makroverteilung habe ich noch gar nicht nachgedacht.
    Bin mir allerdings auch nicht immer so sicher ob ich mein Eiweiss Minimum erreiche..
    Noch dazu gesagt, ich achte drauf das ich bei meiner täglichen Ernährung nicht über 1500 kcal komme..
    ob das jetzt so toll ist weiss ich auch nicht.. da ich seit ein Jahr stark mein Gewicht reduziere.
     
  5. #4 PumperJonny, 11.08.2014
    PumperJonny

    PumperJonny Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Heyho Evga!

    Also erstmal dickes Kompliment: 40kg nimmt nicht jeder ab. Heißt du machst ja anscheinend schon vieles richtig!
    Aber es geht natürlich noch mehr!
    Es wäre interessant zu wissen, wie dein Sportprogramm den ausschaut? Eher Ausdauerlastig oder bist du mehr an den gewichten? Falls du nämlich viel Ausdauer machst, würde ich versuchen das etwas runterzufahren und etwas mehr zu "pumpen" ;-)

    Kalorienbedarf von 2200 und Abreitsumsatz von 4000 inklusive Sport....puuhh da musst du aber echt Gas geben beim SPort das ist ja schon krass.

    Naja nochmal zurück zu deiner Frage:
    Vor allem solltest du auf deine Ernährung achten, was du ja scheinbar auch tust. Kohlenhydrate würde ich vor allem nach dem Training und/oder am Abend vor dem Schlafengehen konsumieren. Gute Quellen für Kohlenhydrate sind: (brauner) Reis, Kartoffeln, Süßkartoffeln, Quinoa, Reisnudeln...Buchweizenflocken

    Fett braucht dein Körper auch...falls du wenig Fisch zu dir nimmst würde ich dir zu Omega 3 - Gesundheit - Produkte raten. Ist etwas unterschätzt dieses Supplement, hat aber psotive Auswirkungen auf deine Gesundheit.
    Multi Vitamin Präparat finde ich auch noch in Ordnung, gerade in der heutigen Zeit sind unsere Lebensmittel immer nährstoffärmer.

    Zum Schluss dann der Klassiker mit dem man gar nicht falsch macht, egal ob man Sport macht oder nicht so ein 100% Whey Protein (2350g) hat noch niemandem geschadet. Ist kalorienarm und versorgt dich mti dem wichtigsten Baustoff für deinen Körper: Eiweiß! Perfekt für den Muskelaufbau und die Diätphase :kg

    Viel Spaß und Erfolg weiterhin beim Training!
     
  6. Evga

    Evga Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey, ich danke dir.
    Zuletzt viel mehr Krafttraining, Ausdauer nur noch zum Aufwärmen und
    10-20 Minuten zum Cool down. Fisch nehme ich in der Tat wenig zu mir,
    wenn ich es mir recht überlege. Omega 3 werde ich mir schon einmal merken.
    Mehr Supplement´s werden also eigentlich gar nicht benötigt? Man sieht in
    Shop´s immer so viele Dinge die neugierig machen, wie zum Beispiel: Aminosäuren,
    Fatburner, Koffein, Glutamin, Creatin und Alanin. Erklärungen stehen eigentlich meistens dabei,
    doch diese sind etwas verwirrend und ich weiß auch nicht was davon für den Körper gut ist
    bzw. in welchen mengen… und alles durcheinander kommt wahrscheinlich auch nicht gut. Daher
    noch die Frage, was ist davon sinnvoll, gut für den Körper (Diät, Muskelaufbau) und „Abzocke“?
    Wäre super wenn mich damit noch jemand beraten könnte.
    MfG
     
  7. #6 PumperJonny, 12.08.2014
    PumperJonny

    PumperJonny Benutzer

    Dabei seit:
    08.08.2014
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Guten Morgen Evga!

    Sehr gut! Auch zum Aufwärmen würde ich dir allerdings vom Laufband oder Crosstrainer abraten. Ich mache immer verschiedene "Mobility" Übungen dazu dynamischen Dehnen...KLassiker dabei zum Beispiel Schulterkreisen
    Das ist allerdings auch etwas persönliches, weil ich mir die Schultern schon früh "kaputt" gemacht hab, weil ich mich eben nie aufgewärmt hab, sondern direkt kalt unter die Stange und Wiederholungen mit 100+kg rausgerotzt hab ::XX
    Also bitte aus meinen Fehlern lernen!

    Werden nicht benötigt....naja darüber könnte das gesamte Forum bis zum Umfallen diskutieren glaube ich. Auf der einen Seite hast du die Anti-Supplement Fraktion, die gegen alles ist was auf dem Markt ist, dann hast du die Leute, die jeden Monat Hunderte Euro für Suppplemente ausgeben, aber gar nicht wissen was wofür ist und einfach denken viel ist viel...ist natürlich Quatsch, wenn sie dann 4 mal die Woche nach dem Training zu McDonalds gehen.

    Ich versuche mal weiter an meinen eigenen Erfahrungen teilhaben zu lassen bzw. dir auch nur das zu raten, was ich meinen Kunden empfehle. Hab da nämlich eins vergessen gestern :eek:
    Also meine "Top 3 "
    Whey Protein
    http://http://www.ironmaxx.de/de/100-whey-protein-2350g.html
    Warum?
    Wie gestern bereits erwähnt, meiner Meinung nach die Allzweckwaffe. Hilft dir, wenn du Muskeln aufbauen willst und ist eine super Ergänzung, wenn man abnehmen möchte. Außerdem verzichte ich stark auf Süßes , sowohl was Essbares angeht, aber auch Getränke. Aber immer nur Wasser und Tee ist halt auch nicht der Knaller. So hab ich dann je nach Geschmack auch mal was Fruchtiges, Schokoladiges usw. Ist jetzt wahrscheinlich nicht der klassische Werbeaufhänger einer Firma, ich sags halt nur wie es bei mir ist :D
    Omega 3 auch gestern schon kurz angerissen, sind essentielle Fette heißt dein Körper kann sie nicht produzieren. Du musst sie also irgendwo konsumieren, über Nahrung oder Nahrungsergänzungen. Kann dabei helfen deine Insulin Sensibilität zu steigern und und und

    Tipp Nummer 3 den ich gestern vergessen hab: Multivitamin Produkt
    Für den nächsten Satz krieg ich wahrscheinlich ganz viel haue hier im Forum, aber Multivitamin würde ich ja fast schon "Kindern" empfehlen. Die Lebensmittelqualität ist heutzutage einfach grottig. Einmal durch die Mittelchen die verwendet werden, um Obst/Gemüse zu schützen oder Tiere zu mästen und auf der anderen Seite hat der Boden, der bewirtschaftet wird einfach nicht mehr die Nährstoffdichte wie vor 20,30 Jahren. Ich hab die Studie jetzt leider nicht parat, aber da wurden verschiedene Gemüsesorten auf den Anteil der Inhaltsstoffe analysiert. Im Vergleich zu vor 20 Jahren sind die Werte rapide gesunken...und die Studie war von 2005...in den letzten 9 Jahren ist es wahrscheinlich nicht besser geworden.


    Zu allen anderen Produkten: häufig Geldmacherei^^
    Grad mit Boostern kriegt man ja vor allem Jugendliche ganz gut :rolleyes:

    Ich würde dir halt empfehlen, wenn du etwas testen willst, dann teste 1 Produkt und nicht 10 gleichzeitig, denn falls du dann einen Effekt merkst...woher weißt du dann welches Produkt dafür verantwortlich war ;-)

    Meine Top 3 ergänze ich momentan mit BCAA - Aminosäuren - Produkte und Maltodextrin.
    Seit kurzem nehme ich auch Magnesium vor dem Schlafen gehen, muss sagen mir hilft´s tiefer zu schlafen, hatte sonst imemr Probleme damit, dass ich nachts häufig wach werde.

    Aber wie gesagt der Rest alles individuell und sehr aufs Trainingsziel ausgerichtet.

    Wenn du noch Fragen hast schieß los, ansonsten je mehr du noch von dir erzählst, deinem Training, was du isst, was dir leicht fällt wo du Schwierigkeiten hast, je besser kann man dir dann helfen. Denn eins muss man ganz klar sagen nichts ist individueller als der menschliche Körper
     
  8. Ndemi

    Ndemi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    4
    Diese ganzen Sups machen bei gewissem Stadium vlt 5% aus….würde lieber in Lebensmittel und deren Optimierung investieren und somit an den 70% eures Trainingserfolgs schrauben.
     
  9. #8 powerfood, 20.08.2014
    powerfood

    powerfood Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    hier mal meine Top Five:

    Supplements sowie die Ernährung sind enorm wichtig im Sport der so genannten Natural Sportler. Diese kommen ganz ohne Anabolika aus und haben ihre Muskelmasse durch gesunde und ausgewogenen Ernährung mit Supplements aufgebaut.

    Ich möchte hier einmal die wichtigsten Supplements auflisten, um so den Sportler zu sensibilisieren, worauf er achten sollte.

    Supplements sind Produkte, die den Sportler über den Tag versorgen. Du wirst durch sie den Muskelaufbau leichter einleiten, wenn du es richtig anstellst.

    Proteinshakes: Gutes Protein wird deinen Muskelaufbau unterstützen. Sie helfen dir, Eiweißmahlzeiten zu ersetzen. Um Muskeln auf zu bauen, brauchst du 2 – 3 g Protein pro Körpergewicht. Proteine unterstützen auch ein wenig die Fettverbrennung. Sie kurbeln deinen Stoffwechsel an und straffen deine Muskeln. Proteinshakes gehören zu der Basis jeden Sportlers.

    Aminosäuren: Die Aminosäuren wirken wie Proteine. Sie unterstützen also den Aufbau, die Regeneration und die Form. Aminosäuren sind nur schneller verfügbar für den Sportler und gerade vor und nach den Training enorm wichtig. Enorm wichtig für den Muskelaufbau sind BCAAs, Glutamin, L-Arginine und die 8 essentiellen Aminosäuren.

    Creatine: Dies ist ein Supplement, das sich in all den Jahren, in denen ich mich mit Sportlernahrung beschäftige, durchgesetzt hat. Gutes Creatin verbessert deine Trainingseinheit, steigert deine Trainingskraft und unterstützt die Basis, wie Proteine und Kohlenhydrate in ihren Aufbau.

    Weight Gainer: Dieses Supplement, welches sich aus Kohlenhydraten und Proteinen zusammensetzt, wird oft von Hardgainern als Mahlzeitersatz gewählt und ist eine gute Alternative, um deine Proteine und Kohlenhydrate abzudecken. Bei einem Weight Gainer solltest du aber darauf achten, nicht zuviel davon ein zu nehmen. Ein Überschuss an Kalorien lässt nämlich deine Fettdepos ansteigen.

    Vitamine: Werden oft unterschätzt! Sind aber für viele Faktoren im Körper verantwortlich. Sie helfen den anderen Supplements bei ihrer Umsetzung. Viele Vitamine sind lebensnotwendig und gehören in meinen Augen zur Lebenseinstellung jedes Sportlers.
     
  10. #9 Geextah, 20.08.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    171
    Unsinnigster Satz den ich seit langem lesen musste...
     
  11. #10 powerfood, 21.08.2014
    powerfood

    powerfood Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Proteinshakes die eine gute Qualität besitzen gehören auf jedenfall dazu. Das ist überhaupt kein Unsinniger Satz.Ich beschäfte mich seit 20 jahren damit und zu einer gesunden Lebensweise sind sehr wohl Shakes eine gute Ergänzung im Altag. Eine Ernährung wie man sie in seinem Alltag gestaltet ist immer eine Anpassung des jeweiligen Sportlers und eine Basis zur Ergänzung zu Fleisch oder sonstige Proteinquellen....
     
  12. Ndemi

    Ndemi Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.03.2014
    Beiträge:
    1.314
    Zustimmungen:
    4
    Wer seine Ernährung im Griff hat, brauch definitiv kein Käseerzeugungsabfallprodukt wie Whey Protein. Gibt so viele Eiweissquellen. Aus Bequemlichkeit kann man sie nehmen aber nicht aus Notwendigkeit.
     
  13. #12 Geextah, 21.08.2014
    Geextah

    Geextah Erfahrener Benutzer
    Super-Moderator

    Dabei seit:
    15.12.2006
    Beiträge:
    4.760
    Zustimmungen:
    171
    Jetzt redest du von einer Ergänzung, vorher war die Rede davon, dass es zur Basis eines jeden Sportlers gehören würde.

    Und ich bleibe dabei: Es ist ein unsinniger satz. Ein Sportler der sich vernünftig ernährt, auf seine Mikros und Makros achtet, benötigt nicht mal den Hauch eines Proteinshakes. Schon gar nicht an der "Basis".

    Proteinshakes sind eine Alternative, wenn man es nicht schaffen sollte täglich auf seine Limits zu kommen bspw durch unregelmäßige Arbeitszeiten etc., aber gehören ganz sicher nicht zu dem "Muss bzw. der Basis eines jeden Sportlers".

    So siehts aus ;)
     
  14. Anzeige

  15. Evga

    Evga Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    31.07.2014
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hey, erstmal muss ich mich dafür entschuldigen das ich mich länger nicht
    habe blicken lassen, kam noch ein wenig Urlaub dazwischen.
    Ich bedanke mich bei euch für die ganzen tipps und hinweise, bin begeistert :)
    Bei weiteren Fragen werde ich mich sehr gern wieder an euch wenden.
    MfG
     
  16. Night

    Night Benutzer

    Dabei seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Evga, wieviel trainierst du denn, dass du beim Sport 1800 Kalorien verbennst? Glaube du hast dich da etwas verrechnet. Dennoch riesen Respekt vor der Veränderung!

    Zum Thema Supplements folgendes: Eine ausgewogene Ernährung macht "NahrungsERGÄNZUNGsmittel" vollkommen unnötig. Ein Eiweßs-Shake bzw. ein Whey-Produkt schadet selbstverständlich dabei nicht. Ist nicht umsonst deshalb das meistbenutze Produkt dieser Schiene.
    Du könntest dir evtl Gedanken über Vitamine machen, wenn du die nicht durch Nahrung aufnimmst, Magnesium oder Kalcium. Das sind die Sachen, wo ich sage "Die braucht man (wenn nicht in der Ernährung ausgewogen)
    Ansonsten empfehle ich dir BCAA´s für vor dem Training.
     
Thema:

Welche Supplement´s für meine Verhältnisse?

Die Seite wird geladen...

Welche Supplement´s für meine Verhältnisse? - Ähnliche Themen

  1. Schulterenge und welche Übungen?

    Schulterenge und welche Übungen?: Hallo, ich habe je ein AC-Typ III und lt. MRT-Bildern je 6 mm Platz zwischen Schulterdach und Oberarmkopf. Ich renne seit Monaten von Ortho...
  2. Welche Trainingsgeräte für zuhause?

    Welche Trainingsgeräte für zuhause?: Hallo zusammen, ich brauche daheim neues Equipment. Hantelbank: [ATTACH] oder [ATTACH] Hier denke ich, sollte es keine Hantelbank mit...
  3. Welche APP nutzen, die eine WEB basierte Analyse bietet ?

    Welche APP nutzen, die eine WEB basierte Analyse bietet ?: Nachdem ich jetzt auf die Apple Watch umgestiegen bin, suche ich noch eine APP, bzw. eine Analyse Webseite, die mir für mein Karate und Kraftsport...
  4. Welche Kraftübungen gegen "Männerbrust"?

    Welche Kraftübungen gegen "Männerbrust"?: Hallo. Wer kann mir sagen, welche Kraftübungen ich machen kann, um meine männliche Brust nicht weiter "aufzublasen"? Ich splitte mein Training in...
  5. welchen Plan soll ich fortführen?

    welchen Plan soll ich fortführen?: Hey Leute, brauche dringend Hilfe.. Undzwar trainiere ich jetzt seit ca 5 Monaten mit einem echt guten 2er Split wo ich sehr gute Ergebnisse...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden