Wiedereinstieg nach langem Krankenhausaufenthalt

Diskutiere Wiedereinstieg nach langem Krankenhausaufenthalt im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Hallo zusammen, ich bin 31 Jahre, 173 cm gross und momentan auf 54 kg. Ich mache seit ich 15 bin Sport, ich bin 15 Jahre fast täglich geritten...

  1. Lugana

    Lugana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    ich bin 31 Jahre, 173 cm gross und momentan auf 54 kg. Ich mache seit ich 15 bin Sport, ich bin 15 Jahre fast täglich geritten und hab dann mit dem Laufen begonnen bis hin zum Halbmarathon.

    Ich war jetzt vier Monate in der Klinik und davon auch viel am Liegen und hab in der Zeit auf 50 kg abgenommen. Ich hab dann auf 52 kg zugenommen und seit 10 Tagen habe ich wieder angefangen ins Studio zu gehen. Ich war jetzt dort sieben Mal. Also fast täglich. Ich habe mit Radfahren angefangen (45 Min), mittlerweilen wechsel ich Rad und Crosstrainer ab, a 40 Minuten. In den zehn Tagen habe ich zwei Kilo zugenommen, obwohl ich nicht viel mehr gegessen habe als sonst. Woran liegt das? Und wie kann ich am Besten trainieren um wieder in Forum zu kommen?

    Um Tipps wäre ich dankbar.

    lg Lugana
     
  2. Anzeige

  3. Vita

    Vita Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Du schreibst du warst im Krankenhaus. Logischer weise die Frage hast du dort Medikamente bekommen?
     
  4. Lugana

    Lugana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ja ich bin Schmerzpatient und habe 12 Jahre Fentanyl (100x stärker als Morphin) genommen. Mir hat es nach der langen Zeit nicht mehr geholfen und jetzt warte ich bis ich umgestellt werden kann auf ein anderes Medikament.

    Als ich ins Krankenhaus kam wog ich 62 kg. Und mit dem Gewicht war ich auch am leistungsfähigsten. Ich bin mir halt jetzt nicht sicher wie ich am Besten trainieren kann um wieder in Form zu kommen und meinen Körper aber mit dem Untergewicht nicht zusätzlich noch zu schaden.

    Aber ich mache schon so lange Sport, ich kann und will nicht ohne.
     
  5. Lugana

    Lugana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    So jetzt mal der Stand nach ein paar Wochen. Ich gehe sechs Tage die Woche ins Studio. Mache dort 2 Stunden Ausdauertraining in Form von Crosstrainer-Spinning-Rudergerät. Danach noch Krafttraining für dich gesamten Körper. Ich wiege jetzt 54 kg auf 175 kg und ich halt mein Gewicht jetzt seit einer Woche. Ich sehe keinerlei Fortschritte wenn ich auf das Gewicht achte und es deprimiert mich schon sehr. Ich merke schon dass ich eine Leistungssteigerung erziehlen kann. Egal ob im Cardio-Bereich als auch beim Ganzkörpertraining. Was wär ein guter Weg zu einer besseren Leistungfähigkeit und meinem Gewicht?

    Bitte schreibt dazu, denn ich bin momentan ziemlich ratlos weil ich keine Fortschritte erkennen kann.

    Lieben Dank euch im Vorraus
    lg Lugana

    Was denkt ihr könnte ich verbessern? Bitte gebt mir mal ein paar Tipps. Wäre ich echt dankbar dafür:)

    lg Lugana
     
  6. #5 dude123, 02.06.2013
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Also zuerst trenne Cardio und Krafttraining. Am besten an unterschiedlichen Tagen, oder eben morgens/abends. Sollte beides nicht möglich sein, dann mach das Cardio nach dem Krafttraining.
    Dein Cardio selbst ist nicht gut. Diese Dauerbelastungen helfen beim Abnehmen nicht wirklich (Übermorgen wird dazu auf meine Blog ein Artikel erscheinen).
    Statt 2h lang Ausdauertraining zu machen reichen 4-15 Minuten - das Schlüsselwort lautet Intervalltraining. Dabei wechselst du extreme Anstrengung mit Pausen ab, z.B. 20 sek Sprint, 10 sek langsam gehen für insgesamt 4 Minuten. Oder 10 sek Sprint gefolgt von 20-30 sek langsam joggen für insgesamt 10-12 Minuten. Ganz egal unterm Strich reichen so jedenfalls 15 Minuten völlig aus und trotzdem ist es wesentlich effektiver.
    Ich vermute, dass auch dein Krafttraining nicht gerade ideal ist. Dazu könntest du dir das hier durchlesen » Der Einstieg ins Krafttraining Simply-Progress
     
  7. Lugana

    Lugana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Reicht es denn nicht auch bei längerem Ausdauertraining Intervalle einzulegen? Ich trainiere einfach zeitlich gerne länger weil ich so den Kopf auch gut freibekomme.

    Danke, mein Krafttraining werde ich anpassen :)
     
  8. #7 dude123, 03.06.2013
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
    Nein, denn so wirst du keine großartige Intensität aufbauen können. Langes Training führt nur zum übermäßigen Ausstoß von Cortisol.
    Intensive Einheiten erfordern übrigens auch viel mehr Konzentration, so dass du damit eher den Alltag hinter dir lassen kannst. Andernfalls wäre vielleicht Yoga noch eine gute Ergänzung.
     
  9. Lugana

    Lugana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Ahja hört sich nicht verkehrt an. Wie sieht es denn mit der Ernährung aus? Ich meine ich bin ja noch im Freizeitbereich. Ist es da ratsam dem Körper noch zusätzlich etwas zuzuführen?
     
  10. #9 dude123, 03.06.2013
    dude123

    dude123 Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    28.07.2011
    Beiträge:
    537
    Zustimmungen:
    0
  11. Anzeige

  12. Lugana

    Lugana Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    07.05.2013
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Schön das ist lieb von dir dass du hier antwortest, vllt hat ja sonst noch wer Erfahrung mit längerem Ausdauertrainingsmöglichkeiten um einfach vom Gehirn her frei zu kommen? Ich brauche das einfach für meine Psyche und bin so gut wie jeden Tag am trainieren.
     
  13. #11 hammerhead, 04.06.2013
    hammerhead

    hammerhead Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    04.04.2013
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Ich mache Zirkeltraining mit einer Kombi aus Geräten und Steps - das kann man je nach Tagesform intensivieren. Ich war zwar nicht im Krankenhaus, habe aber drei Monate keinen Sport gemacht und habe in einem Monat auch 2 Kilo zugenommen, was wohl am Muskelaufbau liegt. Mein Training dauert nur 30 Minuten und ich trainiere drei mal die Woche.
     
Thema: Wiedereinstieg nach langem Krankenhausaufenthalt
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. krafttraining nach krankenhaus

    ,
  2. muskeln aufbauen nach langem krankenhausaufenthalt

    ,
  3. nach langem radfahren schmerzen am anus

    ,
  4. wiedereinstieg ins krafttraining mit untergewicht
Die Seite wird geladen...

Wiedereinstieg nach langem Krankenhausaufenthalt - Ähnliche Themen

  1. Wiedereinstieg Fitness nach längerer Pause

    Wiedereinstieg Fitness nach längerer Pause: Hallo, ich M (22) habe wieder angefangen nach längerer Pause (ca. 1 Jahr) wieder zu trainieren. Meine Frage ist habt ihr i.welche Tipps welche...
  2. Trainingsplan nach Wiedereinstieg mit neuem Ziel

    Trainingsplan nach Wiedereinstieg mit neuem Ziel: Hallo, ich habe bis vor ca. 3 Jahren regelmäßig trainiert. Über 17 Jahre Kampfsport, 6 Jahre zusätzlich Krafttraining (zuletzt 2er Split...
  3. Schmerzen nach Wiedereinstieg

    Schmerzen nach Wiedereinstieg: Hi, Ich habe folgendes Problem: Ich habe vorgestern das erste mal seit 1/2 Jahr wieder im Studio trainiert. Habe 3 Übungen gemacht (Kniebeugen,...
  4. Wiedereinstieg

    Wiedereinstieg: Hallo, ich bin 47 Jahre alt und habe eine 16 jährige Tochter. vor 20 Jahren war ich sehr aktiv beim Bodybuilding, leider in Verbindung mit einer...
  5. Wiedereinstieg mit Booster erleichtern?

    Wiedereinstieg mit Booster erleichtern?: Hey Community, ich habe momentan ein kleines Tief seit meiner Verletzung im rechten Handgelenk. Ich bin vorher 8 Monate lang regelmäßig ins...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden