Wirbel verschoben, Nerv geklemmt

Diskutiere Wirbel verschoben, Nerv geklemmt im Fitness, Wellness und Gesundheit Forum im Bereich Fitness & Bodybuilding-Forum: Training; Ich habe mir vor jetzt mittlerweile schon zwei Wochen wahrscheinlich einen Wirbel verschoben. Wie genau das passiert ist, weiss ich nicht genau,...

  1. #1 breitwiehoch, 24.11.2014
    breitwiehoch

    breitwiehoch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe mir vor jetzt mittlerweile schon zwei Wochen wahrscheinlich einen Wirbel verschoben. Wie genau das passiert ist, weiss ich nicht genau, könnte eine ungenaue Ausführung vom Bankdrücken gewesen sein, hab es erst am nächsten Morgen gemerkt.. Als es nach einer Woche immer noch nicht weg war, bin ich zum Physio und Ostheopathen, der hat ewig massiert, fast 70min und dann ein bisschen eingerenkt. Trotz allem bleibt immer noch ein Schmerz im oberen Rückenstrecker, der bis in die Schulter zieht.. #
    ist es normal, dass das so lange dauert? habt Ihr das auch schon erlebt?
     
  2. Anzeige

  3. #2 sternocleidomastoideus, 24.11.2014
    sternocleidomastoideus

    sternocleidomastoideus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    Hhhmmm...wenn er massiert hat, dann hat er aber keine Osteopathie gemacht, sondern nur die Muskeln etwas bearbeitet und gelockert. Wenn wirklich etwas eingeklemmt ist, dann muss er allerdings was anderes machen, wie zumindest manuelle Mobilisation der WS. Osteopathische Behandlungstechniken wären eigentlich auch besser gewesen....

    Kannst du den Schmerz beschreiben? Z.B. stechend, brennend, oder eher ziehend? Bei welchen Bewegungen kommt der Schmerz ,oder ist er gar permanent vorhanden?

    Und was hat der Physio denn gesagt?
     
  4. #3 breitwiehoch, 25.11.2014
    breitwiehoch

    breitwiehoch Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    07.02.2013
    Beiträge:
    120
    Zustimmungen:
    0
    ja manuelle mobilisation hat er auch gemacht.. es wird jetzt schon langsam besser. ich merke noch ein "ziehen" im Muskel. ich nehme an, das kommt daher, dass der muskel die ganze zeit verkrampft war und erst jetzt langsam loslässt.. schmerz ist fast permanent vorhanden
     
  5. #4 sternocleidomastoideus, 25.11.2014
    sternocleidomastoideus

    sternocleidomastoideus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    ah, o.k.

    Ziehen deutet wirklich eher auf Muskel...Versuche es dann ruhig mal mit Wärme wie Rotlichtlampe, Heizkissen, Wärmepacks aus dem Backofen, oder was ähnlichem..
     
  6. #5 Nils-O-Mat, 27.11.2014
    Nils-O-Mat

    Nils-O-Mat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kenne solche Wehwehchen ...

    Bei mir helfen in Sachen Wärmebehandlung immer recht gut diese Vlies-Pflaster:
    http://www.abc-pflaster.de/produkte/muskel-gelenk-and-rueckenschmerzen/abc-waerme-pflaster

    Ich brauche ab und zu einfach etwas, was schnell gegen meine nervigen Nackenschmerzen hilft.
    Wieso die in letzter Zeit vermehrt auftreten weiß ich irgendwie auch nicht. Ich vermute fast, dass
    die Schmerzen auch völlig unabhängig von meinem Training auftreten.
    Als wir im Sommer für zwei Wochen im Urlaub waren hatte ich die Nackenschmerzen auch an zwei
    Tagen und dort habe ich eben kein Training gemacht und hatte eben also trotzdem die Beschwerden.

    Zu einem Physio war ich auch schon mal zum Einrenken. Allerdings tat mir dadurch Rücken oder auch Nacken noch
    mehr weh als zuvor. Vielleicht habe ich auch nur Pech gehabt und war beim falschen Physio.
    Mit Wärmebehandlungen hatte ich bisher dann doch mehr Erfolg (und das obwohl ich mich dagegen am Anfang
    noch gesträubt hatte).
     
  7. Anzeige

  8. #6 sternocleidomastoideus, 27.11.2014
    Zuletzt bearbeitet: 27.11.2014
    sternocleidomastoideus

    sternocleidomastoideus Erfahrener Benutzer

    Dabei seit:
    30.10.2014
    Beiträge:
    311
    Zustimmungen:
    2
    "Einrenken" habe ich früher auch gemacht. Genauer gesagt ist das ein Bestandteil der manuellen (Medizin) Therapie in Form von chiropraktischen Anwendungen. Da das ganze aber eben wie besagt daneben gehen kann, vor allem wenn der entsprechende Arzt oder Physio (in D darf ein Physio zudem keine wirkliche Chiropraktik machen..) sein Handwerk nicht versteht, ist das mit Vorsicht zu geniessen. Zudem ist Chiropraktik sehr "invasiv" und da nunmal mit Gewalt über einen natürlichen Widerstand (Band- Sehnenapparat) hinweggegangen wird ist das nicht zu empfehlen. Man muss bedenken das vor allem Bänder nicht die Rückstellkraft haben, eine übermässige Dehnung, wie sie meist bei chiropraktischen Anwendungen durchgeführt wird, zu verkraften. Folge ist, vor allem nach mehrfacher Anwendung in ein und demselben Gelenk, das die eintsprechenden Bänder quasi "ausleiern" und die Stabilität in dem Gelenk dann vollkommen verloren geht. Folge davon wiederum ist, dass man unter Umständen Dauerpatient des Chiropraktikers wird. Das freut höchstens den Chiropraktiker, oder Physiotherapeuten der dieses, dann unter dem Deckmantel der manuellen Therapie ausgelöst hat...

    Ich empfehle sanfte Behandlungstechniken. Das kann Craniosacrale Therapie, sanfte (!) Formen der Osteopathie, oder auch Behandlungen nach Dorn sein. Diese Techniken sind Beispiele für eine sanfte und, richtig angewendet, sehr effektive Behandlungstechnik...

    Trainigstechnisch gilt es zu bedenken, ob man vielleicht zu einseitig trainiert hat und somit muskuläre Dysbalancen der Auslöser sind, oder bei Trainings mit zuviel Gewicht arbeitet, so das man mit der HWS oder auch bei anderen Übungen entsprechend z.B. LWS (Bankdrücken !) kompensiert hat. Diese Kompensationen sind zugunsten einer sauberen Übungsausführungen zu vermeiden. Sie bringen für Muskel- und Kraftzuwachs in der Zielmuskulatur auch eher Nachteile als korrekte Ausführungen mit weniger aufgelegtem Gewicht. Die Zielmuskulatur muss bei einer korrekten Ausführung einer Übung die maximale Last aufnehmen und bekommt den stärksten Reiz. Bei Kompensation verteilt man das höhere Gewicht nur auf andere, unterstützende Muskelgruppen und geht somit schnell an dem eigentlichen Sinn der Übung vorbei...

    Aber der Mensch an sich ist natürlich vielen Dingen ausgesetzt und die Ursachen können auch vollkommen andere Ursachen haben. Die Diskussion und Erläuterung dazu würde den Rahmen hier aber sprengen....
     
  9. #7 Nils-O-Mat, 27.11.2014
    Nils-O-Mat

    Nils-O-Mat Neuer Benutzer

    Dabei seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Danke für deine Hinweise!
    Schön formuliert übrigens ;)

    Sowas in der Art habe ich sogar bei meinem ersten Besuch beim "Physio" bzw. beim "Chiro" zwar auch vermutet, aber ich
    konnte es nicht so richtig betiteln.
     
Thema:

Wirbel verschoben, Nerv geklemmt

Die Seite wird geladen...

Wirbel verschoben, Nerv geklemmt - Ähnliche Themen

  1. Hilfe für den Lendenwirbelbereich

    Hilfe für den Lendenwirbelbereich: Hallo zusammen. Momentan habe ich bei 173cm etwa 95kg. Ich hab jetzt schon ein bisschen mehr Bewegung in meinen Alltag mit eingebracht und auch...
  2. Dekompression der Wirbelsäule

    Dekompression der Wirbelsäule: Hallo, es gibt eine bestimme Bewegung, zu die der Körper in der Lage ist, aber wenig Leute davon wissen, und nicht bewusst nutzen. Und zwar...
  3. Kniebeugen. Problem Halswirbel

    Kniebeugen. Problem Halswirbel: hallo alle zusammen, ich, w, brauche mal einen rat. und zwar schaffe ich es nicht eine langhantel auf meinen schultern zu positionieren. ich...
  4. Welche Kraftübungen bei Osteoporose Lendenwirbelsäule?

    Welche Kraftübungen bei Osteoporose Lendenwirbelsäule?: Hallo. Wer kann mir Tips für Kraftübungen bei Osteoporose in der Wirbelsäule geben? z.B. Latziehen etc. Welche Übungen sind hier sinnvoll? Danke
  5. Fitnessübungen für Gleitwirbel

    Fitnessübungen für Gleitwirbel: Hallöchen :) Alsoo.. ich bin 14 und habe ein kleines Problem, ich habe einen Gleitwirbel. Ich war deswegen beim Arzt und beim Krankengymnasten....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden